Call of Duty: Modern Warfare: Warzone: Battle Royale (Free-to-play) mit 150 Spielern startet am 10. März

 
Call of Duty: Modern Warfare
Entwickler:
Publisher: Activision
Release:
25.10.2019
25.10.2019
25.10.2019
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Microsoft Games Store), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Microsoft Games Store), Einzelhandel
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Microsoft Games Store), Einzelhandel
Test: Call of Duty: Modern Warfare
80
Test: Call of Duty: Modern Warfare
83
Test: Call of Duty: Modern Warfare
83
Jetzt kaufen
ab 54,99€

Leserwertung: 47% [1]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Call of Duty: Modern Warfare
Ab 54.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Call of Duty: Warzone - Battle-Royale-Gefechte (Free-to-play) für 150 Teilnehmer starten am 10. März

Call of Duty: Modern Warfare (Shooter) von Activision
Call of Duty: Modern Warfare (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Die Gerüchte haben sich bestätigt: Activision Blizzard und Infinity Ward haben den Battle-Royale-Modus "Warzone" aus Call of Duty: Modern Warfare offiziell angekündigt. Der Spielmodus wird kostenlos spielbar sein (Free-to-play; optionaler Battle Pass) und bis zu 150 Teilnehmer pro Partie auf PC (Battle.net), PlayStation 4 und Xbox One ermöglichen. Solo-, Duo- und Trio-Sitzungen sind möglich. Der Startschuss für Call of Duty: Warzone ist für den 10. März geplant. Ab 16 Uhr dürfen zunächst Käufer von Call of Duty: Modern Warfare reinschauen. Der Free-to-play-Start soll vier Stunden später erfolgen, und zwar um ca. 20 Uhr.

Gespielt wird auf der weitläufigen Karte "Verdansk". Sowohl städtische als auch ländliche Areale werden versprochen. Neben dem klassischen Battle-Royale-Modus gibt es noch die Spielvariante "Plunder" (Plündern). Hierbei geht es darum, das meiste Geld einzusammeln, indem man Sachen plündert, Feinde ausschaltet (um ihr Geld zu stehlen) und Aufträge ausführt.

Im Battle-Royale-Modus gibt es eine Respawn-Mechanik. Bei der ersten Eliminierung wird man als "Gefangener des Kriegsgebiets" in den Gulag geworfen. In diesem Gefangenenlager treten Charaktere in einem 1-gegen-1-Kampf gegeneinander an. Der Gewinner des Duells darf wieder an dem Battle-Royale-Gefecht teilnehmen. Andere Spieler, die ebenso in der Gulag-Warteschlange sind, können die Duelle "live" verfolgen, bevor sie selbst an der Reihe sind.

Call of Duty: Warzone bietet Cross-Play und einen einheitlichen Fortschritt auf den unterschiedlichen Plattformen. Spieler, die bereits die Vollversion von Modern Warfare besitzen, werden alle bereits verdienten Inhalte, einschließlich Battle-Pass-Gegenstände, Operatoren, Waffen und Anpassungsgegenständen, auf Warzone übertragen - und alle in Warzone verdienten Fortschritte werden für den Gesamtfortschritt von Modern Warfare angerechnet. Für Spieler, die nicht die Vollversion von Modern Warfare besitzen, werden alle Fortschritte und Gegenstände, die sie in Warzone verdient haben, im Multiplayer und in den Special Ops in Modern Warfare belohnt, sollten sie sich für den Kauf entscheiden.

Die Entwickler schreiben: "BR-Missionen: An der Seite eures Teams kämpft ihr in einer riesigen Arena mit bis zu 150 Spielern ums Überleben. Sichert euch Beute und besiegt Gegner, um an das nötige Geld für Ausrüstung, Feldaufrüstungen und mehr zu gelangen. Ihr könnt auf der gesamten Karte Verträge erfüllen, um euch gegenüber euren Gegnern einen Vorteil zu verschaffen. Reißt im Angesicht der Niederlage das Ruder herum und stürzt euch zurück in die Schlacht, indem ihr ein 1v1-Duell im Gulag überlebt. Behaltet die Türen und Ecken im Auge, gebt euer Bestes und setzt euch durch."

"Beute: Zeit für den Raubzug des Jahrtausends! Euer Ziel ist es, während des Matches gemeinsam mit eurem Team möglichst viel Geld anzusammeln, indem ihr Gegner besiegt, Verträge erfüllt und Schlüsselpositionen einnehmt. Ihr könnt unbegrenzt oft wieder einsteigen - also ran an den Feind, denn nur wer wagt, gewinnt! Tragt den Krieg zu ihnen, haltet euch nicht zurück und gebt alles für den Sieg."

Letztes aktuelles Video: Warfare Battle Royale

Quelle: Activision Blizzard

Kommentare

Flux Capacitor schrieb am
NoCrySoN hat geschrieben: ?
10.03.2020 20:18
Solo- Sitzungen sind übrigens bisher nicht möglich, man kann nur wählen ob das Team aufgefüllt werden soll.
Gerade bemerkt und Spiel beendet. Spiele ja gerne Koop, aber richtig Spass macht es nur mit Leuten die ich kenne und die Taktik stimmt. Grundsätzlich mag ich Battle Royale eh lieber Solo, der Überlebenskampf ist dann einfach intensiver. Sobald ein Solo Modus kommt oder zwei meiner Kumpels mal Zeit haben, wird es aber sicher getestet.
NoCrySoN schrieb am
Solo- Sitzungen sind übrigens bisher nicht möglich, man kann nur wählen ob das Team aufgefüllt werden soll.
Liesel Weppen schrieb am
Der Spielmodus wird kostenlos spielbar sein (Free-to-play; optionaler Battle Pass) und bis zu 150 Teilnehmer pro Partie auf PC (Battle.net)
Da hab ich mich doch schon kurz gefragt, wie die Finanzierung aussieht und inwiefern man dann genötigt wird, etwas zu kaufen, aber dann kam da dieses "Battle.net", was jegliches Interesse gleich wieder zunichte gemacht hat.
D_Sunshine schrieb am
Der_Pazifist hat geschrieben: ?
10.03.2020 01:47
Aber es gab schon in cod:ww2 eine arena für 1vs1. Am Strand in der Lobby.
Ich hab WW2 zumindest bis zum ersten Prestige gespielt und wusste das nicht mal. :)
Der_Pazifist schrieb am
D_Sunshine hat geschrieben: ?
09.03.2020 21:47
Im Battle-Royale-Modus gibt es eine Respawn-Mechanik. Bei der ersten Eliminierung wird man als "Gefangener des Kriegsgebiets" in den Gulag geworfen. In diesem Gefangenenlager treten Charaktere in einem 1-gegen-1-Kampf gegeneinander an.
Das kommt mir so bekannt vor. Wurde das nicht schon vor längerer Zeit mal geleakt oder war das nicht sogar ursprünglich für Blops4 in Planung?
In Zusammenhang mit BR weiß ich nicht.
Aber es gab schon in cod:ww2 eine arena für 1vs1. Am Strand in der Lobby.
schrieb am