Electronic Arts: Starbreeze-Titel eingestampft *Update* - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

EA: Starbreeze-Titel eingestampft

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Gegenüber GI.biz bestätigte Johan Kristiansson von Starbreeze (The Chronicles of Riddick: Assault on Dark Athena ), dass die Arbeiten an einem der Projekte für Electronic Arts eingestellt wurden.

Das Studio hatte an zwei Spielen für den Publisher gearbeitet. Eines davon war eine auf der Bourne-Lizenz fußende Produktion. Der andere Titel war unter dem Codenamen Project RedLime entwickelt worden. Mehrere Gerüchte hatten darauf hingedeutet, dass es sich dabei um ein neues Syndicate-Spiel handelt.

Die Beziehung zwischen Starbreeze und EA sei "besser als jemals zuvor", lässt Kristiansson verlauten. Im Gegensatz zu dem Projekt, das als aussichtsreicher erachtet wurde und welches sich bereits in der Vollproduktion befindet, sei der andere Titel noch in der Pre-Production gewesen. Man habe jetzt mehr Ressourcen für die verbleibende Produktion zur Verfügung.

Update: Einem Bericht der L.A. Times zufolge wurde wohl das Bourne-Projekt auf Eis gelegt. Das Lizenzabkommen sei weiterhin gültig, aber derzeit befinde sich kein Spiel in der Mache.

Kommentare

Darkwhite schrieb am
Tony hat geschrieben: EA "macht" überhaupt nichts. das spiel wird schließlich von starbreeze gemacht und von EA nur gepublished.
EA macht die Finanzierung (oder eben nicht) und EA macht das Einstampfen (oder eben nicht) und EA macht das Dementi (oder eben nicht).
Deshalb ist es mir lieber wenn EA eine Aussage zum Einstampfen von Bourne macht (da, schon wieder!) und für Syndicate das Publishing macht (und noch eins).
Damit sollte alles geklärt sein.
Boesor schrieb am
Tony hat geschrieben:
EA "macht" überhaupt nichts. das spiel wird schließlich von starbreeze gemacht und von EA nur gepublished.
Ist doch egal. Wenn auch nur irgendjemand von EA was damit zu tun hat springen bei einigen Usern halt sofort die Anti EA Reflexe an.
kann man nichts dran machen.
monotony schrieb am
Darkwhite hat geschrieben:
DHAmoKK hat geschrieben:Moin
Wo ist das denn bitte eine gute Nachricht? :cry: Nur ein weiterer Klassiker, den EA verbaseln kann :evil:
Na doch ganz einfach:
Fall 1) EA macht kein Syndicate = 0% Wahrscheinlichkeit für einen guten Nachfolger
Fall 2) EA macht Syndicate = 40 % Wahrscheinlichkeit für einen guten Nachfolger. Meinetwegen auch 30 % oder auch nur 1 Prozent.
Auf alle Fälle ist 2 besser als 1. Ergo gute Nachricht. :D
Da EA auch mal -hin und wieder- ein gutes Spiel produziert ist ein bisschen Hoffnung besser als gar keine. :wink:
DHAmoKK hat geschrieben:Moin
Wo ist das denn bitte eine gute Nachricht? :cry: Nur ein weiterer Klassiker, den EA verbaseln kann :evil:
So sehr auch ich mir ein neues Syndicate wünsche (habe schon zu Voodoo-Zeiten von einer Version mit beschleunigter 3D-Umgebung geträumt), fürchte ich, dass EA hier Schwaches liefern wird.
EA "macht" überhaupt nichts. das spiel wird schließlich von starbreeze gemacht und von EA nur gepublished.
Darkwhite schrieb am
DHAmoKK hat geschrieben:Moin
Wo ist das denn bitte eine gute Nachricht? :cry: Nur ein weiterer Klassiker, den EA verbaseln kann :evil:
Na doch ganz einfach:
Fall 1) EA macht kein Syndicate = 0% Wahrscheinlichkeit für einen guten Nachfolger
Fall 2) EA macht Syndicate = 40 % Wahrscheinlichkeit für einen guten Nachfolger. Meinetwegen auch 30 % oder auch nur 1 Prozent.
Auf alle Fälle ist 2 besser als 1. Ergo gute Nachricht. :D
Da EA auch mal -hin und wieder- ein gutes Spiel produziert ist ein bisschen Hoffnung besser als gar keine. :wink:
korthaus schrieb am
Zu schade, dass Bourne auf Eis gelegt wurde. Hatte mir von Starbreeze einiges erhofft.
schrieb am

Facebook

Google+