Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Epic Games

Leserwertung: 100% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

UE3: Koei meckert, Midway lobt

Epic Games (Unternehmen) von Epic Games
Epic Games (Unternehmen) von Epic Games - Bildquelle: Epic Games

Unser täglich Kommentar zur Klage von Silicon Knights gib uns heut: Den Kollegen von PSXExtreme zufolge ist auch Koei mit der Unreal Engine 3 nicht wirklich zufrieden. Insbesondere auf der PS3 sei diese problematisch. Auch bezieht sich der Marketingmanager der Firma auf eine Liste von UE3-basierten Titeln, die mindestens einmal verschoben werden mussten, darunter auch die Xbox 360-Spiele BioShock , Mass Effect und Lost Odyssey , aber auch Titel wie Turok , Stranglehold oder die PS3-Version von Rainbow Six: Vegas . Koei selbst verwendet die Technologie in Fatal Inertia .

Epic-Vizepräsident Mark Rein ließ sich nicht lange bitten und äußerte sich ebenfalls: Letzendlich sei das Produzieren großartiger Spiele harte Arbeit. Es gäbe kein magisches Hilfsmittel, das dafür sorgen würde, dass man sich nicht der Herausforderung stellen müsste, bei hochklassigen, komplexen Spielen das Beste aus ebenso komplexer Hardware rauszuholen. Man mache große Fortschritte dabei, die Engine auf den neuen Plattformen schneller zu machen, niemand könne aber erwarten, dass dies über Nacht geschehen würde.

"Unsere Engine ist keine Technologie für Launch-Titel. Wenn du Spiele pünktlich zum Launch haben willst, nimm deine Engine aus der alten Generation und setze sie um. Wenn du beeindruckende, echte Next-Gen-Spiele wie Gears of War oder Unreal Tournament 3 machen willst - und das ist es, was die meisten unserer Lizenznehmer anstreben -, dann musst du akzeptieren, dass es Zeit kostet, sich mit den Finessen der einzelnen Systeme auseinanderzusetzen."

Sagt Rein und verweist darauf, dass mit Rainbow Six: Vegas bereits ein erfolgreicher UE3-basierter Titel eines anderen Herstellers verfügbar ist.

Midway, deren Stranglehold in der obigen Liste aufgeführt wurde, pflichtet Epic bei. Man habe mit UE3 keine Probleme gehabt, denen man sich nicht auch mit selbst entwickelter Technologie hätte stellen müssen. Der John Woo-Shooter sei ihres Wissens nach der erste UE3-Titel, bei dem zwischen PS3- und Xbox 360-Version keine großen Unterschiede bestünden. Die Entwicklung von Software für neue Plattformen sei harte Arbeit, bei der man diversen Herausforderungen begegnen würde - das sei in den ersten Jahren bei der PS2 nicht anders gewesen.

Auch nennt man Madden NFL 08 und NCAA 08 von EA als Beispiele - deren Xbox 360-Fassungen laufen mit 60 Frames pro Sekunde, die PS3-Versionen hingegen nur mit 30. Da jene Titel auf anderen Engines basieren, mutmaßt Midway-Mann Steven Allison, dass das Performance-Problem kein UE3-spezifisches sei und legt damit mehr oder weniger nahe, dass eher die Zugänglichkeit der PS3-Hardware verantwortlich zu machen ist. Er bezweifle nicht, dass Koei Probleme mit der Unreal Engine 3 gehabt haben könnte, vielleicht seien die Ursachen dafür aber nicht in dieser Technologie zu suchen.


