Test (Pro und Kontra) zu MX vs. ATV: Reflex (Rennspiel, PlayStation 3, Xbox 360) - 4Players.de

 

Test: MX vs. ATV: Reflex (Arcade-Racer)

von Michael Krosta



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Gefällt mir

 

Gefällt mir nicht

viele Offroad-Serien (Nationals, Supercross etc.)   oft fragwürdige Kollisionsabfrage
deformierbare Oberflächen...   ...die sich aber nicht sonderlich stark auswirken
flüssige Darstellung   schwankende KI mit Hang zum Gummiband
sieben Fahrzeugklassen   z.T. dumme KI- Aktionen (falsch abbiegen etc.)
getrennte Steuerung von Fahrer und Vehikel   Karriere nicht sonderlich umfangreich
tolle Atmosphäre (vor allem Freestyle & SuperCross)   freie Erkundung wird schnell öde
intuitives Tricksystem   PS3- Version ist grafisch merklich schwächer (PS3)
überwiegend lagfreie Onlinerennen   frustrierende Zweikampf- Rangeleien
Setupmöglichkeiten   nerviges Zurücksetzen, wenn man von der Strecke abkommt
sehenswerte Animationen   kaum Optionen in der (Online- )Lobby
Abfangmöglichkeit vor Stürzen   (optisches) Schadensmodell nur bei größeren Fahrzeugen
gutes Offroad-Fahrgefühl   schwache Soundkulisse
Splitscreen-Rennen (für zwei Spieler)    
Sonstiges
 
Sonstiges
individuelle Outfits / Trikot-Beschriftungen   keine verschiedenen Witterungsverhältnisse
Übungs-Arena vor den Rennen...   ...die aber auch lange Ladezeiten überbrücken muss
Siegerehrungen   vereinzelte Pop- Ups
LAN-Unterstützung   unzuverlässige Positionsanzeige
gutes Tutorial   keine (kompletten) Replays - nur Highlights
lizenzierte Fahrer   Kantenflimmern
nette Statistiken   vereinzelte Soundaussetzer
private Mehrspieler-Sessions möglich   ab und zu kommt es zu störenden Lags
optisches Schadensmodell (Trucks, Buggys)