P.A.M.E.L.A.: Survival-Horror in einer offenen Science-Fiction-Welt: Eden als gefallenes Utopia - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Entwickler: Nvyve Studios
Publisher: -
Release:
2016

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

P.A.M.E.L.A.: Survival-Horror in einer offenen Sci-Fi-Welt

P.A.M.E.L.A. (Action) von
P.A.M.E.L.A. (Action) von - Bildquelle: Nvyve Studios
Das Indie-Entwicklungsteam NVYVE arbeitet derzeit an dem Horrorspiel P.A.M.E.L.A., das in einer offenen Sci-Fi-Welt spielen soll und aus der Ich-Perspektive gesteuert wird. Es soll im kommenden Jahr für PC erscheinen (Greenlight-Kampagne bei Steam). "P.A.M.E.L.A. widmet sich den unvorhersehbaren Konsequenzen des Strebens der Menschheit nach technischer und biologischer Verbesserung", so Adam Simonar, Studio Director von NVYVE Studios. "Obwohl die Veröffentlichung erst für 2016 geplant ist, freuen wir uns, schon mal einen Vorgeschmack auf die Hintergrundgeschichte zu geben und auf den furchtbaren Sturz, den eine utopische Gesellschaft mit technischem Fortschritt erleben kann".

Der folgende Rebirth-Trailer zeigt einige unterschiedliche Orte und enthüllt die omnipräsente Aufseher-KI Pamela sowie das KI-System, auf das die Spieler im Verlauf treffen. P.A.M.E.L.A. beginnt damit, dass ein Schläfer aus seinem Cryo-Schlaf in Eden geweckt wird. Eden ist ein gefallenes Utopia. Als Schläfer wird der Spieler an der Seite von Pamela bestehen müssen, während die Stadt erforscht wird.

"Es gilt, die tragischen Geschehnisse zu erforschen, die zum Niedergang einer ganzen Zivilisation führten und dabei gilt es, um das eigene Leben zu kämpfen, wenn man von den zerbrochenenen Seelen von Eden angegriffen wird, die versuchen, ihre Stadt und die Geheimnisse zu schützen. Mit einer KI, die sich durch die Persönlichkeit der Feinde verändert, ist keine Konfrontation mit den so genannten Afflicted gleich, weil sie sich unvorhersehbar verhalten, getrieben von unerträglichen Schmerzen und der Krankheit, die sich entstellt. Spieler interagieren mit verschiedensten Fraktionen, unter anderem den Afflicted, Sicherheits-Droiden, Roboterdienern und vielen mehr. Jede Fraktion hat ihre eigenen Verhaltensweisen und Allianzen und reagiert dynamisch auf das Verhalten der Spieler und wird so zu Freund oder Feind. (...) Durch das Verbessern der eigenen Waffen und der Erschaffung eines sicheren Rückzugsorts kann man sich gegen die Kreaturen von Eden wehren. Wer sich dafür entscheidet, den eigenen Körper mit Bio-Verbesserungen auszustatten, hat zwar einen Vorteil gegenüber den Feinden - aber zu welchen Kosten?"

Letztes aktuelles Video: Rebirth-Trailer


Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)

Screenshot - P.A.M.E.L.A. (PC)


Quelle: NVYVE

Kommentare

-svega- schrieb am
Aktuelle Optik und offene Welt; beides schön und gut, aber inhaltlich ein zum Xten Mal aufgekochtes Thema.
- Entvölkerte, hochtechnisierte Umgebung in der zombiähnliche Mutanten auf den Spieler lauern.
System Shock hat es 1994 vorgemacht und es sind bis heute diverse Spiele gefolgt.
Schade, dass sich die Studios einfach keine neuen Geschichten einfallen lassen.
Sabrehawk schrieb am
die extrem hohe Verdichtung des Kohlenstoffs entsteht durch immensen Druck da hilft nur Notschlachtung oder Anti-Bullshit Serum.
Usul schrieb am
Sabrehawk hat geschrieben:und meine oma kackt diamanten...
Oh, das kann je nach Größe der Diamanten aber schmerzhaft sein. War sie schon beim Arzt deswegen?
nawarI schrieb am
flo-rida86 hat geschrieben:
MrLetiso hat geschrieben:Klingt nach einer Mischung aus SystemShock und BioShock im Survival-Gewand. Nicht die schlechtesten Voraussetzungen.
echt bioshock? das trifft sehr gut eigentlich auf soma. pamela wirkt eher wie eher auch sowas in der richtung wie mass effekt.
Ich musste auch an Bioshock denken: Der Gedanke eines Utopias, das an der eigenen Dekadenz zugrunde gegangen ist, ist eines der Hauptthemen von Bioshock (1&2). Die Möglichkeit seinen Körper zu modifizieren und so die Vorzüge dieser höher-entwickelten Gesellschaft zu nutzen erinnert auch an die Plasmid-Spritzen.
Man kann aber davon ausgehen, dass sich die Macher viele erfolgreiche SPielereihen zur Inspiration angeguckt haben. sie wären ja blöd wenn nicht. :)
MrLetiso schrieb am
flo-rida86 hat geschrieben:
MrLetiso hat geschrieben:Klingt nach einer Mischung aus SystemShock und BioShock im Survival-Gewand. Nicht die schlechtesten Voraussetzungen.
echt bioshock? das trifft sehr gut eigentlich auf soma. pamela wirkt eher wie eher auch sowas in der richtung wie mass effekt.
Touché - ich dachte dabei mehr an Infite - habe ich wohl nicht deutlich gemacht ^^ Wo siehst Du Parallelen zu Mass Effect? Hab ich was verpasst? o_ô
schrieb am

Facebook

Google+