Pillars of Eternity 2: Deadfire - Test, Rollenspiel, PlayStation 4, Xbox One

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Rollenspiel
Release:
08.05.2018
08.05.2018
08.05.2018
28.01.2020
01.2020
28.01.2020
Vorbestellen
ab 35,99€

ab 54,99€
Spielinfo Bilder Videos
Was ist drin?

In der Ultimate Edition befinden sich alle drei Erweiterungen, also "Beast of Winter" (Insel mit Endzeitkult), "Seeker, Slayer, Survivor" (Insel mit Fokus auf Kampf und Taktik) sowie "The Forgotten Sanctum" (Quest mit Entscheidungen, die sich auf die Welt auswirken). Die wählt man aber nicht vor dem Start als einzelne Module, sondern sie werden im Laufe der Kampagne quasi aktiviert, wenn man ausreichend Erfahrung gesammelt oder die Spielwelt entsprechend erkundet hat.

Hinzu kommen natürlich alle Updates bis hin zum finalen 5.0, so dass auch der komplett rundenbasierte Modus an Bord ist: Zuvor gab es lediglich die bekannten Echtzeit-Gefechte mit Pausefunktion. Was ist der Unterschied? Wer die Runde aktiviert, wird wesentlich längere Gefechte austragen, in denen oben rechts eine Initiativereihe gebildet wird, so dass man jeder Figur nacheinander einzelne Bewegungs- und Aktionsbefehle geben kann. Das sorgt zwar theoretisch für mehr taktischen Freiraum, aber besonders praktisch empfand ich diese Alternative nicht - es dauert einfach zu lange. Zumal die pausierbare Echtzeit flotter und dabei immer noch taktisch genug ist. Ärgerlich ist übrigens, dass man mitten im Spiel zwar den Schwierigkeitsgrad anpassen, aber nicht mehr zwischen Runde und Normal wechseln kann.

Das unterschätzte Juwel

Ihr habt die Wahl zwischen pausierter Echtzeit und Rundenmodus.
Ihr habt die Wahl zwischen pausierter Echtzeit und Rundenmodus.
Zum Schluss möchte ich nochmal ausdrücklich eine Lanze für Pillars of Eternity 2: Deadfire brechen. Nach den Meldungen über schwache Verkäufe sowie der Unwahrscheinlichkeit eines dritten Teils ging ein wenig unter, dass Obsidian Entertainment nicht weniger als ein ausgezeichnetes Rollenspiel inszenierte. Vor allem Divinity: Original Sin 2 und in Teilen Pathfinder: Kingmaker hatten andere Stärken, etwa hinsichtlich physikalischer Interaktion oder Kampfkombos, aber in der gesamten Konzeption von Spielwelt, Story, Erzählweise sowie Entscheidungen & Co war dieses Abenteuer beeindruckender, zumal sich die Gefechte deutlich strukturierter und taktischer spielen als im ersten Pillars of Eternity.

Die Menüs sind trotz der vielen Unterpunkte informativ.
Die Menüs sind trotz der vielen Unterpunkte informativ.
Zum Schluss noch ein Gedanke zur Zukunft von Obsidian Entertainment: Wenn man zwischen den Zeilen von Feargus Urquhart  und Josh Sawyer liest, wenn man dazu die technische Power von PC und Xbox Series X nimmt, dann ist es nicht unwahrscheinlich, dass sich das Team unter der Fahne von Microsoft den einen Traum erfüllt, den isometrischen Stil zwar ad acta legt, aber sich nach The Outer Worlds an ein weiteres "großes" Rollenspiel im Stile von The Elder Scrolls V: Skyrim wagt. Und das könnte in der Welt von Pillars of Eternity stattfinden.

Kommentare

Sage Frake schrieb am
Das ist natürlich schade. Ich habe aber mittlerweile auch aufgegeben. Die Neuinstallation hat zwar ein bisschen geholfen, trotzdem tauchen immer wieder Bugs und Einbrüche der Framerate auf. Einige Missionen kann man nicht abschliessen. Am meisten haben mich aber die unerträglichen Ladezeiten gestört, was für eine Verschwendung meiner Lebenszeit. In der Summe war das einfach zu viel. Ich hätte es wirklich gerne beendet. Muss von der PS4-Version abraten.
Capone85 schrieb am
Also die "Neuinstallation" hat nichts geholfen... mir kommt es so vor, je näher ich dem Ende des Spiels komme, desto mehr Bugs treten auf.
- Abstürze beim verzaubern von Waffen
- Begleiter Tekehu wurde aus meier Gruppe entlassen und geistert mir trotzdem immer nach und mischt sich sogar steuerbar in Kämpfe ect . ein...
- Menüboard oft nicht auswählbar
Also so viel mir das Spiel anfangs spaß gemacht hat.. bin kurz davor das Spiel zu löschen - muss mich nur noch ärgern.
Normal erwartet man hier ein vernünftiges Update!
Sage Frake schrieb am
Capone85 hat geschrieben: ?
06.02.2020 16:18
Vielen Dank für die Antwort. Ich war mir eigentlich sicher, so habe ich das Spiel sowieso installiert :)
Aber gut, dann deinstalliere ich das Ganze nochmal und probiers erneut. Das Savegame ist nicht betroffen oder?
Alleine mit den Ladezeiten habe ich glaub ich schon einen Tag verbracht... :(
Savegame ist nicht betroffen. Viel Glueck
Capone85 schrieb am
Vielen Dank für die Antwort. Ich war mir eigentlich sicher, so habe ich das Spiel sowieso installiert :)
Aber gut, dann deinstalliere ich das Ganze nochmal und probiers erneut. Das Savegame ist nicht betroffen oder?
Alleine mit den Ladezeiten habe ich glaub ich schon einen Tag verbracht... :(
Sage Frake schrieb am
Capone85 hat geschrieben: ?
06.02.2020 12:47
Hallo, ich habe folgendes Problem. Sobald ich einen Gegenstand/Waffe verzaubern will und nach unten scrolle, zu den Waffen ect. die nicht zu verzaubern sind da ich die Zutaten/Münzen nicht dafür habe ( sind grau hinterlegt ) - stürzt mir das Spiel ab und es kommt folgende Fehlermeldung: CE-34878-0
Das ist immer ohne Ausnahme so. Hat noch jemand das Problem und konnte es bereits lösen?
Vielen Dank für Antworten
Hallo Capone
Ich hatte auch ein Absturzproblem. Jedes mal, wenn ich mein Schiff aufruesten wollte, kam eine Fehlermeldung. Ein Freund hat mir empfohlen zuerst das Spiel zu installieren und erst nach dem installieren den 15gb Patch laden. Bei mir hat es tatsaechlich geholfen.
Hoffe, das hilft dir.
Das spiel ist goettlich, die Ladezeiten kommen aber aus der Hoelle :twisted:
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Pillars of Eternity 2: Deadfire
Ab 35.99€
Jetzt kaufen