Bloodborne: Gerücht: Von Castlevania inspirierter Demon's-Souls-Ableger für PlayStation 4 in Entwicklung? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Rollenspiel
Entwickler: From Software
Publisher: Sony
Release:
25.03.2015
Test: Bloodborne
90

Leserwertung: 66% [22]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Bloodborne
Ab 64.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Project Beast - Von Castlevania inspirierter Demon's-Souls-Ableger für PlayStation 4 in Entwicklung?

Bloodborne (Rollenspiel) von Sony
Bloodborne (Rollenspiel) von Sony - Bildquelle: From Software
Bei 4chan sind eine Reihe Screenshots aufgetaucht, die offenbar aus einem Trailer zu einem Spiel mit dem Arbeitstitel "Project Beast" stammen, das bei From Software (u.a. Dark-Souls-Reihe, Armored-Core-Serie) in Zusammenarbeit mit Sony Computer Entertainment zu entstehen scheint. Beim Betrachten der Bilder verfestigt sich jedenfalls der Eindruck, dass es sich um den "Demon's-Souls-Ableger" handeln könnte, über den es schon allerlei Gerüchte gab.

Auch im NeoGAF-Forum wird das Project-Beast-Leak-Material als "echt" angesehen und der Arbeitstitel sei ebenso korrekt. Es wird sogar beschrieben, dass die Bilder auf einer zwei Monate alten Version des Spiels basieren sollen.

Ahsan "Thuway" Rasheed schaltete sich ebenfalls in die Diskussion ein und meinte, dass er von einem Projekt zwischen From Software und Sony gehört hätte und dieses Spiel von Castlevania inspiriert sei. Des Weiteren erklärte er, dass dieser Titel exklusiv für die PlayStation 4 herauskommen würde und "Project Beast" eines der ersten von mehreren noch nicht angekündigten First-Party-Spielen für die Sony-Konsole sei. Die besagten First-Party-Spiele sollen dabei möglichst unterschiedlich ausfallen, damit die PlayStation 4 nicht als Uncharted-Box, Shooter-Machine oder Plattformer-Palast bekannt werde.


Eine offizielle Bestätigung von Sony oder From Software steht noch aus, aber bis zur E3 2014 (Juni) ist es nicht mehr lange hin.

Quelle: dualshockers, NeoGAF, Twitter

Kommentare

cHL schrieb am
Rutgar hat geschrieben:
cHL hat geschrieben:was bitte wäre besser daran, wenn die systeme starke architektonische utnerschiede aufweisen würden?
gehts dir da ums prinzip?
Weil es den Wettbewerk stärkt, ganz einfach. Die Konsolen sollen sich gerade in ihrer Idee sowie den Exklusivtiteln unterscheiden. Sonst bräuchten wir ja nur noch ein System. Meine, wenn du dir ein Auto kaufst gibt es ja nicht nur den Golf :)
wenn für alle plattformen gleich entwickelt werden kann, ist natürlich der wettbewerb am höchsten. nicht umgekehrt.
das würde nur zu einem konsolenwettbewerb führen. für entwickler würde es diesen eher entschärfen, da es zb. drei abgeschlossene märkte gäbe anstatt nur einen gäbe.
und mir sind die spiele dann schon wichtiger als die plattformen.
maho76 schrieb am
Weil es den Wettbewerk stärkt, ganz einfach. Die Konsolen sollen sich gerade in ihrer Idee sowie den Exklusivtiteln unterscheiden. Sonst bräuchten wir ja nur noch ein System. Meine, wenn du dir ein Auto kaufst gibt es ja nicht nur den Golf :)
jop, gibt viele Autos. jop, gibt viel Software. gibt lkws, Motorräder und autos, alles Kraftfahrzeuge die dinge oder Personen befördern. gibt pc, ps4 und xboxone, alles Hardware die Software befördert. dueliert sich jetzt ein lkw-hersteller mit einem autobauer? nö.
verstehst du wo es bei deinem vergleich und Argument hakt? die softwareprodukte sollen konkurieren, nicht die Hardware. ;)
ooh, der autovergleich schon auf seite 4, das ging schnell.^^
|Chris| schrieb am
Und ich wollte mir die nächsten ein zwei Jahre eigentlich keine ps4 oder xbone kaufen. Oh well, schauen wir mal wie es wird.
Natonius schrieb am
"More powerfull souls" *.*
Vernon schrieb am
Sid6581 hat geschrieben:...das wird eine fette E3.
...voller Trailer, Marketingblah und geschönten Spielszenen. Wie jedes Jahr eben. Die tatsächlichen Resultate geniessen wir dann wieder in den Foren.
schrieb am

Facebook

Google+