Astral Chain: Hat die Verkaufserwartungen von Platinum Games übertroffen

 
Astral Chain
Entwickler:
Publisher: Nintendo
Release:
30.08.2019
Erhältlich: Digital (Nintendo eShop), Einzelhandel
Test: Astral Chain
85

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Astral Chain hat die Verkaufserwartungen von Platinum Games übertroffen

Astral Chain (Action-Adventure) von Nintendo
Astral Chain (Action-Adventure) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Astral Chain hat die Verkaufserwartungen von Platinum Games übertroffen. In einem Gruppeninterview (Famitsu via Ryokutya und VGC) verriet der Game Director, dass es sich besser als erwartet verkauft hätte. Konkrete Verkaufszahlen nannte er aber nicht. In einem früheren Interview versicherte er bereits, dass er Interesse an einer Fortsetzung hätte. Gegenüber der malaysischen Website Bunny Gaming sagte er, dass er noch viele Ideen hätte. Würde es die Möglichkeit geben, eine Fortsetzung oder weitere Teile zu machen, wäre er in der Lage, diese umzusetzen.

Takahisa Taura bekleidete bei Astral Chain zum ersten Mal die Game-Director-Position, vorher war er Game-Designer bei NieR: Automata. Hideki Kamiya, Game Director von Bayonetta, hatte das Gesamtprojekt überwacht. Astral Chain ist im August 2019 exklusiv für Nintendo Switch veröffentlicht worden.

Zum Test: Während viele Fans von Platinum Games entweder verzweifelt oder geduldig auf Bayonetta 3 warten, wurde dieses Frühjahr überraschend die futuristische Action Astral Chain für Switch angekündigt. Und wie sich im Test herausstellen sollte, ist dieses Projekt nicht nur ein kleines technisches Wunder für Nintendos Hybrid-System, sondern eines der ambitioniertesten Spiele der japanischen Kultschmiede.

Anfang der Woche sorgte Platinum Games für Aufsehen, da Tencent sich an dem Unternehmen beteiligt hat (wir berichteten). Das zusätzliche Kapital soll genutzt werden, um das Fundament des Unternehmens zu stärken und eine Expansion in den Bereich des Self-Publishings ermöglichen. "Diese Partnerschaft wird keine Auswirkungen auf die Unabhängigkeit unseres Unternehmens haben und wir werden unsere Aktivitäten unter unserer derzeitigen Unternehmensstruktur weiterführen", erklärte Kenichi Sato (Präsident und CEO von Platinum Games).

