Destroy All Humans! - Test, Action, PC, PlayStation 4, Xbox One

 

Test: Destroy All Humans! (Action)

von Michael Krosta



Destroy All Humans! (Action) von THQ Nordic
Chaotische Alien-Invasion
Entwickler:
Publisher: THQ Nordic
Release:
28.07.2020
28.07.2020
2020
28.07.2020
Jetzt kaufen
ab 26,99€

ab 29,09€
Spielinfo Bilder Videos

Crypto-137 ist wieder da! Im Remake von Destroy All Humans stattet der zerstörungswütige Außerirdische unserer Erde einen erneuten Besuch ab, um die Menschheit mit heimtückischer List und brachialer Gewalt ins Chaos zu stürzen. Ob und wie gut Black Forest Games die Restaurierung gelungen ist, erfahrt ihr im Test.



Erfreulich nah am Original

Im Kern der Neuauflage steckt freilich das gleiche Spiel, mit dem die Pandemic Studios im Jahr 2005 unter der Flagge von THQ zum Angriff auf die Menschheit und die Political Correctness geblasen haben. Angefangen bei der eher mageren Hintergrundgeschichte über das Upgrade-System bis hin zum Aufbau der Missionen entspricht das Remake quasi 1:1 dem Original – abgesehen von einer bisher unveröffentlichten Zusatzmission, die das Team aus Deutschland im ursprünglichen Code entdeckt und gleich mit restauriert hat. Gleichzeitig hat man es geschafft, das Spielgefühl der Vorlage ebenfalls weitestgehend beizubehalten, obwohl es abseits der deutlich aufpolierten Grafik sogar ein paar Komfortfunktionen in die Neuauflage geschafft haben. So ist es ab sofort möglich, beim Fliegen des schwer bewaffneten Raumschiffs auch die Flughöhe zu verändern. Zudem lassen sich Fähigkeiten wie das Scannen oder Manipulieren von Gehirnen jetzt auch parallel zum rabiaten Waffeneinsatz verwenden. Neben dem Controller hat man auf dem PC zusätzlich die Möglichkeit, Crypto mit Maus und Tastatur durch die Gegend zu dirigieren.

Darüber hinaus hat man dem Remake eine komplett neue deutsche Lokalisierung spendiert und dafür nicht nur professionelle, sondern auch bekannte Sprecher vor die Mikrofone gestellt, die insgesamt einen tollen Job machen. Alternativ stehen aber immer noch die englischen Originalstimmen zur Wahl. Allerdings bleibt es leider dabei, dass die Varianten beim Gedankenlesen ähnlich überschaubar sind wie die wenigen Figurentypen, die sich beim Durchstreifen der großen Areale ebenfalls schnell wiederholen.

Schleichen und Ballern

Was passiert, wenn man verstrahlte Kühe als Waffe einsetzt?
Was passiert, wenn man verstrahlte Kühe als Waffe einsetzt?
Zwar nutzen sich auch die Missionsziele mit der Zeit ab, aber immerhin wird insgesamt recht viel Abwechslung geboten. Vorgeschriebene Schleicheinlagen am Boden wechseln sich ab mit hemmungslosen Zerstörungsorgien an Bord des UFOs. Wer experimentierfreudig ist, entdeckt zudem spaßige Alternativen, wie man die Leute abmurksen kann. Gibt es noch ein anderes Spiel, in dem man nicht nur die Gedanken von verstrahlten Kühen lesen, sondern sie sogar auf Passanten schleudern und als tierische Bomben missbrauchen kann? Hinzu kommen Aufgaben wie Entführungen, die Verteidigung von Objekten oder hektische Abschnitte unter Zeitdruck, bei denen man z.B. Hausantennen rechtzeitig neu positionieren muss. Entspannter geht es bei der freien Erkundung zu, wo man einfach nur aus Spaß Chaos stiften, versteckte DNA-Drohnen suchen oder sich den freischaltbaren Minispielen widmen kann. Dabei muss man z.B. innerhalb eines Zeitlimits so viele Menschen oder Tiere wie möglich in einen beweglichen Traktorstrahl befördern, ein Rennen gegen eine fehlerhafte Drohne gewinnen oder während eines Coundowns so viele Gegner ausschalten wie möglich. So schön diese kleinen Ablenkungen auch sind, so schade ist es, dass man in den sechs Arealen der USA immer die gleichen Bonus-Aufgaben erledigen muss. Hinzu kommt, dass man ohne Upgrades manche dieser Zusatz-Herausforderung im ersten Anlauf kaum oder gar nicht erst schaffen kann.

