Super Mario 3D World + Bowser's Fury - Test, Plattformer, Nintendo Switch

 

Test: Super Mario 3D World + Bowser's Fury (Plattformer)

von Matthias Schmid



Entwickler:
Publisher: Nintendo
Release:
12.02.2021
Erhältlich: Digital, Einzelhandel
Spielinfo Bilder Videos
Wasser-Taxi



Also hat man nun eine weitläufige Wasserwelt vor sich, aus der sich etliche Inseln erheben - Inseln natürlich nicht im Sinne eines Far Cry oder Assassin's Creed Odyssey, sondern in Mario-Manier, spricht aus Plattformen, Brücken, hohen Blöcken und noch wilderen Konstruktionen gebaut. Mal gibt es schmale Wege zwischen den Eilanden, mal muss Mario einfach ein paar Meter schwimmen, mal empfiehlt es sich, ein Wasser-Taxi zu nutzen. Der in 3D World eingeführte Drache Plessie wartet an fast jeder Wasserkante und kann wie ein Speedboat benutzt werden, um über den Ozean zu preschen - weil sich so auch kleinere Zusatz-Inseln erreichen lassen und obendrein ein paar Rennspiel-ähnliche Challenges mit Plessie warten, empfehlen sich regelmäßige Abstecher mit dem niedlichen Reit… äh Schwimmtier. Das wichtigste Element sind aber die Katzen-Insignien, die Mario für das Absolvieren der Aufgaben auf den Hauptinseln erhält - mal muss man „lediglich“ ganz nach oben zu einem Turm gelangen, mal einer anderen Figur hinterherjagen oder alle blauen Münzen in einem Zeitlimit einsacken. An vielen Stellen verbirgt sich auch eine Insignie hinter sogenannten Wutblöcken - die kann Mario allein nicht zerstören, hier kommt der Namensgeber der Zusatzepisode ins Spiel.



Bowsers x Godzilla

Im neuen Foto-Modus kann man nicht nur tolle Momente festhalten, sondern diesen auch mit Stempeln verzieren.
Im neuen Foto-Modus kann man nicht nur tolle Momente festhalten, sondern diesen auch mit Stempeln verzieren.
Alle paar Minuten nämlich taucht ein gigantischer Bowser aus seiner brackigen Tintenpfütze im Zentrum der Welt und stürzt diese ins Chaos: Wind und Regen peitschen euch ins Gesicht, überall fallen rot glühende Plattformen vom Himmel und der Riesendino selbst attackiert mit einem gewaltigen Feueratem. Gelingt es euch, in dieser Zeit eine Katzeninsignie zu holen (vielleicht ja hinter den Wutblöcken, die Bowsers Feuerstoß zerstören kann), ist der Spuk vorbei und der Wüterich für ein paar Minuten verbannt. Wer gerade keine Insignie vor der Nase oder schlicht keine Lust hat, einen Hüpf-Abschnitt zu bewältigen, während Bowser das Unterfangen erschwert, der versteckt sich einfach für gefühlt eine Minute, bis Bowser auch ohne euer Zutun das Weite sucht.

Vielsagendes Bild: 1. Bowser Jr. ist stets an Marios Seite unterwegs. 2. Die Türme, wie der im Hintergrund, nehmen eine zentrale Rolle ein - um sie herum sind viele Hüpfparcours gebaut. 3. Sogar die Bäumchen haben Ohren im Zusatzinhalt Bowser
Vielsagendes Bild: 1. Bowser Jr. ist stets an Marios Seite unterwegs. 2. Die Türme, wie der im Hintergrund, nehmen eine zentrale Rolle ein - um sie herum sind viele Hüpfparcours gebaut. 3. Sogar die Bäumchen haben Ohren im Zusatzinhalt Bowser's Fury.
Mein Problem an der Sache: Ich finde dieses Feature nervig! Ich habe keinen Bock auf das Regenwetter, kann Bowsers Attacken nicht brauchen und bin vor allem von deren Penetranz und Regelmäßigkeit genervt. Vor allem in der zweiten Spielhälfte der Erweiterung wurde dieses für Nintendo-Verhältnisse wenig durchdachte und auch noch von Rucklern getrübte Spielelement zum Ärgernis - weswegen ich Bowser’s Fury unterm Strich ein etwas verhalteneres Zeugnis ausstellen muss. Auch die Bossduelle mit dem Wüterich sind nur ordentlich: Wann immer Mario nämlich eine bestimmte Anzahl Insignien erreicht hat, wird in der Spielwelt eine Katzenglocke aktiviert, die Mario auf Augenhöhe mit Bowser bringt. Dann kämpfe ich für kurze Zeit mit einem riesigen, golden leuchtenden Mario-Katze gegen Mega-Bowser - was natürlich an Japans legendäre Monsterfilme oder die pixeligen Spieleklassiker Rampage und King of Monsters erinnert.

