Electronic Arts: NFS-Titel eingestampft? *Update* - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

EA: NFS-Titel eingestampft? *Update*

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
"EA wird ein oder zwei Spiele pro Jahr einstampfen. Das wird immer so sein."

Jene Äußerungen stammen von John Riccitiello, welcher damit im Oktober das Einstellen der Arbeiten am C&C-Shooter Tiberium kommentierte. Angesichts der Verluste im vergangenen Quartal, der angekündigten Entlassungen und der vor Kurzem verkündeten Senkung der Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr könnte die Axt beim Marktführer etwas deutlicher kreisen als bisher. Einer der Gründe für die Korrektur der Vorhersagen dürfte auch Need for Speed: Undercover (4P-Test) sein. Die jüngste Ausgabe der Rennspielreihe ließ sich in Europa zwar in den Verkaufscharts blicken, in Nordamerika schaffte der Titel es jedoch im vergangenen Monat nicht mal in die Top 20.

ElectricPlayground will aus nicht näher benannten Quellen erfahren haben, dass EA sich derzeit in Entwicklung befindliche NfS-Titel auf Eis gelegt haben soll. Ein Sprecher des Unternehmens ließ nur verlauten:

"Wir schauen uns derzeit Personal, Produkte und Produktionsstätten bei EA an und haben heute nichts anzukündigen."

Der Publisher hatte vor ein paar Tagen bestätigt, dass man Pläne verworfen hat, in Vancouver, wo neben der FIFA -Reihe eben auch die NfS-Serie entwickelt wird, ein drittes Studio zu eröffnen.

Riccitiello selbst hatte im Sommer noch eine Änderung bezüglich der Herangehensweise an NfS geschildert: Statt ein Team alle zwölf Monate eine neue Auskopplung herausbringen zu lassen, habe man das Studio der Qualität zuliebe 2007 aufgeteilt. Die neuen Teams hätten sich abwechseln sollen und so jeweils 24 Monate für die Produktion Zeit gehabt.

Eine Erklärung - so die Informationen denn stimmen sollten: EA verpasst der Marke eine Auszeit. Ähnliches hatte Activision mit Tony Hawk gemacht, nachdem die Wertungen schlechter ausgefallen und die Verkaufszahlen zurückgegangen waren.

*Update*: Gegenüber Joystiq ließ ein mutmaßlicher EA-Mitarbeiter verlauten, dass EA nicht die Serie, wohl aber das dafür zuständige Studio, EA Black Box, einmotten könnte. Die Teams, oder Teile des Teams sollen ins das benachbarte Studio nach Burnaby umziehen. Die insgesamt drei Mannschaften von Black Box könnten zusammengelegt werden, zukünftige NFS-Titel werden angeblich weniger häufig erscheinen.

Jener Maulwurf behauptete zudem, dass einer der nächsten NFS-Spiele von Criterion Games produziert werden soll. Dort hatte man sich bis dato immer um die Burnout-Reihe gekümmert.  Die dort verwendete Engine soll dann auch bei dem NFS-Spiel zum Einsatz kommen.

Kommentare

Foxyproxy schrieb am
@Ugauga01
Z.B. Point of Existence 2... Das ist 10000x besser als BF2 und vor allem spielt man da mit der Bundeswehr. :wink:
Da hast Du völlig Recht. Habe die Mods später bei einem Freund gesehen und habe mir dann in den Hintern gebissen.
Na ja, Erfahrung ist der Scherbenhaufen der hinter einem liegt! :wink:
Ugauga01 schrieb am
@cerberus:
Geh gar nicht auf den Typen ein. Der hat doch eh NIE etwas konstruktives zu sagen, sondern versucht immer nur mit Klugscheißerei, die gar nicht angebracht ist auf sich aufmerksam zu machen.
@Foxy:
Naja verkauft habe ich es nicht, aber von der Platte gehauen und gewartet bis Mods rauskamen. :D
Z.B. Point of Existence 2... Das ist 10000x besser als BF2 und vor allem spielt man da mit der Bundeswehr. ;)
cerberµs schrieb am
TNT.Achtung! hat geschrieben:stimmt die haben echt nix gemeinsam. in dem einen fährt man auto, in dem anderen nicht...

ohoooo da hält sich aber einer für ganz besonders schlau :roll:
Foxyproxy schrieb am
Da schleichste dich mit deinen Kumpels im Squad an eine Flagge, wartest bis der Timer runterläuft und plötzlich hagelt es Artillerieeinschläge (die komplett ohne Skill mit nur 2 simplen Mausklicks vom Commander ausgeführt wurden) und das ganze Squad liegt tot da, Fahne verloren. DAS hat absolut keinen Spaß gemacht. Ebenso wenig diese dummen Radardrohnen, wo man nicht mehr aufmerksam die Spielumgebung beobachten muss, sondern einfach nur auf den Radar schaut, sich hinter einer Ecke wo gleich die Gegner hervorgelaufen kommen hinlegt und im richtigen Moment das Feuer eröffnet...
Dito!!!
Genauso war es bei mir auch, das mit der Atillerie fand ich auch völlig daneben. Hat bei mir für absoluten Frustfaktor gesorgt. Habe ich dann nach kurzer Zeit von der Platte geschmissen und es verkauft.
schrieb am

Facebook

Google+