Metal Gear Solid: Auch als Abondonware illegal - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Stealth-Action
Entwickler: Konami
Publisher: Microsoft
Release:
kein Termin
Test: Metal Gear Solid
85

Leserwertung: 95% [6]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Metal Gear Solid: Abondonware = illegal

Seit dem 26. April wird Metal Gear Solid für den PC offiziell als "Abandonware" eingestuft und im Internet auch fälschlicher Weise als "legaler" Download angeboten - dabei gilt selbst diese Software, die seit Jahren nicht mehr im Handel erhältlich und auch nicht mehr vom Hersteller unterstützt wird, aus juristischer Sicht als "Softwarepiraterie". Konami verbittet sich daher zu Recht jegliche Verlinkung zu betreffenden Seiten.  

Aus kulturhistorischer Sichte könnte man lediglich auf die wertvolle Archivfunktion verweisen, die durch das Sammeln nicht mehr im Handel erhältlicher Spiele entsteht - allerdings sollte diese Archivierung von einem Anbieter erfolgen, der dafür die volle Rückendeckung der Rechteinhaber bzw. Publisher hat.

Auf Heise.de gab es einen interessanten Artikel dazu, der auf Folgendes aufmerksam machte:

Bevor man "Abandonware" als Verschleierungsbegriff für Piraterie abtut, sollte die Geschichte von Friedrich Wilhelm Murnaus Film "Nosferatu" betrachtet werden. Nach der Uraufführung 1922 klagte die Witwe des Schriftstellers Bram Stoker auf die Durchsetzung ihrer Rechte an dem Werk. Immerhin hatte ein Roman ihres Mannes als Vorlage gedient. 1924 entschied ein Berliner Gericht, die Rechtsnachfolger der Produktionsfirma müssen entweder 5000 Pfund zur Abgeltung der Rechte zahlen oder Negative und Positive des Films vernichten. Die Nachfolgefirma wollte nicht zahlen. Wozu auch alte Filme konservieren, wenn mit neuen Geld zu verdienen ist - und so konnte "Nosferatu" allein durch Verstöße gegen das Urheberrecht bewahrt werden. 

 

Kommentare

Oberdepp schrieb am
Da MGS mittlweile kostenlos auf dem PC ist, ladt euch doch die PSX-Version runter, dazu ein gescheites PSX-Emu wie der PCSX, oder wie der sich schimpft und habt mit der PSX-Version spaß. Ich habe das Spiel originall, daher ist mir die PC-Version sowas von Wurst.
Nur wegen der englischen Synchro würde ich vielleicht zur PC-Version greifen, aber auf Teil 1 habe ich einfach kein Bock mehr, unabhängig davon, wie kurz der nun ist.
SithlordDK schrieb am
Ist ja nicht mal Musik dabei (außer in den Cutscenes) :(.
Lulloser schrieb am
Ich find ja immer noch am besten:
hö...ein Kartoon? :D
caedez schrieb am
robhappy21 hat geschrieben:mh. Ich glaube, der Warez-Release war auch nur 140 MB. Der hatte aber trotzdem englische Sprache + Codecs.
Es ist ein Scene-Release ... es hat sogar noch die NFO mit an Board. :lol:
Armcommander schrieb am
Ohne den Funkverkehr kannst du das Game in die Tonne treten!
Die machen doch 99% der Atmo aus bei MGS. Das wär ja so wie wenn ich nen Shooter ohne Grafik und Kanonen ausliefere ^^
Die deutsche Synchro war zwar mies, aber das hat sie erst so richtig kultig gemacht *g*
Trashfaktor sehr geil ^^
schrieb am

Facebook

Google+