No Man's Sky: Britische Behörde weist Beschwerden über irreführende Werbung ab - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Abenteuer
Entwickler: Hello Games
Publisher: Hello Games
Release:
12.08.2016
10.08.2016
Test: No Man's Sky
59

“Normalerweise müsste No Man's Sky auf dem Rechner besser aussehen, flüssiger laufen und zu bedienen sein - aber Hello Games serviert eine schwache PC-Umsetzung.”

Test: No Man's Sky
59

“Eine faszinierende Reise für Entdecker mit toller futuristischer Ästhetik, die trotz vieler spielerischer Defizite noch solide unterhalten könnte - wenn da nicht die extrem vielen Abstürze für Ernüchterung sorgen würden.”

Leserwertung: 77% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

No Man's Sky
Ab 35.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

No Man's Sky: Britische Behörde weist Beschwerden über irreführende Werbung ab

No Man's Sky (Simulation) von Hello Games
No Man's Sky (Simulation) von Hello Games - Bildquelle: Hello Games
Die britische Werbungs-Regulierungsbehörde Advertising Standards Authority (ASA) hat nach Beschwerden über das Weltraum-Erkundungsspiel No Man's Sky zugunsten von Entwickler Hello Games entschieden. Es treffe nicht zu, dass im Steam-Store "Spielinhalte anders als bechrieben oder dargestellt waren", so das Resümee des Urteils auf asa.org.uk. Insgesamt 23 Beschwerden wurden bei der Behörde zum Thema eingereicht. Hier die offizielle Zusammenfassung der Begründung:

"Wir verstehen es so, dass die Screenshots und Videos in der Anzeige mit der Hilfe von Spielszenen erstellt wurden, und erkennen an, dass die Werbenden versuchen würden, ihr Produkt im besten Licht darstehen zu lassen. Nachdem wir die oben genannten Punkte in Betracht gezogen haben, erwägten wir, dass der gesamte Eindruck der Anzeige konsistent mit dem Spielablauf und den präsentierten Aufnahmen war, sowohl bei denen, die von Hello Games aufgenommen wurden als auch denen von Drittparteien, und dass sie die zu erwartende Spieler-Erfahrung des Spiels nicht übertrieben haben. Wir haben daraus geschlossen, dass die Anzeige die Regeln nicht verletzt hat."


Letztes aktuelles Video: Foundation Update 11


Quelle: asa.org.uk

Kommentare

Sir Richfield schrieb am
Benefit of the doubt: Nightfire wird fast keine Aussage von mir zum Thema Sean Murray gelesen haben, insofern fehlt komplett der Kontext meine Position einzuordnen.
Leider bleibt dann nur übrig, dass Nightfire meine Aussage bestätigt: Mangel an Differenzierung, alles, was nicht der eigenen, in diesem Fall positiven, Meinung zu entsprechen scheint, muss "Hate" sein.
Um Nightfire jetzt nahezulegen, was ich über Sean Murray denke*, müsste ich mich aus ca. zwölf Threads selber zitieren. So gerne ich fasel und so sehr ich mich an meinen eigenen Textwänden betrinke, dazu habe ich nicht die geringste Lust.
*Spoiler: Ich habe überhaupt nichts gegen Sean und er hat mir auch gar nichts getan. In meinen Augen schwingt da eine Menge Tragik mit, was aber im großen und ganzen nicht hilft, weil unterm Strich die Aussenwirkung bleibt und die liegt teilweise (zu großen Teilen) tatsächlich in der Verantwortung von Sean selber und dem Rest von Hello Games im größeren Bild.
PS: Molyneux erwähne ich in den Kontext mit voller Absicht nicht mehr. Zu leichtes Ziel und nicht mehr sinnstiftend. Gerade WEIL es hier eine Menge Parallelen gibt. Parallelen übrigens, die überhaupt nichts damit zu tun haben, dass ich Molyneux nicht mögen oder verachten würde oder sonstwas.
Lasst mich das mal ganz klar sagen: Ich habe nichts gegen Peter Molyneux. Nicht nur, aber auch weil ich überhaupt keinen Grund oder Gelegenheit hatte, irgendwelche Abneigungen gegen den Mann persönlich zu entwicklen.
As in: Ich kenne den Mann gar nicht.
Kajetan schrieb am
Nightfire123456 hat geschrieben:Da du ja anscheinend zu den hatern gehörst ...

Man könnte fast meinen, dass Du das absichtlich machst ...
Nightfire123456 schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben:
Nightfire123456 hat geschrieben:Gut so. Dieser Shitstorm gegen Hello Games ist einfach nur lächerlich. Da wird so getan als wären die Entwickler das böse in Person weil sie es mit der Spiel Beschreibung übertrieben haben und das Spiel toller Beschrieben haben als es ist.

Nicht "Die Entwickler", sondern Sean Murray. Die meisten von den angeblichen Hatern machen hier einen Unterschied.
Diese Aussage beinhaltet einen Vorwurf: Die so verachteten "Hater" können besser differenzieren, als die, die sie "Hater" nennen.
Dass es keine sinnstiftenden Diskussionen bei sowas gibt, liegt an beiden Seiten.
Siehe die "Ex Sony Führungskraft".

Man liest in den Diskussionen aber immer nur den namen Hello Games, also heißt es auch die Entwickler.
Selbst wenn es nicht so wäre repräsentiert er die Firma nach außen hin.
Da du ja anscheinend zu den hatern gehörst frage ich dich mal direkt was dir denn der gute Kerl so schlimmes getan hat?
Mich nervt er ja auch und ich hoffe das Hello Games endlich irgendwann zur Vernunft kommt und jemanden für die Presse arbeit einstellt. Was Murray so teilweise auf Twitter von sich gibt ist zum Fremdschämen.
Wenn du schon Murray wegen seinen Aussagen nicht magst was hälst du dann erst von Peter Molyneux?
Der hat seine Kunden über Jahre belogen und macht es heute noch und trotzdem musste er sich nie so einen riesen shitstorm gefallen lassen wie Murray jetzt.
Ich persönlich hoffe das alle beteiligten aus ihren Fehlern lernen und No mans Sky in Zukunft schön erweitert wird. Potential hat das Game auf jeden fall.
matzab83 schrieb am
greenelve hat geschrieben:Für Pron. Das Internet gibt es für Pron. :Blauesauge:

Ahh. DAS einzig WAHRE. ;)
Sir Richfield schrieb am
Herausforderung: Das 4P Forum ist eine Echokammer von Leuten, die NMS bewusst gekauft haben oder eben bewusst nicht gekauft haben.
Beide Gruppen haben keinen Grund, den Verbraucherschutz einzuschalten.
Ergo wirst du hier eher weniger darüber informiert werden, dass jemand zu den verantwortlichen Stellen gegangen ist.
schrieb am

Facebook

Google+