Kommentare

Lightningfast schrieb am
Usul hat geschrieben: ?
20.02.2021 12:52
Lightningfast hat geschrieben: ?
20.02.2021 12:49
Was sagt ihr zum Vergleich zu SM3dW? Welches ist das bessere Spiel? Habe ansonsten nur SMO gespielt.
Wenn du das 10 Leute fragst, wirst du 14 Antworten bekommen. :)
Für mich ist Galaxy das perfekte Mario-Spiel. Andere finden 3D World perfekt. Wieder andere finden beide eher öde...
Ich persönlich finde, daß man gar nicht lange darüber nachdenken muß: Wenn es Spiele gibt, die man auf einer Nintendo-Konsole unbesehen kaufen kann und sollte, dann sind das Mario-Jump'n'Runs. Von daher: Gönn dir. :)
Mal gegönnt :)
Bisher erst 4,5 Level gespielt, aber mein inneres Kind hüpft und die Mundwinkel gehen stark nach oben :D
PlayerDeluxe schrieb am
Ich denke, es ist so eine Art Testlauf. Es steht sicher noch nicht fest, wie das nächste große Mario-Game aussehen wird. Denke, man schaut ziemlich genau darauf, wie Bowser's Fury von der Spielerschaft aufgenommen wird.
Krulemuk schrieb am
Also von Bowsers Fury weiß ich noch nicht so Recht, was ich halten soll.
Es fühlt sich sehr komisch an, dass dieses Spiel ausgerechnet mit 3D World als Paket herausgekommen ist. Das hat einfach 0 mit SM3DW zu tun. Eigentlich handelt es sich hier um den großen Odyssey DLC, den sich so viele gewünscht haben. Nur ist der eben noch offener und konzeptuell noch konsequenter. Bisher nerven mich die Bowser-Passagen manchmal schon ein wenig. Bis zu einem abschließenden Urteil muss ich aber noch ein bisschen spielen.
Ich bin mal gespannt, ob dieses "Open World" - Konzept ein Wink für das nächste 3D-Mario sein wird. Ist halt schwieriger dort auch atmosphärische Variation reinzubringen. Ein Breath of the 3D-Mario im ähnlichen Stil könte ich mir aber sehr gut im Pilzkönigreich vorstellen :)
Scorplian schrieb am
Krulemuk hat geschrieben: ?
20.02.2021 20:04
Ich kann durchaus damit leben, wenn jemand anderem ein Spiel, das ich mag, nicht wirklich gefällt - Kein Problem ;)
Weiß ich doch :)
Ich betone das ja auch nur so offen, weil es mich selbst doch sehr überrascht hat.
Krulemuk schrieb am
Ich kann durchaus damit leben, wenn jemand anderem ein Spiel, das ich mag, nicht wirklich gefällt - Kein Problem ;)
64 wäre übrigens bei mir auch nicht ganz so weit oben gewesen, wenn ich es letztes Jahr nicht gespielt hätte und erstaunt gewesen wäre, wie gut das Spiel auch heute noch ist.
Edit: So, ich bin jetzt durch mit meinem 100% Run. War mal wieder ein toller Ritt. Die Champions Road (letztes Bonuslevel) hat mir mal wieder ein paar zusätzliche graue Haare wachsen lassen). Ich bin glaube deutlich mehr als 50 Mal gestorben :ugly: Das Spiel fängt mit einem eher niedrigen Schwierigkeitsgrad an aber stellt sich dann am Ende in den Bonuswelten als das für mich nach wie vor schwerste "moderne" Mario heraus.
Nun muss ich mal gucken, ob ich Bowsers Fury direkt ranhänge...
schrieb am