WWE 2K Battlegrounds: Arcade-Prügelspiel auf PC, PS4, Stadia, Switch und Xbox One gestartet

 
WWE 2K Battlegrounds
Entwickler: Saber Interactive
Publisher: 2K Games
Release:
18.09.2020
18.09.2020
18.09.2020
18.09.2020
18.09.2020
Jetzt kaufen
ab 27,99€

ab 32,47€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

WWE 2K Battlegrounds
Ab 27.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

WWE 2K Battlegrounds: Arcade-Prügelspiel auf PC, PS4, Stadia, Switch und Xbox One gestartet

WWE 2K Battlegrounds (Arcade-Action) von 2K Games
WWE 2K Battlegrounds (Arcade-Action) von 2K Games - Bildquelle: 2K Games
"Prügeln ohne Grenzen" verspricht Publisher 2K Games mit WWE 2K Battlegrounds (ab 27,99€ bei kaufen) . In dem Arcade-Prügelspiel mit ominöser Social-Ausrichtung kämpfen WWE-Superstars aus jeder Ära in interaktiven Umgebungen gegeneinander, und zwar auf PC (Steam), PlayStation 4, Stadia, Switch und Xbox One.

"Die Spieler können bei der rasanten Action mit einer Auswahl an Power-Ups, Spezialmoves, Nahkampfgegenständen und interaktiven Umgebungen der Begegnung noch eins draufzusetzen. Man kann die Herausforderungen alleine angehen, oder die Sache mit der Familie oder Freunden gemeinsam auf der Couch und online in mehreren kooperativen und kompetitiven Multiplayer-Modi klären", schreibt der Publisher.

"Zum Start wird in WWE 2K Battlegrounds ein Kader mit mehr als 70 WWE-Superstars, -Legenden und Hall-of-Famern zur Verfügung stehen, mehr als 60 weitere Superstars kommen nach aktuellem Plan noch über kostenlose Updates zum Herunterladen dazu, darunter "Macho Man" Randy Savage, Ultimate Warrior, Ric Flair und viele andere. Durch den umfassenden und vielseitigen Kader können die Spieler unzählige Traumkämpfe zum Leben erwecken, zum Beispiel Andre the Giant gegen den Undertaker, Roman Reigns gegen The Rock, Stone Cold Steve Austin gegen John Cena, Edge gegen AJ Styles und viele andere. Sie können im Superstar-Editor auch ihre eigenen WWE-Superstars mit unterschiedlichem Körperbau, verschiedenen Körpergrößen und Gesichtern sowie Kleidung, Frisuren und Kampfstilen kreieren und gegen die Herausforderer antreten lassen. Jeder Superstar setzt einen von fünf Klassenstilen ein - Powerhouse, Technician, High-Flyer, Brawler und All-Rounder – zu denen jeweils unterschiedliche Kampf-Moves, Stärken und Schwächen gehören. Offensive und defensive Power-Ups im Arcade-Stil wie Flaming Fist, Ice Breath und Earthquake können dem Ganzen eine zusätzliche strategische Dimension geben, die zu schnellen Veränderungen im Kampfgeschehen führen kann."

Die Charaktere müssen eventuell über Spiel-Modi oder mit Spielwährung freigeschaltet werden. Spielwährung kann man verdienen oder kaufen. WWE-Superstars, spielinterne Währung und kosmetische Objekte sind auch durch das Erfüllen von Zielen im Spiel freischaltbar. Kein zusätzlicher Kauf erforderlich. Cross-Plattform-Play ist derzeit verfügbar auf Xbox One und Windows PC via Steam, Switch und Stadia.



"In WWE 2K Battlegrounds stehen verschiedene Spielmodi und Match-Typen zur Auswahl, darunter King of the Battleground - ein Online-Modus, bei dem es darum geht, der Letzte zu sein, der noch im Ring steht - und Battleground-Herausforderung, bei dem die Spieler mit ihren eigenen Kreationen aus dem Superstar-Editor eine Reihe von Herausforderungen bestreiten, um Fähigkeitspunkte freizuschalten, die eigenen Fähigkeiten auszubauen und individualisierte Objekte zu verdienen. WWE 2K Battlegrounds bietet auch einen einzigartigen Einzelspieler-Kampagnenmodus, der im comicartigen Stil erzählt wird. Hier können sich die Spieler mit 'Stone Cold' Steve Austin und dem legendären Manager Paul Heyman zusammentun und auf der Suche nach den nächsten WWE-Superstars um die Welt reisen. Online-Multiplayer-Matches bringen die Spieler aus aller Welt zusammen, zeitlich begrenzte Online-Turniere bieten Belohnungen und eine Vielfalt an Match-Bedingungen."   

WWE 2K Battlegrounds ist in zwei Formaten erhältlich: Als Standard Edition (39,99 Euro) und Digital Deluxe Edition (49,99 Euro). Bei Spielern, die die Digital Deluxe Edition kaufen, werden Edge sowie alle Versionen von Stone Cold Steve Austin, The Rock und Ronda Rousey zu Beginn des Spiels freigeschaltet und sie erhalten 1100 Bonus-Goldwährung, eine Spielwährung, mit der man Superstars und kosmetische Objekte freischalten kann.

