ASUS: ROG Phone 3: Leistungsstarkes Gaming-Smartphone angekündigt

 
ASUS
Hardware
Entwickler: ASUS
Publisher: ASUS
Release:
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

ASUS ROG Phone 3 angekündigt

ASUS (Hardware) von ASUS
ASUS (Hardware) von ASUS - Bildquelle: ASUS
ASUS hat die nächste Generation des (nach eigenen Angaben) "leistungsstärksten" Gaming-Smartphones auf den Markt gebracht, und zwar das ROG Phone 3. Das ROG Phone 3 nutzt den Qualcomm Snapdragon 865 Plus (5G-Mobilfunkstandard; übertaktet auf 3,1 GHz) und bietet einen 6.000 mAh Akku sowie ein 6,59 Zoll großes AMOLED-Display mit 144 Hz / 1 ms, das HDR10+-Inhalte unterstützt. Die Latenz zwischen Touchscreen-Berührung und Aktion des Geräts bei ca. 25 Millisekunden soll niedriger als bei anderen Smartphone-Flaggschiffen sein.

ASUS: "Zudem bietet das Phone damit zusätzliche Qualcomm Snapdragon Elite Gaming Funktionen sowie die neueste Generation der X-Mode-Funktion. (...) Das AirTrigger 3-System mit programmierbaren Ultraschall-Touch-Sensoren und einem zusätzlichen Bewegungssensor ermöglicht umfassende Steuermöglichkeiten. Zur Serie gehört auch das ROG Phone 3 in der Strix Edition, welches trotz unterschiedlicher Speichergröße dieselben Funktionen wie das ROG Phone 3 bietet und von der 2,84 GHz Qualcomm Snapdragon 865 5G Mobile Plattform angetrieben wird."

Einen Test des Gaming-Smartphones findet ihr u.a. bei Golem. Ein Auszug aus dem Fazit: "Von der Hardware her ist das ROG Phone 3 ein absolutes Topsmartphone - es ist eines der wenigen, das aktuell einen Snapdragon 865 von Hause aus übertaktet. Außerdem kommt es mit einem 144-Hz-Display, einer Bildrate, die von manchen Spielen sogar ausgereizt wird. (...) Die Dreifachkamera macht gute Bilder, was die Alltagstauglichkeit des ROG Phone 3 weiter unterstreicht. Das Gerät ist zwar im Kern ein Gaming-Smartphone, es ist aber auch für Nicht-Gamer geeignet, die auf der Suche nach einem Oberklasse-Smartphone sind."

"Auch beim Arbeits- und Datenspeicher wird gepunktet: Mit bis zu 16 GB der neuesten LPDDR5 RAM und bis zu ultraschnellen 512 GB des neuen UFS 3.1 ROM Standard bietet das ROG Phone 3 herausragende Leistung, die ein nahtloses Spiel- und Mediaerlebnis ohne Einschränkungen ermöglicht. Die Strix-Edition bietet bis zu 8 GB LPDDR5 RAM und bis zu 256 GB UFS 3.1 ROM. Im X-Modus können Nutzer über die Software verschiedene Systemparameter an jedes Spielszenario anpassen und so die Leistung des Smartphones optimieren. Darüber hinaus sorgt die ROG-HyperFusion-Technologie in Kombination mit Multi-Antennen-WiFi und 5G für gleichzeitige Verbindungen zu WLAN und dem Mobilfunknetz – einschließlich intelligenter Umleitung zu der Verbindung, die über das bessere Signal verfügt."

"Das verbesserte GameCool 3-Kühlsystem verfügt über eine neu gestaltete 3D-Vapor Chamber und einen großen Graphitfilm hinter dem Bildschirm, um die Wärmeabfuhr zu maximieren. Der vergrößerte Kühlkörper eliminiert zusätzlich Hotspots. Das neue Kühlsystem ist eine der effektivsten thermischen Lösungen, die für ein mobiles Gerät verfügbar sind, und kann die erzeugte Wärme über speziell entworfene Lüftungsöffnungen ableiten. Dies ermöglicht es dem ROG Phone 3, die Spitzenleistung auch während stundenlanger Nutzung problemlos aufrechtzuerhalten."

Preise und Verfügbarkeit (ASUS Store):
  • Das ROG Phone 3 in der Strix Edition mit 8GB/256GB ist ab 799 Euro vorbestellbar.
  • Das ROG Phone 3 in der 12GB/512GB-Version wird 999 Euro kosten.
  • Das ROG Phone 3 mit 16GB RAM und 512 GB internen Speicher wird 1.099 Euro kosten.

"Das zusätzlich verfügbare Zubehör für das ROG Phone 3 umfasst das neue modulare ROG Kunai 3 Gamepad, welches das ROG Phone 3 um eine physische, konsolenähnliche Gamepad-Steuerung erweitert. Darüber hinaus werden das neue ROG Lighting Armor Case und das ROG Neon Aero Case zum Schutz des ROG Phone 3 sowieso zwei Display-Schutzfolien erhältlich sein. Der neue ROG Clip dient als Befestigung an ausgewählten Konsolen-Controllern während das TwinView Dock 3 ein echtes 144-Hz-Dualbildschirm-Erlebnis ermöglicht. Mit dem Mobile Desktop Dock können Spieler zudem unter anderem eine Desktop-Tastatur, Maus und Monitor anschließen."

Quelle: ASUS

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am