von Jonas Höger,

Diablo 4: Beta war laut Blizzard kein Marketing, sondern ein echter Test

Diablo 4 (Rollenspiel) von Activision Blizzard
Diablo 4 (Rollenspiel) von Activision Blizzard - Bildquelle: Activision Blizzard
Letztes Wochenende war die Diablo 4-Beta für Vorbesteller, nächstes Wochenende dürfen dann alle neugierigen Loot-Sammler für kurze Zeit die Welt von Sanktuario bereisen.

Doch wer die das Probespielen für eine reine Marketing-Aktion hält, um das Spiel zu bewerben, liegt laut Blizzard falsch. In einem Interview sprach Rod Fergusson, der General Manager von Diablo 4, über den Zweck der Beta und warum es vor allem darum ging, die Server-Stabilität zu testen und Fehler vor dem baldigen Release zu beheben.

Diablo 4: Mehr als eine Millionen Spieler während der Beta



Wie Fergusson gegenüber Eurogamer erklärt, haben mehr als eine Millionen Spieler in die Beta von Diablo 4 reingeschaut – deutlich mehr als man ursprünglich erwartet hatte. Entsprechend sah man sich mit langen Warteschlangen und Serverschluckauf konfrontiert. Dies sei aber natürlich wichtig, damit man sich für die finale Veröffentlichung am 6. Juni vorbereiten könne:

„Das Word Beta ist ein sehr verzerrtes, weil es oft mit Marketing-Beta gleichgesetzt wird, was Demo bedeutet. Aber für uns war das eine wahre Beta, weil wir die Spieleranzahl testen wollten und was es bedeutet, viele Spieler reinzubekommen. Freitag war deshalb ein wenig holprig, aber die Fehler, die wir jetzt finden, können bis zum Launch behoben werden. Dieses Wochenende war also eine Vorbereitung auf das kommende und das kommende ist eine Vorbereitung für den Launch.“

„Wir haben sechs große Hotfixes durchgeführt, die dutzende von Problemen behoben haben, daher haben wir wieder stabile Server und heruntergehende Warteschlangen beobachten. Darüber fühlen wir uns ziemlich gut. Wir hatten Ziele, wie viele Spieler [die Beta] spielen würden, weil wir die Server wirklich testen wollten und diese Spielerzahl wurde überschritten.“

Im weiteren Verlauf des Interviews geht Fergusson noch ein wenig ins Detail, was sich hinter den Warteschlangen abseits von Serverplatz verbirgt. Außerdem erläutert der General Manager, warum der Couch-Coop-Modus mit Splitscreen nur auf der Konsolen-Version von Diablo 4 funktioniert und PC-Spieler leider darauf verzichten müssen. Grund dafür sei die auf Computern deutlich kompliziertere Technik.

Baldiger Startschuss für den zweiten Teil der Beta



Auch kommendes Wochenende werden Fergusson und sein Team dann wohl die Server und Warteschlangen von Diablo 4 im Auge behalten, um eventuelle Probleme zu beheben. Nach den Erfahrungen, die man in den letzten Tagen gesammelt hat, dürfte die Erfahrung für alle Spieler aber nochmal eine Ecke geschmeidiger ablaufen.

Falls ihr euch ebenfalls in das Probewochenende stürzen wollt, haben wir natürlich alle wichtigen Infos zur Diablo 4-Beta für euch. Dort verraten wir, welche Inhalte euch erwarten, darunter auch spielbare Klassen und begehbare Gebiete. Allzu lange müsst ihr aber auch auf die Vollversion von Diablo 4 nicht mehr warten, die am 6. Juni für den PC, die Xbox One, Xbox Series X | S und die PlayStation 4 und 5 erscheint.