"Wir freuen uns, WWE 2K Battlegrounds zum wachsenden 2K-Portfolio mit WWE- und lizenzierten Sport-Titeln hinzuzufügen und den Spielern so eine neue Möglichkeit zu bieten, WWE-Videospiel-Action zu genießen", so David Ismailer, Präsident von 2K. "Dieses Arcade-Prügelspiel bietet eine komplett andere Erfahrung als 2Ks Simulationsreihe WWE 2K und das Sammelkarten-Kampfspiel WWE SuperCard und wir sind sicher, dass es den Fans gefallen wird."

Letztes aktuelles Video: Kampf der Epochen mit Jerry The King Lawler und Mauro Ranallo

Quelle: 2K Games
WWE 2K Battlegrounds
ab 32,47€ bei

Kommentare

NewRaven schrieb am
Fast richtig... Battlegrounds war allerdings schon vor dem Release von 2k20 1 1/2 Jahre in Entwicklung - es wäre also sowieso erschienen. Nun kommt es eben nicht parallel zu 2k21, sondern als Ersatz.
Und so schwer es mir fällt, aber ich muss hier mal eine Lanze für 2k20 brechen... die ganzen krassen Bugvideos und Berichte, die du zum Release-Zeitpunkt im Netz gesehen hast, waren bei Release mit Day-One-Patch zu großen Teilen kein Thema mehr, haben aber die Wahrnehmung des eh schon nicht besonders herausragenden Spiels nachhaltig kaputt gemacht. Diese ganzen lustigen Videos haben nicht nur bei vielen Spielern schon eine Meinung geformt, bevor sie den Titel das erste Mal gespielt haben, sie haben selbst bei Spielern, die nicht besonders anfällig für solche Dinge sind, halt dazu verführt, bewusst nach solchen Dingen zu suchen, wenn sie denn dann gespielt haben. Also ja, es gab auch nach dem Day1-Patch noch manchmal eine sonderbare Verformung, falsch positionierte Gummiband-Animationen, Clipping-Issues mit Haaren und sonst was und ich verstehe, dass einen das durchaus Rausreißen konnte, wenns passiert ist... wirklich "kaputt" war das Spiel da aber schon nicht mehr und mittlerweile, ne handvoll Patches später, hat es auch nicht mehr wirklich mehr Fehler oder Probleme als 2k19. Der Punkt ist nur... es macht halt auch ohne Bugs und Glitches einfach nichts wirklich besser als sein Vorgänger, sieht nur an wenigen Stellen etwas besser, an vielen aber schlechter aus als selbiger, erhöht das Grinding noch mehr und bringt den - meiner Meinung nach - inhaltlich deutlich schlechteren MyCareer-Modus mit. Es gäbe also auch ohne die Bugs nicht wirklich einen guten Grund, warum man das Spiel hätte zu Release kaufen sollen. 2k hat sich wie immer ein Roster-Update gut bezahlen lassen...
Aber zurück zu Battlegrounds, dem Spiel, dass man eigentlich nur als Frechheit bezeichnen kann (ich habs übrigens wieder zurück gegeben, kurz bevor ich die 2 Stunden erreichte - und es ist damit das...
zeppy schrieb am
Fargard hat geschrieben: ?
21.09.2020 05:53
"Damals" als 2k die WWE-Rechte übernommen hatte dachte ich noch an gute Spiele, aber das war wohl nix :(
Ab Ende der PS2-Ära waren die Spiele irgendwie für den Popo, 2k15(?) nochmal ein unerwarteter Lichtblick. Aber nix kommt an die N64-Spiele vom Spaß her ran (selbt meine Mutter konnte mit denen damals irgendwann was anfangen und mit mir spielen!) und die Ableger der PS1/2 (obwohl die von der Steuerung auch schon komplexer wurden, was für mich aber völlig ok war).
Battlegrounds jetzt hingegen ist ein Eingeständnis, dass man kein Bock mehr auf brauchbare AAA-WWE-Spiele hat. Ist dann halt so.
Ich weiß ich ob du WWE2K20 gespielt hast. Habe in meinem Leben noch nie so ein kaputtes Spiel vorgesetzt bekommen wie 2K20. Das ist der Grund für Battlegrounds, das ist nur eine Übergangslösung. Nachdem sie die Zusammenarbeit mit Yukes beendet hatten ging die Katastrophe los. Um das ganze in den Griff zu bekommen, bekommt die nächste Simulation 2 Jahre Zeit, statt üblicherweise 1 Jahr. Ob das funktioniert bleibt abzuwarten. Großartig Vertrauen habe ich auch nicht in 2K. Als kleiner Tipp, behalte mal The Wrestling Code im Auge. Die Macher von Ark basteln da eine reine Next Gen Wrestling Simulation und haben da auch einiges vor.
Fargard schrieb am
"Damals" als 2k die WWE-Rechte übernommen hatte dachte ich noch an gute Spiele, aber das war wohl nix :(
Ab Ende der PS2-Ära waren die Spiele irgendwie für den Popo, 2k15(?) nochmal ein unerwarteter Lichtblick. Aber nix kommt an die N64-Spiele vom Spaß her ran (selbt meine Mutter konnte mit denen damals irgendwann was anfangen und mit mir spielen!) und die Ableger der PS1/2 (obwohl die von der Steuerung auch schon komplexer wurden, was für mich aber völlig ok war).
Battlegrounds jetzt hingegen ist ein Eingeständnis, dass man kein Bock mehr auf brauchbare AAA-WWE-Spiele hat. Ist dann halt so.
schrieb am