Death Stranding: Kojima über die Engine und die Zusammenarbeit mit Guerrilla Games (Horizon Zero Dawn) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Kojima Productions
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
Vorbestellen ab 69,99€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Kojima über die Engine und die Zusammenarbeit mit Guerrilla Games (Horizon Zero Dawn)

Death Stranding (Action) von Sony
Death Stranding (Action) von Sony - Bildquelle: Sony
Sony hat im PlayStation.Blog ein Interview mit Hideo Kojima veröffentlicht, das im Rahmen der RTX Sydney in Australien entstand. Kojima spricht über Death Stranding, geht - wie gewohnt - der genaueren Beschreibung des Spiels aus dem Weg und erklärt dafür ausführlich wie die Zusammenarbeit mit Guerrilla Games (Horizon Zero Dawn) bezüglich der Engine begann.

Über das Spiel sagte er: "Es ist ein Actionspiel - ein Open-World-Spiel, das Spielern viel Freiraum erlaubt. Man hat große Handlungsfreiheit, man kann tun, was immer man tun möchte, in Fahrzeuge einsteigen und so weiter. Wenn man gerne kämpft, gibt es genügend Möglichkeiten, das zu tun. Wenn man nicht diese Art von Spieler ist, gibt es auch andere Arten, das Spiel zu spielen. Viel mehr kann ich wirklich nicht sagen, aber es ist ein Open-World- und Actionspiel, das sich sehr intuitiv spielt. (...) Wir haben eine Online-Komponente, die anders ist, als das, was die meisten Leute von einem Onlinespiel erwarten. Viele Spiele haben einen 'Kampagnenmodus', und sobald man damit fertig ist, begibt man sich in den Onlinemodus. Dieses Spiel folgt einer anderen Struktur."

Auf die Frage, warum sie sich letztendlich für die Engine von Guerrilla Games entschieden, sagte Hideo Kojima: "Ich habe viele Studios auf der ganzen Welt besucht und viele tolle Menschen kennengelernt. Zu Guerrilla Games in Amsterdam kann ich sagen, dass ihre Technologie denen der anderen Studios einfach meilenweit überlegen war. Obwohl sie ein Open-World-Format haben, sind sie in der Lage, detailreiche Szenen mit vielen Objekten zu rendern. Wie ihr wisst, hat ihr anstehendes Spiel Horizon Zero Dawn, das diesen März erscheint, eine künstlerische Sensibilität, besonders was die Verwendung von Farben betrifft. Wir hingegen streben nach einer sehr fotorealistischen Sensibilität. Ihre Engine wurde nach ihren Ansprüchen gebaut, für das Spiel, das sie kreieren wollten, und wie ich bereits sagte, wollten wir ein Spiel erschaffen, das sich von Grund auf davon unterscheidet. Daher mussten wir also ausprobieren, inwieweit wir ihre Engine für unsere Ziele anpassen konnten.

Wenn man eine Engine nutzt, kauft oder leiht, wird man normalerweise darum gebeten, seinen Namen zur Verfügung zu stellen - oder natürlich eine Zahlung zu tätigen. Wir hatten keinen Vertrag mit Guerrilla Games, aber als wir das Team trafen, gaben sie uns eine Box, eine ausgesprochen hübsche Box. Als wir sie öffneten, war darin ein USB-Dongle mit dem Quellcode der Engine. Beachtet dabei, dass wir zu diesem Zeitpunkt keinen Vertrag oder eine andere Bindung hatten. Dennoch überreichten sie uns quasi die Essenz dessen, was das Werk ihrer jahrelangen Arbeit darstellte. Sie sagten einfach: 'Mr. Kojima, verwenden Sie bitte diese Engine', und wir konnten nicht glauben, wie fantastisch diese Leute waren. Es gab jedoch eine Bedingung: Sie wollten, dass Kojima Productions die Engine nicht lediglich benutzt, sondern sie zusammen mit Guerrilla Games entwickelt, damit es eine gemeinsame Leistung sein würde. Wir waren so von ihrer Haltung und ihrer Offenheit in Bezug auf die Engine beeindruckt, dass wir dachten: 'Wow, mit diesen Leuten wollen wir zusammenarbeiten.'

