Final Fantasy 14 Online: Stormblood: Erster Teil von Patch 4.5 "A Requiem for Heroes" steht bereit - 4Players.de

 
Online-Rollenspiel
Entwickler:
Publisher: Square Enix
Release:
20.06.2017
20.06.2017
kein Termin
20.06.2017
Alias: Final Fantasy XIV Online: Stormblood , Final Fantasy XIV: Stormblood , Final Fantasy 14: Stormblood
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Final Fantasy 14: Stormblood - Erster Teil von Patch 4.5 "A Requiem for Heroes" steht bereit

Final Fantasy 14 Online: Stormblood (Rollenspiel) von Square Enix
Final Fantasy 14 Online: Stormblood (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Das abschließende Kapitel der Geschichte von Final Fantasy 14: Stormblood hat mit der Veröffentlichung des ersten Teils von Patch 4.5 "A Requiem For Heroes" begonnen. Im ersten Teil der Patch-Reihe sind das dritte Kapitel der Raid-Serie "Rückkehr nach Ivalice", neue Aufträge des Hauptszenarios, Prüfungen und mehr enthalten. Der Job des Blaumagiers wird mit Patch 4.51 ab dem 15. Januar spielbar sein. Als erster "beschränkter Job" richtet sich der Blaumagier an Solo-Spieler. Der Blaumagier wird für alle Spieler mit einer Klasse/einem Job der Krieger oder Magier ab Stufe 50 verfügbar sein, die das Hauptszenario (A Realm Reborn) abgeschlossen haben.

Der erste Teil von "A Requiem For Heroes" wird folgende Inhalte bieten:
  • "Neue Aufträge des Hauptszenarios - Die erste Hälfte des spannenden Höhepunkts der Geschichte von Stormblood, welche die kommende Erweiterung Shadowbringers in Szene setzt.
  • 24-Spieler Allianzen-Raid 'Rückkehr nach Ivalice' - Der letzte Teil dieser Raid-Serie führt Spieler in das Kloster von Orbonne und wartet mit Beiträgen von Gastentwicklern Yasumi Matsuno (Final Fantasy 12 / Final Fantasy Tactics) und Keita Amemiya, dem Schöpfer der Film- und Fernsehserie „GARO“, auf.
  • Neue Prüfung - Spieler müssen sich im letzten Kapitel der Auftragsreihe der vier Tierheiligen Seiryu stellen (spielbar als normale und schwere Prüfung).
  • Neuer instanzierter Dungeon - Die Ghimlyt-Finsternis
  • Neue Wunschlieferungen - Auf Handwerker und Sammler zugeschnittene Auftragsreihe
  • Update für den Gold Saucer - Neue GATE "Luftwaffe, Feuer frei!" und neues Minispiel "Domanisches Mahjong"
  • Neue Begleiter, Frisuren, Emotes und Reittiere
  • Und vieles mehr..."

Der zweite Teil von Patch 4.5 ist für den späten März angesetzt und wird mit dem Ende der Geschichte von Stormblood den Weg für die neue Erweiterung Shadowbringers ebnen, die im Frühsommer 2019 folgen soll. Mehr Informationen zu Shadowbringers werden auf den Fan-Festivals am 2. bis 3. Februar in Paris sowie am 23. bis 24. März in Tokio verraten. Die Fan-Festivals werden auf dem Twitch-Kanal live ausgestrahlt und sind danach auch als VoD verfügbar.

Letztes aktuelles Video: Patch 45 A Requiem for Heroes

Quelle: Square Enix

Kommentare

Cheraa schrieb am
Eureka war wirklich der zweitschlechteste Content, der jemals in FF XIV eingeführt wurde. Ich glaube nur Lord of Verminion schlägt Eureka in schlechtem Gamedesign.
$tranger schrieb am
Ich hab 3 Stunden im ersten Gebiet gegrindet.
1 level.
Ne danke, raus und nicht mehr wieder rein xD
LePie schrieb am
Koroshiya hat geschrieben: ?
09.01.2019 12:12
Eureka, ja...da bin ich kaum aus dem Startgebiet gekommen, weil es mich einfach nur genervt hat. Ich glaube, mein DKR hat da gerade mal Stufe 3 erreicht :Häschen:
Ich hab es - sei es wegen Masochismus, Trotzigkeit oder schlicht dem Alles-zumindest-einmal-gesehen-haben-Bedürfnis - bis zum Ende durchgezogen, und es wird leider nicht besser, sondern schlimmer.
Zum Beispiel:
- Mit 4.0 wurde Präzision rausgepatcht. Mobs auf demselben Lv können auch nicht mehr ausweichen.
- In Pyros können die Mobs jedoch wieder ausweichen.
- Die einzige Möglichkeit, um sicher zu treffen, liegt in Logos-Kommandos, die man erstmal finden und herausfinden muss, und die, sobald aktiviert, nach Verlassen der Instanz verloren gehen, selbst wenn noch genug Aufladungen vorhanden sind.
Tl;dr: Ein Problem wurde rausgepatcht, dann wieder reingepatcht, und ein völlig behämmertes und konfuses System als Lösung für besagtes Problem präsentiert.
Überdies geht die Framerate insbesondere auf PS4 und nicht ganz so stark bestückten PCs übelst in den Keller, wenn sämtliche 144 Spieler der Instanz auf denselben Fateboss kloppen, was leider bei so ziemlich jedem Fateboss dort der Fall ist. Dann kommt es auch zu Darstellungsproblemen wegen zu vieler Chars / Mobs am selben Fleck, und weil man den jeweiligen Mob auch gar nicht mehr sehen kann, stirbt man in einer unsichtbaren aoe.
Viele, die ich kenne, machen nun jedenfalls eine Pause (Raids durchgenudelt, und Eureka reizt halt null), und werden erst kurz vor 5.0 wiederkommen.
/edit: Fast vergessen, wenn du den letzten Schritt für die Waffe in Pyros fertigstellst, ziehen die dir einfach mal alle Offstats auf dem Ding ab, was die ach so tolle Reliktwaffe de facto nutzlos macht. Du darfst dann Licht farmen (sprich noch mehr grinden), und anschließend auf gut Glück hoffen, dass du brauchbare Stats erwürfelst. Sind die Stats Mist ? neuer Versuch, nochmal und noch mehr grinden.
Koroshiya schrieb am
Eureka, ja...da bin ich kaum aus dem Startgebiet gekommen, weil es mich einfach nur genervt hat. Ich glaube, mein DKR hat da gerade mal Stufe 3 erreicht :Häschen:
$tranger schrieb am
Ja, man hat auch lange genug dran festgehalten.
Diadem hat schon nicht funktioniert, machen wir doch Relikt-Diadem.
Dolle Idee.
schrieb am