Mass Effect: SecuROM an Bord - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Entwickler: Bioware
Publisher: Microsoft
Release:
20.03.2009
14.05.2009
Test: Mass Effect
89

“Episch, prächtig, unwiderstehlich: Dieses SciFi-Abenteuer zieht mit seinen moralischen Konflikten alle emotionalen Register!”

Test: Mass Effect
89

“Technisch besser, inhaltlich gleich: Auch auf dem PC kann dieses futuristische Epos überzeugen.”

Leserwertung: 89% [95]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Mass Effect
Ab 6.89€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Mass Effect: SecuROM an Bord

Mass Effect (Rollenspiel) von Microsoft
Mass Effect (Rollenspiel) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
In einer Forenpost schildert BioWares Derek French den Kopierschutz, der für die PC-Fassung von Mass Effect verwendet wird. Dabei handelt es sich um einen alten bekannten, der in ähnlicher Form bereits bei BioShock verwendet wurde: SecuROM.

Das Verfahren setzt eine Onlineaktivierung voraus, nach der Installation muss die Spiel-DVD nicht mehr im Laufwerk sein. Das Spiel muss sich alle zehn Tage wieder beim Authentifizierungsserver verifizieren - sollte das nicht passieren, startet das RPG nicht mehr, bis der Kopierschutz wieder eine Verbindung zum Server aufbauen konnte.

Die Anzahl der Aktivierungen nach einer Installation scheint wie bei BioShock auf drei beschränkt zu sein. Laut French wird keine neue Aktivierung fällig, wenn man Mass Effect wieder auf dem gleichen PC installiert. Auch der Austausch einzelner Hardwarekomponenten bedinge noch keine neue Aktivierung - bei größeren Umbauten am Rechner könne das dann aber doch fällig werden.

Den Angaben des Entwicklers zufolge wird SecuROM wohl auch bei Spore zum Einsatz kommen.

Quelle: VE3D

Kommentare

glurff schrieb am
war ja vorher schon skeptisch was das game angeht...
Aber nu kann ich mit Gewissheit sagen das dieses Spiel nicht den Weg auf meine HD finden wird :x
:|Nuke|: schrieb am
Ich kauf mir diese Spiel erst, wenn es eine Art "Revoke Tool" wie für Bioshock gibt... Ansonsten NE!!! 5 Installationen + Revoketool kann ich bei Bioshock gut verschmerzen... Aer 3 Installationen, und NUR 3!? Ich baue gerne was am PC um... Laufwerke, Festplatten... Grafikkarten... Und dann jedes Mal aktivieren!? :evil:
dobpat schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
dobpat hat geschrieben:In meiner erdachten Version steht der Key doch in der verschweißten Packung iund ist einmalig. Wie soll da ein Raubkopierer irgendwas von haben?

Kopierschutz-Systeme und Keys und dergleichen Schrunz werden in der Regel erst im Presswerk mit Kopien der Gold Master verbunden. Da braucht einfach nur ein unzufriedener Mitarbeiter entsprechende Infos leaken ...
Übrigens, ohne derartige Insider-Informationen von Entwickler-, Publisher-, Kopierschutz-Hersteller- und/oder Presswerk-Seite wäre das Erstellen von Cracks erheblich schwieriger und aufwendiger. Wenn man Dir aber ein paar Tips gibt, wonach Du Ausschau halten sollst ...

Das stimmt, das Risiko Mitarbeiter ist wirklich die wohl größte Schwachstelle bei sowas. Da kann man nichts machen....
Kajetan schrieb am
dobpat hat geschrieben:In meiner erdachten Version steht der Key doch in der verschweißten Packung iund ist einmalig. Wie soll da ein Raubkopierer irgendwas von haben?

Kopierschutz-Systeme und Keys und dergleichen Schrunz werden in der Regel erst im Presswerk mit Kopien der Gold Master verbunden. Da braucht einfach nur ein unzufriedener Mitarbeiter entsprechende Infos leaken ...
Übrigens, ohne derartige Insider-Informationen von Entwickler-, Publisher-, Kopierschutz-Hersteller- und/oder Presswerk-Seite wäre das Erstellen von Cracks erheblich schwieriger und aufwendiger. Wenn man Dir aber ein paar Tips gibt, wonach Du Ausschau halten sollst ...
dobpat schrieb am
SPF hat geschrieben:Vielleicht haben die einfach irgendwas eingegeben und der Käufer mit der Nummer staunt dann. :shock:

Naja das wäre krass, also wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit bei einem bspw. 20 stelligen Zahlen-Buchstaben Code genau einen einzugeben den es gibt. Das wäre ja quasi unmöglich oder? :?
schrieb am

Facebook

Google+