Final Fantasy 14 Online: Shadowbringers: Details zum Patch 5.3 und "A Realm Reborn" wird gestrafft

 
Final Fantasy 14 Online: Shadowbringers
Entwickler:
Publisher: Square Enix
Release:
02.07.2019
02.07.2019
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Final Fantasy 14 Online: Shadowbringers - Details zum Patch 5.3 und "A Realm Reborn" wird gestrafft

Final Fantasy 14 Online: Shadowbringers (Rollenspiel) von Square Enix
Final Fantasy 14 Online: Shadowbringers (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Patch 5.3 für Final Fantasy 14 Online: Shadowbringers führt die Geschichte fort und leitet das nächste Kapitel in der Allianz-Raid-Serie YoRHa: Dark Apocalypse ein. Darüber hinaus wird mit dem Update das Hauptszenario von Final Fantasy 14 Online: A Realm Reborn überarbeitet und soll vor allem Einsteiger eine optimierte Spielerfahrung bieten. So werden ungefähr 13 Prozent der Quests aus A Realm Reborn entfernt, die erhaltenen Erfahrungspunkte erhöht und die Flugerlaubnis in den "alten Gebieten" erteilt (nach Abschluss von "Die Ultima-Waffe").

Produzent und Direktor Naoki Yoshida nannte folgende Details zum Update 5.3:
  • "Neue Aufträge des Hauptszenarios - Der Vorhang hebt sich für den letzten Akt des Hauptszenarios von Final Fantasy 14 Online: Shadowbringers.
  • Neuerungen der Auftragsreihe des Hauptszenarios: A Realm Reborn - Die Auftragsreihe des Hauptszenarios von A Realm Reborn wird überarbeitet und bietet Abenteurern ein bündigeres Spielerlebnis auf ihrem Weg in Richtung Heavensward und darüber hinaus. Des Weiteren werden Spieler in den Gebieten von A Realm Reborn fliegen können, wenn sie die Auftragsreihe 'Die Ultima-Waffe' abgeschlossen haben.
  • Neuer YoRHa: Dark Apocalypse Allianz-Raid - In der Fortsetzung zu 'Die kopierte Fabrik' aus Patch 5.1 wird ein Bunker in diesem von NieR inspirierten Allianz-Raid weitere Geheimnisse der Maschinenwesen der ersten Splitterwelt lüften.
  • Neuer Dungeon: 'Schlacht um Norvrandt' - Spieler können diese neue Herausforderung entweder zusammen mit anderen Abenteurern oder einer Gruppe NPCs im NPC-Koop in Angriff nehmen.
  • Neue Prüfung: Gruppen von acht Spielern können sich dieser anspruchsvollen Prüfung in normaler und schwerer Version stellen.
  • Update für die Auftragsreihe der Königinnenwache - Spieler können ihre Waffen, die sie im ersten Teil dieser fortdauernden Auftragsreihe erhalten haben, weiter verbessern und eine brandneue Region erkunden. Außerdem wird ein neuer groß angelegter Kampfinhalt als Teil des Updates hinzugefügt.
  • Neue Aufträge der 'Chroniken der neuen Ära': 'Schlacht um Werlyt' - Spieler können als Teil der neuen Serie um die Ultima-Waffen einen geschichtsorientierten Inhalt genießen, der durch einen besonderen Ereigniskampf abgeschlossen wird.
  • Neues vom Wiederaufbau Ishgards - Der Wiederaufbau geht dank aller Anstrengungen in die dritte Phase. Die Rangliste wird neu aufgerollt, mit neuen synthetisierbaren Gegenständen und neuen Errungenschaften für diejenigen, die am meisten zum Wiederaufbau beitragen.
  • Neue Aufträge der Wilden Stämme - Eine neue Auftragsreihe für Handwerker, in der die Zwerge die Hauptrolle spielen.
  • Neuerungen für Neues Spiel+ - Das aktualisierte Hauptszenario von A Realm Reborn und andere Aufträge stehen nun für Spieler zur Verfügung, die diese Inhalte erneut spielen wollen, ohne dabei ihren bisherigen Charakter und Stufe zu verlieren.
  • Neuer Kampfinhalt: Traumprüfungen - Spieler werden gegen stärkere Versionen der Primae aus vorhergegangenen Erweiterungen antreten können, die für den Kampf gegen Helden der Stufe 80 gestählt sind. Dabei ist für jeden Patch ein anderer Primae vorgesehen, angefangen mit Shiva in Patch 5.3. Jede Woche gibt der Sieg über den Primae Spielern die Chance, ein neues Minispiel abzuschließen. Denjenigen, die siegreich hervorgehen, winken Scheine, die gegen Preise eingetauscht werden können.
  • Neues für Sammler und Handwerker - Zahlreiche Neuerungen für Sammler und Handwerker stehen auf dem Programm, darunter neue Wunschlieferungen, Aktualisierungen zu Rowenas Haus der Wunder und ein Update der Auftragsreihe um die Himmelsstahl-Werkzeuge
  • Job-Anpassungen für PvE und PvP, Systemaktualisierungen und mehr."

