Pagan Online: Erste Spielszenen aus dem Hack-&-Slay mit "Action-Fokus"

 
Pagan Online
Entwickler: Mad Head Games
Publisher: Wargaming
Release:
27.08.2019

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Videos  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Pagan Online: Erste Spielszenen aus dem Hack-&-Slay mit "Action-Fokus"

Pagan Online (Rollenspiel) von Wargaming
Pagan Online (Rollenspiel) von Wargaming - Bildquelle: Wargaming
Wargaming und Mad Head Games zeigen im folgenden Video erste Spielszenen aus Pagan Online. In dem Hack-&-Slay (Action-Rollenspiel) treten die Spieler gegen Monsterhorden und antike Götter an, die auf vorchristlicher Mythologie basieren. Interessierte Spieler können sich für eine Vorab-Testphase hier anmelden.

Die Entwickler versprechen viel "Action" in den Kämpfen, haufenweise Beute, prozedural generierte Arenen und herausfordernde Boss-Kämpfe. Das Charakter-Entwicklungssystem soll den Anreiz schaffen, eine "Familie" aus mehreren Charakteren zu gründen und diese zu entwickeln, anstatt nur einen Charakter mit mehreren Fähigkeiten zu erschaffen.

Letztes aktuelles Video: Spielszenen-Trailer


"Bei Pagan Online haben wir hart daran gearbeitet, ein schnelles und intensives Kampfsystem zu schaffen, in das man einfach einsteigen kann, welches aber schwer zu meistern ist", sagt Uros Banjesevic, Co-Founder und Creative Director von Mad Head Games. "Wir haben uns von MOBAs inspirieren lassen, um einzigartige Charaktere mit spezifischen Fähigkeiten und Eigenarten zu erschaffen. Wenn man sie in diese Art von Kampfsystem integriert, erhält man eine Familie an Kämpfern, bei der jedes Mitglied in einer anderen Situation nützlich reagiert."

"Die Menge an Beute in Pagan Online ist immens - die Spieler sollen wirklich gefordert werden, die richtigen Kombinationen von Fähigkeiten-Boosts und Buffs zu finden, um ihren Spielstil möglichst effektiv zu gestalten"
, so Jacob Beucler, Product Director bei Wargaming. "Das bedeutet, dass man die verschiedenen Charaktere in- und auswendig kennen sollte. Man sollte wirklich wissen, wie man sie am wirkungsvollsten spielt und wo ihre Stärken liegen. Zudem lassen sich entsprechend unterschiedliche Ausrüstungsmöglichkeiten testen, bis man letztlich die schlagkräftigste Kombination findet."
Quelle: Wargaming

