Overwatch 2: Mehr Details zu den Helden-Missionen (Koop), den Helden-Talentbäumen und den PvP-Veränderungen

 
Overwatch 2
Release:
2022
2022
2022
2022
Vorschau: Overwatch 2
 
 
Vorschau: Overwatch 2
 
 
Vorschau: Overwatch 2
 
 
Vorschau: Overwatch 2
 
 
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Overwatch 2: Mehr Details zu den Helden-Missionen (Koop), den Helden-Talentbäumen und den PvP-Veränderungen

Overwatch 2 (Shooter) von Blizzard Entertainment
Overwatch 2 (Shooter) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Overwatch 2 war bei der Eröffnungszeremonie der BlizzConline kein Thema, aber auf dem "Behind the Scenes of Overwatch 2 Panel" sind dann doch einige Details zu dem Helden-Shooter verraten worden.

Neben zwei neuen Karten in New York und Rom (Spielmodus: Schub) hat das Team um Jeff Kaplan einige Anpassungen an den Klassenrollen im PvP-Multiplayer-Bereich vorgestellt. So soll die Tank-Rolle generell etwas attraktiver werden. Tanks sollen nicht nur ausschließlich andere Helden beschützen, sondern auch etwas stärker im direkten Nahkampf sein - entsprechende Anpassungen würden aktuell getestet. Mit dieser Maßnahme soll die Tank-Rolle auch ansprechender werden und mehr Spieler anziehen. Außerdem sind passive Rollenboni angedacht. Tanks sind z.B. widerstandsfähiger gegen Rückstoßeffekte und Treffer gegen Tanks laden die Ultimate-Fähigkeiten der anderen Helden nicht mehr so schnell auf. DPS-Charaktere bekommen einen Geschwindigkeitsbonus, während Heiler automatisch sich selbst mitheilen, wenn sie andere Helden heilen.

Ein weiterer Themenschwerpunkt waren die Helden-Missionen (PvE), in denen die Spieler kooperativ gegen die KI-Gegner kämpfen. Es soll "Hunderte von Missionen" mit unterschiedlichen Zielen, Gegnern und Aufgaben geben, die Story-Elemente enthalten werden. Die Schauplätze können den bekannten Standorten von Multiplayer-Karten entsprechen, können aber auch an deutlich erweiterten Orten spielen. So sind Missionen in Indien und in Torbjörns-Werkstatt (Göteborg) geplant. Die Einsätze kann man auf einer Weltkarte auswählen. Sie finden zu verschiedenen Tageszeiten (ebenfalls in der Nacht) statt und auch die Wetterbedingungen können wechseln. In Toronto findet z.B. ein dynamischer Schneesturm statt. Die Missionen sind mit cinematischen Intros und Outros versehen. Alle Helden haben eigene Sprüche und ein verzweigtes Dialogsystem pro Karte. Die grundlegende Geschichte wird sich um den zweiten Aufstand der Omnics drehen.

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)

Screenshot - Overwatch 2 (PC, PS4, One)


Im Verlauf des kooperativen Spielmodus und in Abgrenzung zu den bekannten Spieler-gegen-Spieler-Matches wird man seine Helden im Koop aufwerfen, verbessern und anpassen können. Jeder Held hat drei eigene Skilltrees, in denen man Punkte zur Spezialisierung des Spielstils verteilen kann. Junkrat kann z.B. zwei Granatwerfer tragen oder Mercy kann auf große Entfernung die Mitstreiter wiederbeleben. Manche Charaktere werden auch durch Wände schießen können.


Die kommende Overwatch-2-Heldin Sojourn wird stark um ihre Railgun gestaltet sein. Das Zielen soll bei ihr besonders wichtig sein. McCree, Pharah, Reaper und Widowmaker haben aktualisierte Modelle bekommen. Die Gesichtsanimationen sämtlicher Helden wurden zudem verbessert. Weder ein Veröffentlichungstermin noch Angaben zum Betatest wurden gemacht. Laut Geschäftsbericht von Activision Blizzard wird Overwatch 2 erst 2022 veröffentlicht.


Letztes aktuelles Video: VideoVorschau

Quelle: Blizzard Entertainment

Kommentare

FlintenUschi schrieb am
Dank den Koop-Missionen wird das Spiel für mich sehr interessant. Ich konnte mit dem 1. Teil als reinen PvP-Titel nicht viel abgewinnen. Auch im eSport fand ich das Spiel dermaßen uninteressant. Ich hoffe deswegen das sie auch ein wenig an den Schiessmechaniken pfeilen.
Flojoe schrieb am
Summer-Rain hat geschrieben: ?
21.02.2021 12:33
Flojoe hat geschrieben: ?
20.02.2021 21:53
Da hätte es doch auch ein Addon plus Patch getan als einen 2ten Teil zu bringen.
Hätte es bei den letzten 10 Call of Duties, Battlefields, Assassins Creeds und vielen weiteren Spielen, die im 1/2-Jahres-Rythmus fortgesetzt werden erst recht. Overwatch 1 wurde wirklich recht lang mit Inhalten supported ohne die Spieler dafür zur Kasse zu bitten. Kein Season Pass, keine DLCs, kein Addon, nur die rein kosmetischen Lootboxen.
Somit ist Blizzard da schon noch deutlich fairer unterwegs als EA, Ubisoft, Activision und co., die neben ihrem jährlichen Vollpreisupdate den Spieler zusätzlich noch ordentlich schröpfen.
Bei Overwatch 1 hätte ich mir eher das ein oder andere kostenpflichtige DLC gewünscht um das Spiel frisch und am Leben zu halten. So stirbt die Community jetzt erstmal vollkommen ehe dann in 2022 oder 23 OW2 kommt, schade drum.
Steht es so schlecht um OW?
Summer-Rain schrieb am
Flojoe hat geschrieben: ?
20.02.2021 21:53
Da hätte es doch auch ein Addon plus Patch getan als einen 2ten Teil zu bringen.
Hätte es bei den letzten 10 Call of Duties, Battlefields, Assassins Creeds und vielen weiteren Spielen, die im 1/2-Jahres-Rythmus fortgesetzt werden erst recht. Overwatch 1 wurde wirklich recht lang mit Inhalten supported ohne die Spieler dafür zur Kasse zu bitten. Kein Season Pass, keine DLCs, kein Addon, nur die rein kosmetischen Lootboxen.
Somit ist Blizzard da schon noch deutlich fairer unterwegs als EA, Ubisoft, Activision und co., die neben ihrem jährlichen Vollpreisupdate den Spieler zusätzlich noch ordentlich schröpfen.
Bei Overwatch 1 hätte ich mir eher das ein oder andere kostenpflichtige DLC gewünscht um das Spiel frisch und am Leben zu halten. So stirbt die Community jetzt erstmal vollkommen ehe dann in 2022 oder 23 OW2 kommt, schade drum.
treib0r schrieb am
Passt eigentlich zu den Artikel, dass Blizzard nicht mehr das Studio ist, das es mal war.
AkaSuzaku schrieb am
mafuba hat geschrieben: ?
20.02.2021 17:38
Bis das rauskommt habe ich wahrscheinlich kein Bock mehr drauf...
Gemessen an dem, was bisher so an neuem Inhalt präsentiert wurde, muss ich mich auch schwer wundern, was da so lange dauert. Scheinbar werkelt da ja nur ein absolutes Rumpfteam dran.
schrieb am