Letztes aktuelles Video: Patch 52 Echoes of a Fallen Star

Quelle: Square Enix

Kommentare

Ryan2k6 schrieb am
Das ist natürlich cool. Damals musste ich erst den Warrior auf 30 oder so bringen um dann danach komplett neu mit dem Pala anzufangen. Dann aber mit Warrior als Subjob um an bestimmte Skills zu kommen. Black Mage war glaube ich noch schlimmer.
Aber wenn man jetzt nur noch die Hauptklasse leveln muss, ist das wesentlich entspannter.
DEMDEM schrieb am
Nein, Subjobs sind komplett aus dem Spiel entfernt worden mit dem Ziel die Klassen in ihren Rollen zu homogenisieren. So muss man als Warrior kein Pala mehr leveln um den Taunt zu bekommen. Das heißt auch, dass man mit Lvl 30 direkt seinen Jobkristall erspielen kann und nicht erst irgendwelche andere Mindestvoraussetzungen erfüllen muss. Die Ausnahmen sind die neuen mit den Addon eingeführten Jobs. Da herrscht aber nur eine Mindestlevelvoraussetzung IRGENDEINES Jobs plus Storyqueststrang soweit gespielt zu haben.
DitDit schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
27.04.2020 15:02
Muss man immer noch Subjobs leveln?
Subjobs gibt es soweit ich weiß nicht so wirklich.
Du hast einen festen Charakter und der kann alle Jobs spielen die Jobs muss man aber einzeln leveln.(oder LVL Potions kaufen)
Du kannst aber auch nur einen einzigen Job Spielen so wie du Lust hast.
Es gibt 10 DPS Jobs, 3 Heiler Jobs, 4 Tank Jobs.
Eine Singleplayer Klasse: Blue Mage
Dann gibt es noch 8 Crafter Jobs und 3 Sammler Jobs
Vorteil ist du musst dir keinen neuen Charakter machen. Du hast Lust doch nicht mehr auf den Schwarzmagier und möchtest jetzt dir mal den Paladin anschauen?
Der Wechsel ist simpel und du behälst alles an Fortschritt für deine anderen Jobs und kannst nach Lust und Laune hin und her wechseln.
Ryan2k6 schrieb am
Muss man immer noch Subjobs leveln?
DitDit schrieb am
bondKI hat geschrieben: ?
27.04.2020 11:36
In wie weit man ein MMO spielen sollte, wenn man scheinbar keine Lust auf Gruppe/Gilde hast ist dann auch wieder so eine Frage...
Das ist halt die Sache. Bei FF14 geht das sehr gut. Es ist sehr stark auf die Singleplayer Expierence konzentriert. Man kann die komplette Story des Spiels machen und fast alles was das Spiel hergibt erleben ohne irgendwelchen Gruppen oder einer Gilde zu Joinen. Nur ganz alleine Spielen ist nicht drinn da es Gruppenkontent gibt, der aber über einen automatisierten Gruppenfinder dich mit Randoms zusammenpackt. Viel geredet wird in den Inhalten eh nicht und Abseits eigentlich auch nicht. An dem Punkt wo man sozialisieren will sucht man sich dann eine Gilde und Gruppen.
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
27.04.2020 10:24
Ja, die Aussicht auf hunderte Stunden Spielzeit lassen mich erschaudern, weil sich das über Monate zieht, so lange hänge ich sehr selten überhaupt bei Spielen, da ich nicht jeden Tag spielen kann, oder gar jeden Tag mehrere Stunden. Und wenn sich etwas dann zu lang hinzieht, verliere ich das Interesse. Fun Fact dazu, ich habe bis heute kein GoT begonnen, weil ich keine Lust habe 8 Staffeln vor mir zu haben. Eine Staffel am Stück, wie bei vielen Netflix Serien geht noch, oder eben jede Woche ne Folge. Der Vergleich machts bei mir persönlich also nicht besser. :D
Zweitens, ein Missverständnis. Ich möchte nichts überspringen, ich dachte nur, es gibt die Möglichkeit, direkt einen Stufe 60?70? Keine Ahnung, zu haben und mit dem dann die komplette Story zu machen. Damit würde ich nur vermeiden, mich um Ausrüstung oder Erfahrungspunkte zu kümmern. Die Story möchte ich schon komplett.
Ich hatte einfach gehofft, man kann sich einen möglichst hochstufigen Charakter anschaffen um dann entspannt die Story von Anfang bis Ende (zumindest des letzten Addons, aktuelle Inhalte sind erst mal unwichtig, weil zu zeitintensiv) zu machen und ist damit dann durchaus länger beschäftigt, vielleicht so 100h maximal....
schrieb am