Quelle: EvilAvatar

Kommentare

sinsur schrieb am
ja es sind 15 fps ...aber ab 24 fps lässt sic hdas auge betrügen und einzel bilder werden zu einem zb film.
jeh mehr bilder die sekunde desto weniger sogenanntes motion blur tritt auf (in kino filmen aufgrund der niedrigen fps bei schnellen bewegungen im tv nicht wegen der vielen bilder der tv kamera)
bei videospielen liegt bewegung und fps direckt beieinander...bei 24 fps hat eine bewegung (zb blick rechts nach links) nur 24 stufen....bewegt man sich shcnell kann es hackelig werden...bei mehr bildern pro sekunde werden mehr stufen sprich einzelbilder für die bewegung generiert..die bewegung wirkt allgemein flüssiger...sprich bei weniger fps wird sozusagen das blickfeld seltener upgedated....mit mehr frames hat man dann mehr "eingriffsmöglichkeiten" ins gesehene.
ich glaube die ps3 macht weniger frames bei manchen spielen wegen fast gleich starker hardware wie 360 aber höhere auflösungen...die niedrigen sind dann direckt auf 30 beschränkt damit die hohen nicht performance iengebrochen wirken....
Dan Chox schrieb am
robhappy21 hat geschrieben:Das menschliche Auge kann 15 fps warnehmen. Als0 wozu braucht man dann zB 90 fps?
So bei 30 fps ist das Bild richtig flüssig und auch die meisten Filme laufen mit 30 fps. Warum also mehr?
Soweit ich weiß, um die 24 pro Sekunde.
DoNuT_XP schrieb am
KOD3R_88 hat geschrieben:
FuckAMoogleDoo hat geschrieben: die entwickler epic, die immer nur PC- und niemals (nehm ich an) konsolenspiele gemacht haben
jede unreal engine lief bis jetzt auf ner konsole, angefangen mit ue1 auf ps2 (vielleicht sogar noch ps1) (unreal tornament) und ich glaube sogar auf dreamcast,
dann die ue2 auf der xbox (unreal championship) und jetzt die ue3 auf xbox 360 und ps3.
ich denke, man sollte keine alten generationen zum vergleich herziehen... es braucht eben ein paar "pilotprojekte", bis die verschiedenen studios erfahrung mit der jeweiligen hardware haben... ja, im moment gibt's scheinbar noch probleme, denn sonst könnte ein eher mittelprächtiges spiel wie Tony Hawk's Project 8 niemals ruckeln, was es dann aber doch des öfteren tut... ich bin selber softwareentwickler, und weiß, wie es ist, mit andere frameworks zu arbeiten oder für spezielle plattformen zu entwickeln, da warten einige überraschungen und der teufel steckt meistens im detail... und selbst wenn man nen fehler findet, kann man nicht bei epic anklopfen, sagen: "eure engine ist scheisse" und am nächsten morgen ne überarbeitete version erwarten... mit manchen sachen muss man als entwickler leben eben um das problem herumprogrammieren... was natürlich zeit kostet und wahrscheinlich den einen oder anderen technologieträger ein bisschen im release verschieben wird...
nur auf der anderen seit, wenn ein wenig zeit ins land gezogen ist, werden da wohl sehr wohl noch einige knaller rauskommen, man vergleiche nur PS2-spiele der ersten stunde mit GT4, god of war und konsorten... da geht noch einiges, nur eben nicht jetzt, hier und sofort...
boardcetcha schrieb am
Ich weiss nicht ob die UE3 das maximum aus meiner x360 rausholt! Hamma engine, keine frage! Wenn ich so gears of war auf 1080p auf meiner riesen HD glotze zocke und staune, dass alles so fantastisch aussieht, ohne kanten, ruckelfrei, flüssig, dann frag ich mich was grafisch dann noch kommen kann?
FuckAMoogleDoo schrieb am
KOD3R_88 hat geschrieben:
FuckAMoogleDoo hat geschrieben: die entwickler epic, die immer nur PC- und niemals (nehm ich an) konsolenspiele gemacht haben
jede unreal engine lief bis jetzt auf ner konsole, angefangen mit ue1 auf ps2 (vielleicht sogar noch ps1) (unreal tornament) und ich glaube sogar auf dreamcast,
dann die ue2 auf der xbox (unreal championship) und jetzt die ue3 auf xbox 360 und ps3.

gut, aber wie bereits festgestellt: die maschinen sind heute wesentlich komplexer. vielleicht waren engine-spezifikationen damals einfach wesentlich weniger nötig ö_Ö
schrieb am

Facebook

Google+