Persona 4: Golden: PC-Version verzeichnet mehr als 500.000 Spieler

 
Persona 4: Golden
Entwickler:
Release:
13.06.2020
22.02.2013
Keine Wertung vorhanden
Test: Persona 4: Golden
88
Jetzt kaufen
ab 16,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Persona 4: Golden
Ab 16.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Persona 4 Golden - PC-Version verzeichnet mehr als 500.000 Spieler

Persona 4: Golden (Rollenspiel) von NIS America / Flashpoint
Persona 4: Golden (Rollenspiel) von NIS America / Flashpoint - Bildquelle: NIS America / Flashpoint
Die PC-Version von Persona 4 Golden verzeichnet knapp vier Wochen nach dem Verkaufsstart auf Steam über 500.000 Spieler. Publisher Atlus bedankt sich bei den Käufern für die Unterstützung. Auch die Nutzer-Rückmeldungen sind weiterhin "äußerst positiv" (96 Prozent von 18.800 Nutzerreviews sind "positiv").


Die Entwickler versprechen "HD-Grafik, spaßiges Gameplay mit variierenden Framerates" (Zwischensequenzen durchgängig auf 60 fps) und freie Auswahl zwischen japanischer sowie englischer Sprachausgabe. "Persona 4 Golden auf Steam spielt sich am besten mit einem Controller", meinen die Entwickler.

Persona 4 Golden wurde im Februar 2013 in Europa für PS Vita veröffentlicht (zum Test). Die Golden-Version ist eine überarbeitete und verbesserte Version von Shin Megami Tensei: Persona 4 (PlayStation 2; zum Test) aus dem Jahr 2008/2009.

Letztes aktuelles Video: Steam Launch-Trailer

Quelle: Atlus

Kommentare

Ryan2k6 schrieb am
Hab P4G jetzt mit 90h durchgeprügelt. War schön, aber am Ende auch gut als es vorbei war. Selbst der Epilog zieht sich dann ja doch noch sehr, wenn man alle Links auf Max hat.
Die neuen Dinge durch Golden, fand ich überwiegend sehr schön, gerade Marie gefiel mir sehr.
Spoiler
Show
Schade, dass es kein Christmas Event mit ihr gab. :(
Und auch die Rückkehr ein Jahr später fand ich schön gemacht. Naoto :oops:
Ich hoffe wirklich es dauert keine 8 Jahre, bis auch P5R auf PC (oder Switch) noch kommt.
Khorneblume schrieb am
DitDit hat geschrieben: ?
12.07.2020 01:33
Khorneblume hat geschrieben: ?
11.07.2020 14:36
Todesglubsch hat geschrieben: ?
11.07.2020 11:04

Nicht nur das, sondern, dass Atlus sich generell mehr traut:
Übersetzung direkt zu Release, mehrere Plattformen direkt zu Release usw.
Die Entscheidungen trifft bei Atlus auch SEGA mit, denen Atlus gehört. Verstehe den Ruf nach Lokalisierung durchaus, aber fand bei ATLUS die englischen Texte nahezu immer Top.
Generell hoffe ich das sie grundsätzlich wieder mehr schöne Spiele, gerne auch für viele Plattformen bringen. Allein die ganzen SMTs, Personas, Stella Glow, Radiant Historia. Da schlafen derzeit genug hochwertige RPG Lizenzen den Dornröschenschlaf. Immerhin erscheint SMT5 Ende des Jahres für Switch, sofern die das Datum halten.
Wieviel Entscheidungsgewalt hat SEGA denn bei Atlus?
Gerade SEGA ist mir die letzten paar Jahre echt sehr sehr positiv aufgefallen. Es wird eine Menge zu PC geported und die Publishen von einer Menge solider Studios die Spiele.
Ich glaub nicht an ein SMT5 Ende des Jahres. Ich mein es sind nur noch 5 Monate dahin und wir haben ja absolut noch gar nix von dem Spiel gesehen oder gehört. Und Atlus wäre nicht Atlus wenn sie nicht einen Releasetermin nennen und noch 3 mal verschieben :)
Sicher drauf bauen tue ich auch nicht. Wobei das Spiel gerade wieder in der Famitsu Umfrage aufgetaucht ist, welche Spiele sich die Leser am sehnlichsten wünschen. Da belegt es mit Platz9 einen sehr guten Platz. Würde daher schon drauf bauen das es in absehbarer Zeit wenigstens mal Neues dazu geben wird.
Und ja, SEGA macht insgesamt eine gute Figur. Immerhin haben wir nun Persona 5 Royal mit Deutschen Texten. Bin ihnen wie gesagt aber nicht böse wenn man diesen Aufwand gerade bei kommerziell schwächeren Titeln / Nische eher nicht betreibt und wir dann wenigstens überhaupt eine europäische oder wenigstens noch englische US Fassung bekommen. :)
DitDit schrieb am
Khorneblume hat geschrieben: ?
11.07.2020 14:36
Todesglubsch hat geschrieben: ?
11.07.2020 11:04

Nicht nur das, sondern, dass Atlus sich generell mehr traut:
Übersetzung direkt zu Release, mehrere Plattformen direkt zu Release usw.
Die Entscheidungen trifft bei Atlus auch SEGA mit, denen Atlus gehört. Verstehe den Ruf nach Lokalisierung durchaus, aber fand bei ATLUS die englischen Texte nahezu immer Top.
Generell hoffe ich das sie grundsätzlich wieder mehr schöne Spiele, gerne auch für viele Plattformen bringen. Allein die ganzen SMTs, Personas, Stella Glow, Radiant Historia. Da schlafen derzeit genug hochwertige RPG Lizenzen den Dornröschenschlaf. Immerhin erscheint SMT5 Ende des Jahres für Switch, sofern die das Datum halten.
Wieviel Entscheidungsgewalt hat SEGA denn bei Atlus?
Gerade SEGA ist mir die letzten paar Jahre echt sehr sehr positiv aufgefallen. Es wird eine Menge zu PC geported und die Publishen von einer Menge solider Studios die Spiele.
Ich glaub nicht an ein SMT5 Ende des Jahres. Ich mein es sind nur noch 5 Monate dahin und wir haben ja absolut noch gar nix von dem Spiel gesehen oder gehört. Und Atlus wäre nicht Atlus wenn sie nicht einen Releasetermin nennen und noch 3 mal verschieben :)
mafuba schrieb am
Bei den Persona Spielen haben mich die langen Spielzeiten nie gestört.
Wobei ich die Persona spiele auch ganz anders angehe als andere Spiele. P4G habe ich auf der Vita und fast ausschließlich auf Geschäftsreisen gespielt - zu der Zeit musste ich noch sehr viel Fliegen.
P5 habe ich dann über einem Jahr verteilt auf der PS4 gespielt. Häppchenweiße und immer alles mitgenommen was ging.
Bei Last of Us z.B. könnte ich mir beim spielen nicht so viel Zeit lassen - da will ich dann irgendwann schon wissen wie alles aufgelöst wird. Aber bei Persona klappt das schon ganz gut.
Bei P5 steht in den Ladebildschirmen nicht umsonst Take Your Time ;)
yopparai schrieb am
Khorneblume hat geschrieben: ?
11.07.2020 15:04
Edit: Gerade nochmal geschaut. Laut Atlus "Coming soon"... Also ka wie ihr drauf kommt das der Termin falsch ist?
Weil Atlus :lol:
Ach wir werden ja sehen.
schrieb am