Letztes aktuelles Video: Der Einstieg

Quelle: Famitsu via Ryokutya und VGC

Kommentare

ISuckUSuckMore schrieb am
Atlan- hat geschrieben: ?
13.01.2020 07:54
ISuckUSuckMore hat geschrieben: ?
12.01.2020 20:03
Roebb hat geschrieben: ?
12.01.2020 16:03
Astral Chain hatte mMn einige Probleme:
Zu viel Nebenkram. Wenn man nicht ständig die Supersicht aktiviert hat, hat man Sachen verpasst.
Stupides Sammeln und Absuchen nach roter Materie. Steuerung nur bedingt für die vielen Geschicklichkeitseinlagen geeignet. Die Story zieht sivh zwischenzeitlich sehr..
Aber einen zweiten Teil würde ich ungemein gerne sehen.
Denn Astral Chain hat Potential gehabt. Und es war auch mal etwas anders.
Ebenso hat mir das Kampfsystem sehr gefallen, wenn es mal Klick gemacht hat.
Wenn einige der Schwächen ausgemerzt werden, dann hätte ich noch viel mehr Spaß gehabt. Und darauf hoffe ich, falls mal ein zweiter Teil kommt.
Also ich muss deiner Kritik leider zustimmen. Ich habe das Spiel noch nicht durchgespielt und habe momentan auch wenige Anreize, um weiterzuzocken. Außer dass ich Geld dafür ausgegeben habe und es ganz am Ende wohl nochmal spannend wird spielemechanisch und storytechnisch.
Gestern durch gespielt, puh fand es jetzt das schlechteste Platinum Game in den letzten Jahren.
Die "Überraschungen" in der Story waren für mich doch arg vorhersehbar. Spielemechanisch wird es auch nicht besser, hatte zum Schluss sogar einen kleinen Krampf in der rechten Hand vom Button mashing (Pro Controller). :lol:
Verdammt... Immerhin läuft es flüssig -.-
Atlan- schrieb am
ISuckUSuckMore hat geschrieben: ?
12.01.2020 20:03
Roebb hat geschrieben: ?
12.01.2020 16:03
Astral Chain hatte mMn einige Probleme:
Zu viel Nebenkram. Wenn man nicht ständig die Supersicht aktiviert hat, hat man Sachen verpasst.
Stupides Sammeln und Absuchen nach roter Materie. Steuerung nur bedingt für die vielen Geschicklichkeitseinlagen geeignet. Die Story zieht sivh zwischenzeitlich sehr..
Aber einen zweiten Teil würde ich ungemein gerne sehen.
Denn Astral Chain hat Potential gehabt. Und es war auch mal etwas anders.
Ebenso hat mir das Kampfsystem sehr gefallen, wenn es mal Klick gemacht hat.
Wenn einige der Schwächen ausgemerzt werden, dann hätte ich noch viel mehr Spaß gehabt. Und darauf hoffe ich, falls mal ein zweiter Teil kommt.
Also ich muss deiner Kritik leider zustimmen. Ich habe das Spiel noch nicht durchgespielt und habe momentan auch wenige Anreize, um weiterzuzocken. Außer dass ich Geld dafür ausgegeben habe und es ganz am Ende wohl nochmal spannend wird spielemechanisch und storytechnisch.
Gestern durch gespielt, puh fand es jetzt das schlechteste Platinum Game in den letzten Jahren.
Die "Überraschungen" in der Story waren für mich doch arg vorhersehbar. Spielemechanisch wird es auch nicht besser, hatte zum Schluss sogar einen kleinen Krampf in der rechten Hand vom Button mashing (Pro Controller). :lol:
johndoe-freename-81370 schrieb am
Ich habe eben diese Mischung aus Erkundung, Kämpfen und Geschicklichkeit als ausgesprochen erfrischend empfunden. Ich stimme zu zu, für sich waren die einzelnen Spielkomponenten nichts besonderes. Aber, auch wenn es abgedroschen klingt, war Astral Chain für mich jedenfalls mehr als die Summe seiner Teile, nämlich eine bekömmlich Gameplay-Mixtur in einem erfrischenden Setting. Auf positive Weise hat es mich an ein Spiel der PS2-Ära erinnert - mit Ecken, Kanten, technischen Unzulänglichkeiten (Vertonung...) aber eben auch mit einer Menge Charme. Und es fühlte sich wie ein echtes Videospiel alter Schule an - bitte mehr davon!
ISuckUSuckMore schrieb am
Roebb hat geschrieben: ?
12.01.2020 16:03
Astral Chain hatte mMn einige Probleme:
Zu viel Nebenkram. Wenn man nicht ständig die Supersicht aktiviert hat, hat man Sachen verpasst.
Stupides Sammeln und Absuchen nach roter Materie. Steuerung nur bedingt für die vielen Geschicklichkeitseinlagen geeignet. Die Story zieht sivh zwischenzeitlich sehr..
Aber einen zweiten Teil würde ich ungemein gerne sehen.
Denn Astral Chain hat Potential gehabt. Und es war auch mal etwas anders.
Ebenso hat mir das Kampfsystem sehr gefallen, wenn es mal Klick gemacht hat.
Wenn einige der Schwächen ausgemerzt werden, dann hätte ich noch viel mehr Spaß gehabt. Und darauf hoffe ich, falls mal ein zweiter Teil kommt.
Also ich muss deiner Kritik leider zustimmen. Ich habe das Spiel noch nicht durchgespielt und habe momentan auch wenige Anreize, um weiterzuzocken. Außer dass ich Geld dafür ausgegeben habe und es ganz am Ende wohl nochmal spannend wird spielemechanisch und storytechnisch.
Roebb schrieb am
Astral Chain hatte mMn einige Probleme:
Zu viel Nebenkram. Wenn man nicht ständig die Supersicht aktiviert hat, hat man Sachen verpasst.
Stupides Sammeln und Absuchen nach roter Materie. Steuerung nur bedingt für die vielen Geschicklichkeitseinlagen geeignet. Die Story zieht sivh zwischenzeitlich sehr..
Aber einen zweiten Teil würde ich ungemein gerne sehen.
Denn Astral Chain hat Potential gehabt. Und es war auch mal etwas anders.
Ebenso hat mir das Kampfsystem sehr gefallen, wenn es mal Klick gemacht hat.
Wenn einige der Schwächen ausgemerzt werden, dann hätte ich noch viel mehr Spaß gehabt. Und darauf hoffe ich, falls mal ein zweiter Teil kommt.
schrieb am