WarCraft 3: Reign of Chaos - Test, Taktik & Strategie, PC

 

Test: WarCraft 3: Reign of Chaos (Taktik & Strategie)

von Jörg Luibl



Entwickler:
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder  
Dafür bietet die Steuerung nicht nur alle genretypischen Bequemlichkeiten von der Lassomethode bis zur Gruppenbildung per STRG-Taste, sondern auch die besonders effektiv belegte Tabulator-Taste. Im hektischen Kampf garantiert sie den gezielten Einsatz der zahlreichen Spezialfähigkeiten und Zauber: Betätigt Ihr die Tab-Taste, wird innerhalb Eurer ausgewählten Kampfgruppe sofort zwischen den einzelnen Helden und Einheitentypen umgeschaltet, so dass man per Mausklick schnell deren Bonus-Fähigkeiten aktivieren kann - sehr schöne Sache! Weniger vorbildlich ist das Fehlen von Formationen: Zwar stellen sich Eure Recken im Kampf meist automatisch so auf, dass Nahkämpfer vorne und Bogenschützen weiter hinten postiert sind. Dennoch wünscht man sich manchmal eine Kreisformation, die z.B. den Helden schützt oder einen Keil für Sturmangriffe.

Multiplayer-Festschmaus

Wer die Kampagne durchgespielt hat, kann auf zahlreichen vorgefertigten Karten gegen Computerfeldherren oder im LAN bzw. über das Battle.net gegen menschliche Gegner antreten. Die KI der Feinde ist dabei außerordentlich gut und bietet optimales Training für`s Battle.net. Vor allem kann man sich so mit den sehr unterschiedlichen Technologiebäumen vertraut machen, die für jedes Volk über ein Dutzend Zauber-, Einheiten- und Kampferweiterungen parat halten. Erste Sahne sind hier zudem die Statistiken nach dem Spiel, die Euch detailliert aufzeigen, wo Ihr Eure Stärken und Schwächen hattet. Und für alle, die es genau wissen wollen, gibt`s die Möglichkeit, das komplette Spiel aufzuzeichnen und noch mal anzuschauen.

WarCraft III übt gerade im Mehrspieler-Modus einen besonderen Reiz aus, weil nur gut gemischte Kampfgruppen den Sieg davon tragen und jeder Spieler zur frühzeitigen Offensive gezwungen wird, um die wichtigen Goldminen zu sichern und Helden zu verstärken. Somit sind Turmbau- und Einigelungstaktiken à la Age of Kings eher kontraproduktiv und reine Tank Rush-Feldzüge im C&C-Stil nur sehr selten erfolgreich. Aber trotz des dynamischen, packenden Spielgefühls kommen gerade hier die kleinen Schwächen zur Geltung, die den Multiplayer-Award verwehren: Man vermisst frei wählbare Formationen, die Kamera ist etwas zu nah am Geschehen platziert, es gibt keine Schiffe und das Fehlen eines Spielmodus wie "Königsmord", der etwas Abwechslung vom reinen Zerstöre-alles-Prinzip bieten könnte, macht sich leicht negativ bemerkbar. Auch dass sich so mancher Held in schmalem Gelände nicht an den eigenen Nahkämpfern vorbeimogeln und zum Feind durchstoßen kann, sorgt hier und da für Wegfindungs-Stress. Genug Anregungen für einen Patch sind also trotz aller Begeisterung vorhanden…

Kommentare

stefan_92 schrieb am
wc3 :verliebt:
die kampagne war ja für ein strategie spiel unglaublich geil inszeniert, die intros und outros, die story, die welt im allgemeinen.... mom, bin mal wc3+tft installieren
noam1n schrieb am
auch heute noch nach fast 10 jahren spielenswert.
Bloß etwas teuer.
.keNNy# schrieb am
einfach ein geiles game...auf jedenfall°__°
Mo-2 schrieb am
Asbach...
mumpfel77 schrieb am
Hi Leute
Ich find das Spiel echt cool und kann es auch weiterempfehlen!!!
euer...
...!!!MUMPFEL!!!
schrieb am