von Paul Radestock,

Lollipop Chainsaw Remake – Präsident äußert sich zu Bedenken gegenüber Änderungen

Lollipop Chainsaw (Action-Adventure) von Warner Bros. Interactive Entertainmnet
Lollipop Chainsaw (Action-Adventure) von Warner Bros. Interactive Entertainmnet - Bildquelle: Warner Bros. Interactive Entertainmnet
Seit der Bekanntgabe, dass Lollipop Chainsaw ein Remake bekommen soll, sind Fans in heller Aufregung. Einige äußern jedoch Bedenken, die die möglichen Änderungen betreffen.

Jene Sorgen will Dragami Games-Präsident und Hauptproduzent Yoshimi Yasuda der Community jetzt nehmen. Er erklärte jüngst, welche Änderungen wirklich nötig seien und was das eigentliche Hauptziel des Remakes ist.

Lollipop Chainsaw Remake: Produzent Yasuda spricht über mögliche Änderungen


So offenbarte uns Yasuda via Twitter jüngst, dass die Intention hinter dem Remake von Lollipop Chainsaw sei, den Titel auf modernen Plattformen zur Verfügung stellen zu können, anstelle dessen, ein völlig neues Spiel zu produzieren. Die ideale Lösung wäre dabei wohl ein einfaches Remaster des Originals gewesen, jedoch können die Entwickler nicht alle der 16 lizenzierten Song-Titel, die in der ursprünglichen Version enthalten waren, nutzen. Aus diesem Grund versucht Dragami Games, ein Remake, dass sich so nah wie an einem Remaster orientiert, zu kreieren.

Darüber hinaus dürften Fans des Franchises wohl aufatmen: Yasuda erklärt weiter, dass man weder plant, die Story in irgendeiner Weise zu verändern, noch dass man Änderungen an der Optik des teilweise brutalen, teilweise aufreizenden Zombie-Action-Titels vornehmen möchte. Gerade was das Design der Hauptprotagonistin Juliet Starlet angeht, soll nichts verändert werden. Möglicherweise spielt er damit darauf an, dass es zu Kritik an dem knappen Outfit der Heldin kommen könnte. Mit der Erwähnung eines "realistischeren Looks" war lediglich gemeint, dass man die verbesserten Rendering-Technologien der Next-Gen-Konsolen nutzen will.





Ohnehin seien viele Fans besorgt, ihr heiß ersehntes Lollipop Chainsaw Remake könne zensiert werden. Diesbezüglich äußerte sich Yasuda ebenfalls: "Wir haben das Thema noch nicht mit den Plattforminhabern besprochen und können daher noch nichts dazu sagen. Was wir aber sagen können, ist, dass wir beabsichtigen, mit den Plattforminhabern zu verhandeln, um das Spiel so nah wie möglich an die Originalversion heranzuführen".

Letztes aktuelles Video: LaunchTrailer

Quelle: Twitter / YasudaD5

Kommentare

GoodOldGamingTimes schrieb am
Ist doch ganz einfach: Cut Version für die Konsolen. Uncut für Pc.
[Shadow_Man] schrieb am
Finde ich gut, dass da nicht jeder einknickt und was zensiert.
Kommt das Remake eigentlich auch für den PC?
RogaNadare schrieb am
Na die News gefallen mir doch, war halt wirklich besorgt wegen etwaigem censorship-bullshit. Was die Musik angeht, an die kann ich mich nichtmal erinnern.^^
schrieb am
Lollipop Chainsaw
ab 44,90€ bei