Valve Software: Steam-Controller jetzt mit Analogstick? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Valve Software

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Valve: Steam-Controller jetzt mit Analogstick?

Valve Software (Unternehmen) von Valve Software
Valve Software (Unternehmen) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Valve hat seinem jüngsten Prototypen des Steam Controllers wohl einen Analogstick verpasst. Dies legt zumindest eine Konzeptzeichnung nahe, in der das gute Stück auf der linken Seite schräg unterhalb des Trackpads angebracht wurde. Das ist zumindest einem Twitter-Eintrag von SteamDB zu entnehmen, auf den Eurogamer.net verweist.

Damit würde sich Valve wieder etwas weiter von der ursprünglichen Vision des Eingabegeräts entfernen, das vor allem durch das unkonventionelle Layout und den bewussten Verzicht auf Knöpfe sowie andere klassische Elemente für Aufsehen sorgte.

Mittlerweile wurde in der letzten Revision bereits das geplante Touchpad durch vier Standard-Buttons in typischer Anordnung ersetzt. Derzeit steht noch nicht fest, ob es sich hier um das finale Design handelt oder Valve weitere Veränderungen an seinem Controller-Konzept vornehmen will, bevor das Gerät laut aktuellem Stand im nächsten Jahr erscheinen soll.



Kommentare

Antiidiotika schrieb am
Vorallem wenn man den Daumen flach ruhen lässt, ich lass die Daumen meist auf den unbenutzten Button gemütlich aufliegen.
WurstsaIat schrieb am
casanoffi hat geschrieben:Wobei ich es nie kapieren werde, wie man die Ergonomie der Sticks so dämlich designen kann...
Für mich müssen beide Sticks symetrisch außen oben liegen und Steuerkreuz/Buttons jeweils leicht nach innen versetzt darunter (ähnlich wie bei dem WiiU-Pad).
Nur so finde ich die Daumen-Haltung am entspanntesten.
Symetrisch nach oben gerichtet.
Es ist wie du gesagt hast. Am angenehmsten ist es, wenn die meistgenutzten Knöpfe/Sticks oben links und oben rechts sind. Und da bei jedem Spiel außer Shootern und Beat-em-ups der linke Stick und die Knöpfe rechts am meisten genutzt werden, ist der 360-Controller eigentlich der Controller, der mit den meisten Spielen gut funktioniert.
Ironischerweise ist also der Wii-U-Controller der, der am besten für Shooter geeignet ist. :lol:
Was den Valve-Controller angeht: Also ich weiß auch nicht was der Analogstick jetz noch retten soll. Die Trackpads sind für die meisten Spiele vollkommen ungeeignet.
Ob nun mit relativer (also rumschieben) Steuerung oder mit analogstickartiger Steuerung wird er sowohl M/T als auch anderen Controllern unterlegen sein.
Bei der relativen Steuerung ist die Fläche einfach viel zu klein, um zu funktionieren (abgesehen davon, dass es auch nicht funktionieren würde, wenn die Flächen größer wären, da man mit dem Daumen gar nicht genug "große" Bewegungen machen kann), und bei der analogstickartigen Steuerung fehlt das haptische Feedback (dieses komische Vibrieren wird da kaum helfen) und es ist wahrscheinlich sehr mühsam den neutralen Punkt in der Mitte zu finden und seinen Finger da zu lassen, wenn man gerade nichts damit machen will.
zmonx schrieb am
casanoffi hat geschrieben:
greenelve hat geschrieben:Der Controller soll zusammen mit Steammachines bzw. dem Betriebssystem dafür sorgen, Computer Wohnzimmertauglich zu machen, damit auch Leute die Spiele spielen, die Maus Tastatur für die Couch als zu sperrig empfinden.
Asoooo... Danke für die Aufklärung ^^
Naja, man kann sich doch jetzt schon einen PC zur Wohnzimmer-Steammachine "umfunktionieren".
Einen kompakten Mini oder eine stylische Gamebox ins Regal stellen, Windows-Anmeldung und -Updates automatisch aktivieren, Steam in die Startprogramme packen und das im BigPicture-Mode starten lassen - fertsch :)
Da braucht man M/T dann nur noch für Sonderfälle.
Und für alle, die es interessiert:
http://www.deviltech.de/deviltech.php/s ... 7.97179494
Klar, kostet natürlich genau so viel wie ein "ausgewachsener" PC, aber es geht ja um Power und Komfort.
Bin gespannt, was die Steammachine leisten kann und kosten wird :D
http://www.4players.de/4players.php/spi ... tware.html
http://www.4players.de/4players.php/spi ... index.html
Auch für alle, die ebenfalls das letzte Jahr im Koma lagen ^^
Antiidiotika schrieb am
Der Steam Controller macht einen guten Eindruck.
Ob aber die Haptik der Touchpads und deren Funktionsweise dem von einer Maus gleich kommt, bleibt für mich fraglich! Er muss ja entweder wie ein Stick funktionieren oder wie ein eine Smartphone Touchfläche.
Ersteres neigt zu unpräzisem Handling und das andere eher zu dauerwischen.
Gabs eigentlich schon mal Versuche einen Trackball in eine Maus zu integrieren?
Captain Obvious schrieb am
casanoffi hat geschrieben: Achso, das Teil wird auch mit den Konsolen kompatibel sein?
Und Strategiespiele sind doch auf den Konsolen nahezu nicht existent...
Er meinte damit wohl eher Steammachines anstatt die Konsolen. Und für Erstere gibts halt einiges an Strategiespielen.
schrieb am

Facebook

Google+