The Long Journey Home - Test, Rollenspiel, PC - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


3D-Rollenspiel
Release:
30.05.2017
30.05.2017
30.05.2017
14.11.2018
14.11.2018
04.09.2019
14.11.2018
14.11.2018
Jetzt kaufen
ab 24,59€
Spielinfo Bilder Videos

Hiergeblieben!

Mitunter wird man danach zwar gleich wieder abgefangen, doch zur Not kann man aber immerhin noch das Spiel verlassen und am Anfang der Begegnung wieder einsteigen. Mehrere Speicherstände gibt es nicht, was den gebotenen Ernst der Konsequenzen unterstreicht. Stattdessen darf man nach dem Versagen lediglich ein paar Mal „zurückspulen“. Oft lohnt sich das mit der angeschlagenen Schrottmühle ohnehin nicht mehr – so dass es sinnvoller ist, mit den gesammelten Erfahrungen und einer geschickterer Taktik in eine neue Runde zu starten. Das Spiel ist zwar erzählerisch nicht so interessant geworden wie von Daedalic versprochen, trotzdem gehören die Begegnungen mit den teils erfreulich bizarren Außerirdischen zu meinen schönsten Erinnerungen. Es gibt zwar nicht allzu viele Arten, beim Design und den Sitten haben sich die Entwickler aber schön ausgetobt: Es gibt allerlei arrogante Aliens, angriffslustige Raumpiraten, auf Ehre besinnte Heuschrecken-Ritter, schleimige Verfolger mit zweifelhaften Motiven oder im Sprinklerschiff sitzende Wasserwesen.

Es wird brenzlig.
Es wird brenzlig.
Die Persönlichkeit der Kreaturen und die Stimmung im All werden derweil schön vom sphärischen Rock- und Electro-Soundtrack unterstrichen. Zunächst startet meist eine Kontaktaufnahme mit ein wenig Smalltalk, Insider-Infos oder dem Erlernen neuer Wörter. Danach folgt je nach Verlauf ein kleiner Handel, Kampf oder Abschied.

Kein Mitteilungsbedürfnis trotz Abgeschiedenheit?

Leider sind die meisten Arten nicht besonders gesprächig und werden schnell grantig, wenn man sie zu lange ausfragt, was mitunter inkonsequent wirkt: Du hattest also genug Muße, minutenlang hinter mir her zu gondeln, aber schon beim dritten Satz hast du angeblich keine Zeit mehr? Die Wortwechsel beschränken sich dabei auf wenige Sätze. Kulturbedingt seltsame Formulierungen und Übersetzungsprobleme machen die meisten Begegnungen trotzdem interessant, zumal man so auch von lustigen Verschwörungstheorien oder wichtigen Regeln erfährt. Es bringt z.B. wenig, sich an einem Schiffswrack als barmherziger Samariter zu geben und einen Gestrandeten an Bord zu nehmen, wenn man danach ein von den Wolphax dominiertes System durchquert.

Je nach Route landet man in unterschiedlich unwirtlichen Sonnensystemen.
Je nach Route landet man in unterschiedlich unwirtlichen Sonnensystemen.
Dort wird nämlich jeder verdächtige Passagier von Wächtern als illegaler Sklaventransport eingestuft. Ganz der Ritterehre nach wird das Vergehen mit einem sofortigem Duell geahndet. Anderswo kann es sich aber auch auszahlen, im Angesicht der Heuschreckenritter keine Scheu vor einem Kampf zu zeigen, weil man sich dadurch für einen gewinnbringenden Kampfauftrag gegen einen einfachen Gegner qualifiziert. Für meine coolste Anekdote sorgte allerdings der bereits erwähnte „Hässlichkeitswettbewerb“ für intergalaktische „Haustiere“, in dem meine menschliche Crew als mit Abstand abstoßendste Spezies respektable 600 Credits abgestaubt hat.

 

Kommentare

nawarI schrieb am
ich werds mir in naher Zukunft mal besorgen. Andere Seiten sind der Meinung die Knappheit an Rohstoffen und der hohe Schwierigkeitsgrad machen das Spiel gerade erst interessant, dass man halt wirklich ein paar Anläufe braucht, um das Ziel zu erreichen.
Gamestar hat auf ihrer Seite noch ne kleine Hilfe angeboten:
Mit dem Code GAMESTAR gibt es ein einigermaßen freundliches Universum mit schwerem Finale, mit EASYMODE wirds noch einfacher und mit JEAN LUC wirds richtig hart. Hier mal die Beschreibung:
Show
Viel Glück! Mit dem Code GAMESTAR bekommen Sie ein ausgewogenes, friedlicheres Universum.
Der GameStar-Seed
Weil The Long Journey Home vor jeder Partie sozusagen neu zusammengewürfelt wird (Stichwort prozedurale Generierung) landen Sie mit etwas Pech in einem Universum, das für Einsteiger noch zu schwer ist. Daher haben wir Creative Director Andreas Suika gebeten, für unsere Leser ein besonderes Universum zusammenzustellen. Das GameStar-All können Sie beim Start einer neuen Partie unter dem Menüpunkt Seed mit dem »Passwort« GAMESTAR generieren (siehe Screenshot).
Dann begegnen Sie ausschließlich freundlichen Aliens, haben aber ein schwieriges Finale vor sich. Sie wollen es noch einfacher? Mit dem Code EASYMODE sind die Aliens ebenfalls freundlich, und wenn Sie sich bei der Rückkehr zur Erde im unteren Kartenbereich halten und bei Sprüngen bevorzugt nach rechts hüpfen, ist das Finale einfacher. Das ist Ihnen alles zu luschig? Okay, dann schreiben Sie doch den Code JEAN LUC auf den Schirm (sic!), denn dann wird's extra lang und gefährlich. Viel Glück!
DonDonat schrieb am
Hatte mir aus Interesse (weil Deadalic und kein Point'n'Click) schon mal etwas Gameplay angeschaut und obwohl mich das Ganze durchaus interessiert, hab ich das Gefühl der veranschlagte Preis ist etwas zu hoch...
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

The Long Journey Home
Ab 24.59€
Jetzt kaufen