Kommentare

Gutbrand schrieb am
Ich fand der Soundtrack war geiler als das Gameplay anzuschauen!
SethSteiner schrieb am
Meh, ich weiß nicht. Wenn ich das so ansehe, könnte ich auch Diablo 3 wieder spielen, sieht genauso aus. Kann man nicht mal wieder was machen wie Diablo 1 und 2? Singleplayer Fokussierter vielleicht? Ich mag PoE aber die Slots in den schönen Artworks sind hässlich und der Onlinefokus ist eher unspaßig. Ansonsten ist das schon dichter dran an Diablo 3 als Diablo 3 selbst aber es fehlt dann halt doch etwas. Mit diesen Buntibunti Hack'n Slays dagegen kann ich nichts anfangen, das ist jetzt auch schond as xte seiner Art.
Sephiroth1982 schrieb am
Praxston hat geschrieben: ?
17.12.2018 16:41
Sephiroth1982 hat geschrieben: ?
17.12.2018 14:47
Für mich als PoE-Spieler, haben alle anderen Hack 'n' Slays jegliche Faszination verloren. Alles was in den letzten Jahren geboten wurde, kann, mMn, PoE besser, größer und atmosphärischer gestalten.
Ist natürlich jedem das seine. PoE hat aber auch den Vorteil, dass es abgesehen von D3 wenig Konkurrenz gibt. Weil ich persönlich sehe meiner Meinung nach 2 Schwächen in PoE. 1. die Optik ist sicherlich nicht jedem seins. Mir gefällt es z.B. nicht. Und 2. ist es halt absolut nicht einsteigerfreundlich. Gehört ja anscheinend auch irgendwie dazu.
Kann mir gut vorstellen, wenn da irgendwann in der Zukunft mal was raus kommt, was von mir aus auch nur gut von PoE geklaut hat aber diese beiden Punkte noch mit drin hat, dass sich PoE warm anziehen muss.
Ob es Pagan Online sein wird ist fraglich. Aber ich stimme dir zu, gibt momentan kaum etwas, was an PoE ran kommt.
Die 2 Punkte die du als negativ hinstellst (ist ja wirklich Ansichtssache) sind für mich 2 der positivsten Punkte, neben den geradezu legendären Möglichkeiten einen Char aufzubauen. Soviel "feeling" wenn man Gegnerhorden mit bildschirmdeckenden Skills erledigt, habe ich seit D2 nicht mehr gehabt, falls überhaupt. Die Tatsache das es nicht einsteigerfreundlich ist und der Schwierigkeitsgrad rasant zunimmt, hält viele "noobs" davon ab dort Fuß zu fassen. Gibt ja genug Spiele für Einsteiger. Die Grafik ist zwar kein Augenschmaus, aber düster und passend zum Spiel. Was noch schön ist, ist das die Spieler den Markt bestimmen. Es gibt kein richtiges Geld, was die meisten (leider nicht alle) Chinaframer fern hält. PoE ist bislang das EINZIGE Spiel mit MTs das ich je unterstützt habe. Bin schon bei über 100 ?. Aber dafür habe ich schon seit 500+ Stunden Spaß mit dem Spiel. Wenn man erstmal da richtig rein kommt, gibt es derzeit nichts ansatzweise vergleichbares, in Sachen Spielspaß.
LeKwas schrieb am
Praxston hat geschrieben: ?
17.12.2018 16:41
Weil ich persönlich sehe meiner Meinung nach 2 Schwächen in PoE. 1. die Optik ist sicherlich nicht jedem seins. Mir gefällt es z.B. nicht. Und 2. ist es halt absolut nicht einsteigerfreundlich. Gehört ja anscheinend auch irgendwie dazu.
Das unter Umständen auch, zumal sich blutige Anfänger angesichts des Skilltrees leicht verskillen können, aber die Hauptprobleme von PoE würde ich derweil imho noch immer v.a. beim Atlas verorten, wo ich wegen Balancing, Difficulty Spikes und Droprates bei Karten stets gefrustet aufgegeben habe. Ab dem Levelbereich um 80+ - und vor allem, wenn man sich wirklich bis zum Shaper durchschlagen möchte - würde ich das Spiel jedenfalls nur noch Masochisten und Theorycraftern empfehlen.
Splitterzunge hat geschrieben: ?
18.12.2018 08:15
Gibt es eigentlich ein gelungenes Hack&Slay mit Science Fiction-Setting?
Uff, es gibt da zwar Space Siege und Greed, aber beide würde ich jetzt nicht so wirklich unter "gelungen" einordnen:
http://www.4players.de/4players.php/spi ... Siege.html
http://www.4players.de/4players.php/spi ... order.html
/edit: Moment, es gibt da ja noch diesen W40k Monsterklopper:
https://store.steampowered.com/app/5274 ... r__Martyr/
Splitterzunge schrieb am
Praxston hat geschrieben: ?
17.12.2018 16:41
Sephiroth1982 hat geschrieben: ?
17.12.2018 14:47
Für mich als PoE-Spieler, haben alle anderen Hack 'n' Slays jegliche Faszination verloren. Alles was in den letzten Jahren geboten wurde, kann, mMn, PoE besser, größer und atmosphärischer gestalten.
Ist natürlich jedem das seine. PoE hat aber auch den Vorteil, dass es abgesehen von D3 wenig Konkurrenz gibt. Weil ich persönlich sehe meiner Meinung nach 2 Schwächen in PoE. 1. die Optik ist sicherlich nicht jedem seins. Mir gefällt es z.B. nicht. Und 2. ist es halt absolut nicht einsteigerfreundlich. Gehört ja anscheinend auch irgendwie dazu.
Kann mir gut vorstellen, wenn da irgendwann in der Zukunft mal was raus kommt, was von mir aus auch nur gut von PoE geklaut hat aber diese beiden Punkte noch mit drin hat, dass sich PoE warm anziehen muss.
Ob es Pagan Online sein wird ist fraglich. Aber ich stimme dir zu, gibt momentan kaum etwas, was an PoE ran kommt.
Ich hatte und habe mit Grim Dawn deutlich mehr Spaß als mit PoE, auch wenn es ein würdiger Konkurrent ist.
Pagan Online hier holt mich wegen des Art Designs leider gar nicht ab.
Insgesamt aber schön, dass jenseits von Diablo wieder ein wenig mehr Auswahl dabei ist und dabei auch verschiedene Geschmäcker angesprochen werden.
Gibt es eigentlich ein gelungenes Hack&Slay mit Science Fiction-Setting?
schrieb am