Electronic Arts: Q1-Prognosen übertroffen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Electronic Arts

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

EA: Q1-Prognosen übertroffen

Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts
Electronic Arts (Unternehmen) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts

Nachdem Electronic Arts lange Zeit rote Zahlen in der Bilanz hinnehmen musste, konnte das vergangene Geschäftsquartal zur Abwechslung mal mit einem Gewinn abgeschlossen werden. Der Umsatz fiel mit 815 Mio. Dollar deutlich höher aus als im gleichen Quartal des Vorjahres (644 Mio. Dollar). Verzeichnete man seinerzeit einen Verlust von 234 Mio. Dollar, so schloss der Publisher das vergangene Quartal mit einem Plus von 96 Mio. Dollar ab.

Als besonders umsatzträchtig erwiesen sich in jenem Zeitraum FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Südafrika 2010 , FIFA 10 sowie Battlefield: Bad Company 2 . Ebenfalls sehr zufrieden ist EA mit dem in Südkorea erhältlichen FIFA Online 2. Es gebe mittlerweile über fünf Mio. registrierte Nutzer für das Spiel, drei Mio. davon hätten das Spiel auch im vergangenen Monat gespielt. Zur Hochphase wären mehr als 200.000 Spieler gleichzeitig auf den Servern unterwegs gewesen.

Auch in anderen Bereichen läuft es nicht allzu schlecht: Das Unternehmen sei über alle Plattformen hinweg der erfolgreichste Publisher in Apples AppStore, heißt es da außerdem.  

Auf die einzelnen Plattformen aufgeschlüsselt ergab sich beim Umsatz das folgende Bild:

System: Umsatzanteil (Vorjahreswert)

  • Xbox 360: 32% (11%)
  • PS3: 26% (19%)
  • Wii: 5% (25%)
  • PS2: 1% (4%)
  • Mobile: 7% (8%)
  • PSP: 2% (6%)
  • NDS: 1% (2%)
  • PC: 23% (19%)
  • Andere: 3% (4%)


Für das gesamte Geschäftsjahr rechnet EA mit einen Umsatz im Bereich von 3,35 bis 3,6 Mrd. Dollar. Bisherigen Prognosen zufolge geht man dabei von einem Verlust von 231 bis 330 Mio. Dollar aus.

Der Hersteller aktualisierte dabei auch seine Releaseliste. Dabei fielen vor allem zwei Updates auf: Das bis dato für den Herbst eingeplante Crysis 2 wurde auf das erste Kalenderquartal des kommenden Jahres verschoben und erscheint also irgendwann zwischen Januar und März 2011. Im gleichen Quartal soll dann auch Need for Speed: Shift 2 in den Handel kommen. Es ist der zweite Serienableger binnen weniger Monate: Im Herbst wird bekanntermaßen das von Criterion produzierte Need for Speed: Hot Pursuit veröffentlicht.


Quelle: EA

Kommentare

Druzil schrieb am
Jazzdude hat geschrieben:topic: Mobile is umsatzstärker als NDS und PSP? Haha
Die iPhone Kiddies wollen doch auch was zum Spielen haben. ;) :D
@Topic: Finde es interessant, daß die XBox doch noch einen so großen Vorsprung von der PS3 hat.
Jazzdude schrieb am
amigastar hat geschrieben:Am PC doch so viel Umsatz? Na also.
Warscheinlich wegen BadCompany 2. Viele haben kein Internet auf der Konsole und kommen da mit Egoshootern nicht zurecht.
topic: Mobile is umsatzstärker als NDS und PSP? Haha
.Punisher256 schrieb am
v4lium hat geschrieben:
Boesor hat geschrieben:schön schön, ich finde EA macht aktuell ganz gute Spiele, das soll sich ruhig in zahlen ausdrücken.
find ich auch.. aber unglaublich das ich sowas hier noch lesen darf.. unter Tausenden Usern, die auf EA einbashen und haten aber trotzdem Spiele unter deren Flagge zocken.
für mich auch sehe ich genau so ea macht im moment mit die besten spiele am markt :wink:
deak1ns schrieb am
Boesor hat geschrieben:schön schön, ich finde EA macht aktuell ganz gute Spiele, das soll sich ruhig in zahlen ausdrücken.
find ich auch.. aber unglaublich das ich sowas hier noch lesen darf.. unter Tausenden Usern, die auf EA einbashen und haten aber trotzdem Spiele unter deren Flagge zocken.
Boesor schrieb am
schön schön, ich finde EA macht aktuell ganz gute Spiele, das soll sich ruhig in zahlen ausdrücken.
schrieb am

Facebook

Google+