Wir strebten eine realistische Präsentation (für TGA [The Game Awards]) an, also mussten wir einige Änderungen an den Tools und Anpassungen an der Engine vornehmen. Im Laufe von 6 Monaten haben wir den Code ständig zwischen Guerrilla Games und Kojima Productions hin- und hergetauscht und arbeiteten mit derselben Codebasis. Zu diesem Zeitpunkt war unser Code komplett fusioniert. Er unterschied sich von der Engine, die sie uns ursprünglich zu Verfügung gestellt hatten, also beschlossen wir, der neuen Engine einen Namen zu geben. So entstand der Name 'Decima' (abgeleitet von Dejima, einer künstlich angelegten Insel in Japan, auf der die Niederlande und Japan während der Edo-Zeit Handel betrieben). Ich habe wirklich das Gefühl, dass durch unsere gleichzeitige Arbeit an der Engine die Arbeit doppelt so schnell vorangeht und wir etwas wirklich Fantastisches erschaffen."


Letztes aktuelles Video: Trailer The Game Awards


Quelle: PlayStation.Blog, Sony
Death Stranding
ab 69,99€ bei

Kommentare

ChrisJumper schrieb am
Oh ich mag das, diese Mentalität des teilen und der offene Quellcode austausch hat fast etwas von der Open Source Mentalität. Das Spiel wird vorbestellt. Auch wenn mir MGV eher wenig gefallen hatte.
Mich würde ja interessieren inwieweit diese Kooperation letztlich auch HZD verbesserte....
greenelve schrieb am
Legacy of Abel hat geschrieben: ?
26.02.2017 10:51
greenelve hat geschrieben: ?
25.02.2017 18:15
Die Engine ist schon seit den Trailern in Benutzung und damals hieß es noch, eine spätere PC Umsetzung sei angedacht. Es ist vorerst Zeitexklusiv, und sollte es gänzlich Exklusiv werden, würde das schon entsprechend kommuniziert werden, denn bei dem Hype um Kojima ist ist 1a Marketing für die Konsole, es nirgendwo anders spielen zu können.
1. Enthüllung eines verzögerten PC-Release am 16. Dezember 2015 (ein Tag nach der Bekanntgabe der Zusammenarbeit mit Sony)
2. Nur wenige Stunden später wurde das Q&A gelöscht.
3. Der Ankündigungs-Trailer zu Death Stranding ist auf den 13. Juni 2016 datiert (E3)
Zeig mir einen Link - natürlich kein Gerücht und zeitlich nach dem Reveal Trailer angeordnet -, der auf einen PC-Release hindeutet.
Wo wurde das Q&A gelöscht? Ernsthafte Frage, denn du verlinkst auf etwas, in dem genau dieser Passung steht, es sei geplant das Spiel später auf PC zu bringen.
and the unnamed game in question "is planned to become available on PC" after its PS4 release.
Und was willlst du mit dem...
johndoe1703458 schrieb am
greenelve hat geschrieben: ?
25.02.2017 18:15
Die Engine ist schon seit den Trailern in Benutzung und damals hieß es noch, eine spätere PC Umsetzung sei angedacht. Es ist vorerst Zeitexklusiv, und sollte es gänzlich Exklusiv werden, würde das schon entsprechend kommuniziert werden, denn bei dem Hype um Kojima ist ist 1a Marketing für die Konsole, es nirgendwo anders spielen zu können.
1. Enthüllung eines verzögerten PC-Release am 16. Dezember 2015 (ein Tag nach der Bekanntgabe der Zusammenarbeit mit Sony)
2. Nur wenige Stunden später wurde das Q&A gelöscht.
3. Der Ankündigungs-Trailer zu Death Stranding ist auf den 13. Juni 2016 datiert (E3)
Zeig mir einen Link - natürlich kein Gerücht und zeitlich nach dem Reveal Trailer angeordnet -, der auf einen PC-Release hindeutet.
msilver schrieb am
Toller Beitrag. Nach diesem mag ich beide Studios noch mehr.
Jazzdude schrieb am
heretikeen hat geschrieben: ?
25.02.2017 20:08
Fazit: Er hat selber noch nicht den Hauch einer Idee, was das eigentlich werden soll, kennt aber seine Zielkundschaft gut genug und prügelt deshalb jetzt schon auf die Werbetrommel ein.
Hab ich in Verbindung mit Kojima nie ganz verstanden:
Er bleibt nunmal gerne rätselhaft, hat in der Vergangenheit aber immer geliefert.
Skepsis ist ja schön und auch wichtig, aber gerade Kojima immer vorzuwerfen, er hätte selbst keine Idee von seinem eigenen Spiel ist nunja... arg weit her geholt.
schrieb am