No Man's Sky: Hello Games bricht Funkstille und kündigt das Update "The Foundation" an - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Abenteuer
Entwickler: Hello Games
Publisher: Hello Games
Release:
12.08.2016
10.08.2016
Test: No Man's Sky
59
Test: No Man's Sky
59
Jetzt kaufen ab 18,79€ bei

Leserwertung: 60% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

No Man's Sky
Ab 39.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

No Man's Sky - Hello Games bricht Funkstille und kündigt das Update "The Foundation" an

No Man's Sky (Simulation) von Hello Games
No Man's Sky (Simulation) von Hello Games - Bildquelle: Hello Games
Nach mehreren Wochen der Funkstille haben sich die Entwickler (Hello Games) zu Wort gemeldet und das Update mit dem bedeutungsschwangeren Titel "The Foundation" (Grundlage) für No Man's Sky angekündigt. Es soll noch in dieser Woche veröffentlicht werden. Der Titel wurde gewählt, weil das Update einerseits das Fundament für den versprochenen Basisbau legen soll und andererseits die Grundlage für "spätere Dinge" sein wird. Konkreter wurden die Entwickler aber nicht.

Hello Games meint, dass es nicht das "größte" Update sei, sondern vielmehr "der Start von etwas Größerem". Zu den lebhaften Diskussionen in den vergangenen Wochen schrieben sie nur, dass sie aufmerksam das positive Feedback als auch die negativen Rückmeldungen verfolgen würden, um das Spiel zu verbessern.

Letztes aktuelles Video: Der Video-Guide


Quelle: Hello Games
No Man's Sky
ab 18,79€ bei

Kommentare

Temeter  schrieb am
bohni hat geschrieben:
Temeter  hat geschrieben: Bin mir nicht mal sicher mit was für einer framerate Asteroids lief, aber das war sicherlich unter 30, oder?
Das glaube ich nicht!
Die Arcade Kiste war extra dafür optimiert worden .. 60Hz sind da sehr wahrscheinlich ... mit nem 8-Biter.
Auch gehörte "damals" 50 bzw. 60 Hz zu einem guten Spiel dazu.
Das wurde irgendwann für mehr Blink-Blink geopfert ....
Wichtiger, es wurde auch dafür geopfert, komplexere Spiele darzustellen. Ich fand Spiele wie Asteroids immer unglaublich öde. Mag auch kein Tetris aus dem gleichen Grund.
Und der Witz ist ja, der SNES lief dann wieder mit sauberen 60fps für den größten Teil (einige Spiele hatten Framedrops).
Nur 3D auf Konsolen war dann wieder niedriger, aber das hat das Gameplay auch massiv erweitert. Rennspiele zum Beispiel in 2D waren bis auf superseltene Ausnahmen wie Mario Kart einfach nur Mist. Oft war 3D einfach der logische Schritt.
Ähnlich Shooter: Doom war ein technisches Wunderwerk, begründete das populärste Genres überhaut (Wolfenstein&Co hatten noch Macken), und Gameplaytechnisch trotzdem bereits ein grundsolider Shooter. Spiele momentan D2, und für den größten Teil macht es immer noch spaß, bis auf einige Stadtlevels. Finde es jedenfalls deutlich spaßiger als den nächsten Modern Military Shooter.
Das man bei der PS3 viel zu oft wieder in die Performance-Steinzeit zurückgekehrt ist, das ist etwas, wo performance für Bling Bling geopfert wurde. Aber Spieltiefe wurde dort weniger für Grafik, als für Zugänglichkeit geopfert.
Ähnlich die schwachen Performanceverbesserungen bei der PS4, oder der PS4 pro, wo du glatt schlechtere Framerates hast, damit deren Spiele auch nur in Richtung 4k kommen. :lol:
bohni schrieb am
Temeter  hat geschrieben: Bin mir nicht mal sicher mit was für einer framerate Asteroids lief, aber das war sicherlich unter 30, oder?
Das glaube ich nicht!
Die Arcade Kiste war extra dafür optimiert worden .. 60Hz sind da sehr wahrscheinlich ... mit nem 8-Biter.
Auch gehörte "damals" 50 bzw. 60 Hz zu einem guten Spiel dazu.
Das wurde irgendwann für mehr Blink-Blink geopfert ....
Hab gerade nachgesehen .. sogar die Atari 2600 schafte das mit 60 Hz (o. 50 Hz mit PAL)
johndoe984149 schrieb am
EvilNobody hat geschrieben:
Shackal hat geschrieben:
EvilNobody hat geschrieben: Lass dieses altkluge Geschwurbel. Trägt nichts zum Thema bei und dient nur DIR dazu, besonders intelligent und erfahren dazustehen.
Klar werben Spielefirmen mit "Illusionen", Hello Games hat aber mit Lügen geworben. Wie gesagt, eine so extreme Schere zwischen Ankündigung und Endprodukt gibt es selten.

Unbelehrbare Poster sind oft nur Bots die für Stimmung sorgen sollen aber vielleicht wenn du ein Mensch bist lernst du Altkluges Geschwätz schätzen lernen :D
Wer in einen Turm Zimmer steht kann nicht das volle Gebäude sehen :twisted:
Glückwunsch, bist jetzt auf der Ignore-Liste.
Danke für deine Entscheidung :D
Metroman schrieb am
greenelve hat geschrieben:
Metroman hat geschrieben:
greenelve hat geschrieben:Zählt Action 52 für 199 Dollar als drei Spiele?
Nein. Das war eine Spielesammlung mit eben 52 Spielen, also einem Durchschnittspreis von knapp 4 Dollar pro Spiel :Blauesauge:
Dann hast du keine Ahnung von Action 52. Oder es passt perfekt in das Schema. Spiele mit anderer Farbe dazuzupacken, erhöht nicht die Anzahl der Spiele. Es sind immer noch die selben Spiele, nur mit anderer Farbe. Mal abgesehen von der "Länge" und Qualität der Spiele. Aber es scheint ja wunderbar zu funktionieren. :Blauesauge:
Ich hab Action 52 nie gespielt, weil ich mir die 10h für NMS aufsparen wollte :ugly:
schrieb am

Facebook

Google+