Reise in die Fünfziger Jahre

Die Bürgermeister-Szene rund um "Fake News" ist einfach köstlich...
Die Bürgermeister-Szene rund um "Fake News" ist einfach köstlich...
Obwohl viele Aufgaben und Missionen irgendwann zur Routine werden, gibt es zwischendurch immer wieder die besonderen Momente. Besonders ulkig ist z.B. die Szene, in der sich Crypto als Bürgermeister verkleidet, um seinen Zuhörern im Multiple-Choice-Verfahren eine Lüge nach der anderen aufzutischen und dafür sogar von den Dumpfbacken gefeiert wird. Schaut man in die heutige USA und denkt an einen gewissen machtgeilen Münchhausen-Blondschopf, ist die Realität vielleicht gar nicht so weit von dieser Persiflage entfernt… Davon abgesehen wird generell versucht, den damaligen Zeitgeist in überzeichneter Form einzufangen. Nicht nur Gebäude, Fahrzeuge und Mode spiegeln die Fünfziger Jahre wider, sondern auch die ausgeprägte Angst vor dem Kommunismus wird im Spiel immer wieder thematisiert. Auch popkulturelle und historische Anspielungen dürfen selbstverständlich nicht fehlen und werden teilweise ordentlich durch den Kakao gezogen. Es ist einfach erfrischend zu sehen, wie Destroy All Humans der „politischen Korrektheit“ mit seinen bissigen Kommentaren sowie der Zerstörungswut schon damals den Mittelfinger entgegen gestreckt hat und Black Forest Games zum Glück keine Veranlassung sah, daran etwas zu ändern.

Kommentare

Twycross448 schrieb am
Kivlov hat geschrieben: ?
03.08.2020 10:23
Twycross448 hat geschrieben: ?
01.08.2020 20:41
Wenn wir schon eine Wunschliste für Remake-Kandidaten aufstellen, bitte auch noch "Sid Meier's Pirates! Gold" von 1993 draufsetzen. Auf ein vernünftiges Single-Player Piratenspiel im Stile von besagtem Pirates! warte ich schon Jahrzehnte. :)
(Die 2004er Version von Firaxis war mir zu kindisch. ^_^" )
Vielleicht das?
Grundsätzlich nicht schlecht. Danke, Kivlov. :)
Nur schade, das der Autor aufgrund externer Umstände es nie geschafft hat, über den Alpha Status hinaus zu kommen. Hätte was werden können.
Kivlov schrieb am
Twycross448 hat geschrieben: ?
01.08.2020 20:41
Wenn wir schon eine Wunschliste für Remake-Kandidaten aufstellen, bitte auch noch "Sid Meier's Pirates! Gold" von 1993 draufsetzen. Auf ein vernünftiges Single-Player Piratenspiel im Stile von besagtem Pirates! warte ich schon Jahrzehnte. :)
(Die 2004er Version von Firaxis war mir zu kindisch. ^_^" )
Vielleicht das?
PlayerDeluxe schrieb am
Habe mir das Spiel gestern zusammen mit dem neuen Paper Mario im MediaMarkt gekauft. Hatte es vorher nicht auf dem Schirm. Bin erst durch 4P-Test darauf aufmerksam geworden. Habe das Original-Spiel nie gespielt.
Jazzdude schrieb am
Ich bin um ehrlich zu sein überrascht. Die Demo hatte mir nicht sonderlich gefallen. Ich hatte das Original nicht gespielt, aber irgendwie war mir das dann doch zu steif, insbesondere die Flugsteuerung geht gar nicht. Aber das Gameplay sieht in den späteren Leveln doch spaßiger aus als erwartet.
Pentanick schrieb am
Aloha, nach meinem Bauchgefühl und nicht besonders genauen Beobachtungen kommen die Spiele direkt ab Release in den Pass oder erst viel später. Was ich, auch moralisch gesehen, korrekt finde.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Destroy All Humans!
Ab 26.99€
Jetzt kaufen