Stardock: Shafer & Stern verpflichtet - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler: -
Publisher: -

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Stardock: Shafer & Stern verpflichtet

Ende Dezember hatte Jon Shafer seinen Arbeitsplatz bei Firaxis geräumt - freiwillig, wie er selbst betonte. Shafer war vor fünf Jahren aus der Civilization-Mod-Gemeinde zum Studio gestoßen und hatte an den Erweiterungen für Civilization 4 mitgewirkt. Sid Meier & Co. waren mit der Arbeit des jungen Entwicklers sehr zufrieden - Shafer wurde in die Position des Lead-Designers für Civilization V befördert.

Mittlerweile ist klar, mit welchen Ziel Shafer seinen einstigen Brötchengeber verließ: Laut BigDownload steht er nun bei Stardock auf der Gehaltsliste. Dort soll Shafer die Weiterentwicklung des denkbar schlecht aus den Startlöchern gekommenen Elemental: War of Magic betreuen und sich außerdem um die Mod-Community kümmern. Mittelfristig werde Shafer bei Stardock aber irgendwann sein eigenes Team leiten und ein neues Spiel entwickeln, heißt es da außerdem.

Er habe Firaxis im Guten verlassen und mehrere Angebote vorliegen gehabt, so der Designer. Kein anderer Hersteller habe ihm aber so viele Freiheiten zugesichert wie Stardock. Dort könne er an der Sorte von Spielen arbeiten, die er gerne machen würde.

Das Studio hatte einige Wochen zuvor bereits Derek Paxton verpflichtet. Der Lead-Designer des Civ IV-Mods Fall From Heaven soll ebenfalls bei Elemental aushelfen.

Stardock gab außerdem noch bekannt, dass man sich die Dienste von Dave Stern gesichert hat. Der SciFi- und Fantasy-Autor soll bei Elemental und allen weiteren anstehenden Produktionen des Herstellers die Geschicke im Bereich Creative Storytelling und Story-Umsetzung leiten. Stardock habe ein reiches Fantasy-Universum erschaffen, dessen Tiefe im eigentlichen Spiel aber nicht genug vermittelt wird, so Stern. Das wolle man zukünftig ändern.


Kommentare

dx1 schrieb am
Nestros hat geschrieben:Vielleicht ist es ja der hier: Dave Stern. Der hätte Erfahrung in SciFi und Videospiel-Romanen, das würde ja zu Stardock passen

Der könnte es natürlich sein. Danke für die Recherche. :D
Diese Publikationen hauen mich aber auch nicht vom Hocker. Diese fast schon Auftragsschreiber zu nennenden Autoren beherrschen oft den "technischen Teil" des Schreibens, also Charaktere definieren, Spannungsbogen erzeugen, und so weiter, haben aber kaum eigene Ideen zu transportieren. Es fehlt vor Allem in der SciFi meistens der übergeordnete Gedanke, der transportiert werden soll.
Aber Stardock wird sich schon etwas dabei gedacht haben und ein ordentlicher "Handwerker" ist schon mal besser als gar kein Schreiber. Ich hab mich jetzt auch an Stardock erinnert - das ist doch diese Firma, die Programme wie WindowBlinds veröffentlicht hat. Auf deren Webseite sieht's auch ziemlich nach Gemischtwarenladen aus.
artmanphil schrieb am
Ich habe nichts davon gelesen, aber umhauen tut es mich auf den ersten Blick nicht, was Stern so schreibt. Ich sehe noch nicht ganz, was ein "Schreib ein Buch aus dem Filmscript"-Autor und Startrekromane an Hilfe darstellen, wenn ein Videogame eine Story braucht. Zumal insbesondere Startrek von vielen als Storyarm belächelt wird.
Nestros schrieb am
dx1 hat geschrieben:Für weitere Hinweise bin ich dankbar, vielleicht kann ja der Nachrichtenautor noch etwas Licht ins Dunkel bringen ...

Vielleicht ist es ja der hier: Dave Stern. Der hätte Erfahrung in SciFi und Videospiel-Romanen, das würde ja zu Stardock passen
dx1 schrieb am
Stardock gab außerdem noch bekannt, dass man sich die Dienste von Dave Stern gesichert hat. Der SciFi- und Fantasy-Autor ...

Okay, hab mal nach Dave Stern gegugelt, um herauszufinden, welche SciFi- und Fantasywerke er geschrieben hat. Als ich meine Stichwörter mehr als zweimal variieren musste wurde ich stutzig. Es stellte sich dann heraus, dass Mr Dave Stern kein SciFi- und Fantasyautor ist, der "eigene" Kurzgeschichten und Romane verfasst. Er ist so eine Art Auftragsschreiber. Natürlich ein anspruchsvolles Handwerk, aber eben etwas anderes, als ein "normaler" Autor. (Ungefähr wie der Unterschied zwischen dem Archytekten, der sein eigenes Haus baut und dem, der für ein Großunternehmen ein "sich in die urbanen Gegebenheiten einfügendes" Bürogebäude planen darf.
Verfasst hat er - eventuell, Dave Stern ist so ein Allerweltsname - wie es scheint:
- eine ohne gewollte Mitwirkung des Subjekts entstandene Biographie von Adam Sandler,
- drei Romane, die im Star Trek-Universum fußen.
Man kann nur spekulieren, was davon dem Genre "Fantasy" zuzuordnen ist.
Möglicherweise - oder eher wahrscheinlich - habe ich meine Suche noch immer fehlerhaft durchgeführt und deshalb unvollständige oder sogar falsche Ergebnisse erhalten. Für weitere Hinweise bin ich dankbar, vielleicht kann ja der Nachrichtenautor noch etwas Licht ins Dunkel bringen ...
schrieb am

Facebook

Google+