No Man's Sky: Verschiebung sorgte offenbar für Morddrohungen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Abenteuer
Entwickler: Hello Games
Publisher: Hello Games
Release:
12.08.2016
10.08.2016
Test: No Man's Sky
59

“Normalerweise müsste No Man's Sky auf dem Rechner besser aussehen, flüssiger laufen und zu bedienen sein - aber Hello Games serviert eine schwache PC-Umsetzung.”

Test: No Man's Sky
59

“Eine faszinierende Reise für Entdecker mit toller futuristischer Ästhetik, die trotz vieler spielerischer Defizite noch solide unterhalten könnte - wenn da nicht die extrem vielen Abstürze für Ernüchterung sorgen würden.”

Leserwertung: 77% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

No Man's Sky
Ab 36.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

No Man's Sky: Verschiebung sorgte offenbar für Morddrohungen

No Man's Sky (Simulation) von Hello Games
No Man's Sky (Simulation) von Hello Games - Bildquelle: Hello Games
Kaum ein Spieler dürfte sich darüber freuen, dass das heiß erwartete Weltraumerkundungs-Abenteuer No Man's Sky vorgestern auf den August verschoben wurde. Manch einen Fan brachte die Entscheidung von Entwickler Hello Games aber derart auf die Palme, dass es offenbar zu bizarren Reaktionen kam. Managing-Director Sean Murray berichtet auf Twitter: "Ich habe in dieser Woche eine Menge Morddrohungen bekommen, aber macht euch keine Sorgen, Hello Games sieht jetzt aus wie das Haus in "Kevin - Allein zu Haus".


Laut Polygon.com ist auch Kotaku.com zum Opfer der Wut geworden: Redakteur Jason Schreier habe ebenfalls Morddrohungen bekommen, weil er die erste News zur Verschiebung veröffentlichte. Schreier dazu auf Twitter:


Neben der PS4-Version erscheint No Man's Sky auch für den PC. Das verhältnismäßig kleine Studio hat nur rund 15 Mitarbeiter und musste im Dezember 2013 mit einer Sturmflut und einem massiven Wasserschaden zurecht kommen.

Letztes aktuelles Video: Lore of No Mans Sky


Quelle: Polygon.com, Kotaku.com, Twitter

Kommentare

shakeyourbunny schrieb am
FLX81 hat geschrieben:Warum gibts für so was eigentlich keine gezielte Strafverfolgung und am besten öffentliches shaming auf allen Internetseiten, die diese Spacken regelmässig besuchen? Wenn so was ohne Konsequenzen bleibt, dann wirds allgemein mit diesen furchtbaren, kranken Entwicklungen im Netz sicher nicht besser.

Da bist du mit dieser Person auf dem gleichen Niveau.
3nfant 7errible schrieb am
LePie hat geschrieben:When people appear, he leads them into a trap he's built that kills them without any hope of escape, and then (here's the really fun bit) he keeps their severed heads and displays them on the walls of his house. The freakiest bit is that when the admin starts breaking open the kid's chests, they are FULL of heads, so this kid has done this to HUNDREDS of people (a large chest holds 54 items, and I counted at least six chests, so that's 300+ victims).

:lol: :lol:
LePie schrieb am
Das_lachende_Auge hat geschrieben:Kann mir mal bitte einer erklären was da genau vorgefallen ist? Habe nie Minecraft gespielt.

reddit hat geschrieben:Kid set up a trap on a multiplayer server, and went onto forums to invite people to come and play with him. When people appear, he leads them into a trap he's built that kills them without any hope of escape, and then (here's the really fun bit) he keeps their severed heads and displays them on the walls of his house. The freakiest bit is that when the admin starts breaking open the kid's chests, they are FULL of heads, so this kid has done this to HUNDREDS of people (a large chest holds 54 items, and I counted at least six chests, so that's 300+ victims). He's a digital serial killer, basically, and probably in training to become a real one in a few years. The admin had the ability to turn invisible, fly, teleport, and make himself invulnerable to damage, which was what made the kid go nuts in the first half of the video. In the second half, the admin gets sick of trying to talk sense to the kid, so he starts wrecking his stuff, deleting his whole house and breaking his items. Instead of realizing he was in deep shit and actually trying to beg forgiveness, the kid just got angrier. Ultimately, he banned him, resulting in that final primal scream.
ronny_83 schrieb am
EllieJoel hat geschrieben:
ronny_83 hat geschrieben:
EllieJoel hat geschrieben:Da wird wieder aus nen Mücken nen Elefanten gemacht und warum ? Ist doch klar kostenlose Werbung und die nehmen es dankbar an. Sonst würde man wohl einfach zur Polizei gehen.

Ich find es schon ok, dass das an die große Glocke gehängt wird. Soll schon jeder wissen, was für kranke Geister im Internet rumtrollen. Eine bessere Öffentlichkeitswahrnehmung kann nur helfen, das nicht zukünftig ausarten zu lassen. Und derjenige wird sich das nächste Mal zwei Mal überlegen, sowas zu versenden.

Ich denke mal eher das es gegenteil Eintritt. Dann was wollen diese "Psychos" und Trolle ? Natürlich Aufmerksamkeit. Und die hat der jetzt zweifelsohne bekommen auf sämtlicher Seite rund um den Globus. Würde man es einfach der Polizei übergeben und ansonsten einfach still sein würde sowas auch viel weniger vorkommen denke ich.

Ich sehe genau das Gegenteil. Das Internet ist heute lange nicht mehr so anonym, wie es all die Trolle zu glauben scheinen. Und DIESE Art der Aufmerksamkeit dürfte selbst dem größten Troll zu viel sein. Denn der schreit sicher nicht nach einer Aufmerksamkeit, die für ihn selbst nach hinten los gehen kann und sich gegen ihn wendet (Anzeigen bei der Polizei, IP-Identifikation, User-Name-Identifikation in sämtlichen Foren, Wohnort-Identifikation etc.). Das ist doch heutzutage ein leichtes, diejenigen bis auf 1m genau ausfindig zu machen.
Von daher halte ich das für genau den richtigen Weg. Denn zu den Trollen gibt es auch immer die Gegenfraktion.
lAmbdA schrieb am
EllieJoel hat geschrieben:
ronny_83 hat geschrieben:
EllieJoel hat geschrieben:Da wird wieder aus nen Mücken nen Elefanten gemacht und warum ? Ist doch klar kostenlose Werbung und die nehmen es dankbar an. Sonst würde man wohl einfach zur Polizei gehen.

Ich find es schon ok, dass das an die große Glocke gehängt wird. Soll schon jeder wissen, was für kranke Geister im Internet rumtrollen. Eine bessere Öffentlichkeitswahrnehmung kann nur helfen, das nicht zukünftig ausarten zu lassen. Und derjenige wird sich das nächste Mal zwei Mal überlegen, sowas zu versenden.

Ich denke mal eher das es gegenteil Eintritt. Dann was wollen diese "Psychos" und Trolle ? Natürlich Aufmerksamkeit. Und die hat der jetzt zweifelsohne bekommen auf sämtlicher Seite rund um den Globus. Würde man es einfach der Polizei übergeben und ansonsten einfach still sein würde sowas auch viel weniger vorkommen denke ich.
Wie viel dieser Drohungen werden jetzt wohl rausgehen mit der Hoffnung auch soviel Aufmerksamkeit zu bekommen. Und Weltweit Schlagzeilen zu bekommen.

Ja, sollte man. Aber dann müßten die potientiellen Opfer auch auf ihre Aufmerksamkeit verzichten ;)
schrieb am

Facebook

Google+