Quelle: Eurogamer

Kommentare

greenelve2 schrieb am
WerNichtWillDerHatSchon hat geschrieben: ?25.03.2023 19:37 Aslo erstmal ist dir nicht ein einziger Unique gedroppt, die können nämlich erst ab World Tier 3 droppen, was man erst ab lvl50 freischalten kann - die Beta geht nur bis Stufe 25 und somit sind nur die ersten beiden World Tiers freigeschaltet.
Interessanterweise kann der Butcher in der Beta bereits ein Unique droppen. Kein Leg, ein tatsächliches Unique.
Vejieta schrieb am
WerNichtWillDerHatSchon hat geschrieben: ?25.03.2023 20:13 wie jemand der nur ein paar Sachen im Internet gelesen hat, aber wahrscheinlich nicht verstanden hat, was er da gelesen hat, da er das Spiel nie gespielt hat und versucht nun bissl zu klugscheißern.
ah, genau. das ist immer das beste argument wenn man das spiel angreift was man wohl am meisten erwartet. man hats nicht gezockt ^^"
das es uniques gibt, die sogar über legendarys, stehen wusste ich wirklich nicht da ich mich nicht großartig über d4 informiert hab. wollte einfach die beta abwarten und die hab ich heute auf 25 gezockt. bin davon ausgegangen das die das system aus d3 beibehalten.
das loot-system find ich langweilig. hab auch ordentlich stunden in d3 versenkt aber wenn fast nur alles für die klasse fällt ödets mich irgendwann an wenn man alle klassen durch hat und halbwegs oben mithalten kann.
elitegegner gibt es nicht? oh, komisch das mir das spiel aber erklärt das ich ein schild bekomme der xxx-dmg absorbiert wenn ich einen ELITEGEGNER angreife und das nur ein mal alle 30sek funktioniert.
ja was denn nun? gibt es die viecher oder nicht? frag mich gegen was ich da immer wieder gekämpft habe oder sind das champions bei den events? selbst im ladebildschirm stehts das es elite-gegner gibt und was alles zu der gruppe gehört :roll:
@greenelve2
genau so ist es. ich fands damals einfach kacke das diablo mit d3 nicht nur einen ähnlichen grafikstil wie WoW angenommen hat sondern auch die kategorisierung der items :D und ich mochte WoW echt gerne.
greenelve2 schrieb am
Für mich klingt er wie jemand, der aus Diablo Uniques kennengelernt hat und die aus D3 stammende Einteilung Legendary ablehnt. Deswegen auch der Satzteil, sich mit dem Begriff nicht anfreunden zu können. :greenelve_shrugging:
WerNichtWillDerHatSchon schrieb am
Wie gesagt, es gibt sowohl Uniques als auch Legendaries. Es sind zwei unterschiedliche "Grade" von Items. Aber Vajieta scheint generell ein Problem mit der Terminologie im Spiel zu haben, wodurch er auf mich so wirkt, wie jemand der nur ein paar Sachen im Internet gelesen hat, aber wahrscheinlich nicht verstanden hat, was er da gelesen hat, da er das Spiel nie gespielt hat und versucht nun bissl zu klugscheißern.
greenelve2 schrieb am
WerNichtWillDerHatSchon hat geschrieben: ?25.03.2023 19:53
greenelve2 hat geschrieben: ?25.03.2023 19:51
WerNichtWillDerHatSchon hat geschrieben: ?25.03.2023 19:37
Aslo erstmal ist dir nicht ein einziger Unique gedroppt, die können nämlich erst ab World Tier 3 droppen, was man erst ab lvl50 freischalten kann - die Beta geht nur bis Stufe 25 und somit sind nur die ersten beiden World Tiers freigeschaltet.
Es geht um Legendaries (falls Unique zusätzlich existieren und was anderes sind) und diese droppen laut Entwicklern mit erhöhter Rate in der Beta.
In dem Video geht es um Legendaries, nicht um Uniques Oo
Keine Ahnung ob beides existiert. ^^x
Vejieta hat doch von Legs gesprochen, diese aber Uniques genannt, da er sich mit der Einordnung Legendary nicht anfreunden kann. Oder hab ich das falsch gelesen?
schrieb am
Diablo 4
ab 46,62€ bei