Assassin's Creed 3: Die Systemvoraussetzungen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Release:
31.10.2012
22.11.2012
31.10.2012
30.11.2012
Test: Assassin's Creed 3
80
Test: Assassin's Creed 3
80
Test: Assassin's Creed 3
80
Test: Assassin's Creed 3
78
Jetzt kaufen ab 9,79€ bei

Leserwertung: 68% [17]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Assassin's Creed 3
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Assassin's Creed 3 - Die Systemvoraussetzungen

Assassin's Creed 3 (Action) von Ubisoft
Assassin's Creed 3 (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Ubisoft hat die vollständigen Systemvoraussetzungen der PC-Version von Assassin's Creed 3 bekannt gegeben.

Minimale Systemvoraussetzungen
  • Betriebssystem: Windows Vista (SP2) / Windows 7 (SP1) / Windows 8
  • Prozessor: 2,66 GHz Intel Core2 Duo E6700 oder 3,00 GHz AMD Athlon 64 X2 6000+ oder besser empfohlen
  • RAM: 2 GB
  • Grafikkarte: 512 MB DirectX 10-kompatibel mit Shader Model 4.0 oder höher
    (siehe Liste unterstützter Grafikkarten)
  • Soundkarte: DirectX 10-kompatibel (5.1 Surround Sound empfohlen)
  • DVD-ROM: Dual-layer drive
  • Festplattenspeicher: 17 GB
  • Peripherie: Windows-kompatible Tastatur, Maus, Controller optional (Xbox 360 Controller für Windows empfohlen)
  • Multiplayer: 256 kbps oder schnellere Breitbandverbindung

Empfohlene Systemvoraussetzungen
  • Betriebssystem: Windows Vista (SP2) / Windows 7 (SP1) / Windows 8
  • Prozessor: Intel Core 2 Quad Q9400 @ 2,6 GHz oder Phenom II X4 940 @ 3,0 GHz oder besser
  • RAM: 4 GB
  • Grafikkarte: 1024 MB DirectX 11-kompatibel mit Shader Model 5.0 oder höher
    (siehe Liste unterstützter Grafikkarten)
  • Soundkarte: DirectX 10-kompatibel (5.1 Surround Sound empfohlen)
  • DVD-ROM: Dual-layer drive
  • Festplattenspeicher: 17 GB
  • Peripherie: Windows-kompatible Tastatur, Maus, Controller optional (Xbox 360 Controller für Windows empfohlen)
  • Multiplayer: 256 kbps oder schnellere Breitbandverbindung

Sonstiges
  • Es wird eine vorübergehende Internetverbindung für die einmalige Produktregistrierung beim ersten Start des Spiels benötigt. Sobald das Spiel mit einem Uplay-Konto verknüpft bzw. registriert wurde, ist es permanent an dieses Nutzerkonto gebunden.
  • Für den Multiplayer wird eine Breitband-Internetverbindung benötigt.
  • Eine eingelegte Original-Spiel CD/DVD ist nicht erforderlich, um das Spiel zu spielen.
  • Die Betriebssysteme Windows 98/ME/2000/NT4.0/XP werden nicht unterstützt.

Unterstützte Grafikkarten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung
  • AMD Radeon HD 3870 / 4000 / 5000 / 6000 / 7000 Serie oder besser
  • NVIDIA GeForce 8600 GT / 9 / 100 / 200 / 300 / 400 / 500 / 600 Serie oder besser
  • Laptop-Modelle dieser Karten können funktionieren, werden offiziell jedoch nicht unterstützt.

Das PC-Spiel soll am 22. November 2012 erscheinen.

(Quelle: Ubisoft)

Quelle: Ubisoft
Assassin's Creed 3
ab 9,79€ bei

Kommentare

YokoOHHNoo schrieb am
Oldholo hat geschrieben:Kurz gesagt: Hast Du einen Gaming-Laptop mit dedizierter Grafikkarte (und dediziertem Grafikspeicher), der nicht mit der schmalsten Bauweise aller Zeiten prahlt, der sich bei anderen grafikintensiven Spielen bisher gut gemacht hat, den Du pfleglich behandelt hast und der sich nicht sonderlich dazu eignet, Spiegeleier zu braten?
Wenn die Treiber nicht mit dem Spiel harmonieren, bringt dir auch die beste Hardware nichts. Leider ist es oft so, dass die Laptop Hersteller nur recht selten ein Update auf die neuen Treiber liefern. Oft laufen die Spiele zwar auch mit älteren Treibern aber eben nicht immer. Man sieht ja dass mit jedem Grafik-Update (bei AMD kommt z.B. jeden Monat eins!) massig Bugfixes und Performance-Optimierungen für gerade aktuelle Spiele geliefert werden, die den alten Treiben fehlen.
Die Spieleentwickler können keine Rücksicht nehmen auf mangelhafte Update-Politik eines jeden Herstellers, daher sagen sie von vornherein, dass sie nicht unterstützt werden..
Z.B. für meinen Dell Vostro 3550 mit ner HD 6630 gabs das letzte Update von Dell vor über nem Jahr. Und die offiziellen Updates auf der AMD-Seite lassen sich nicht installieren mit Verweis auf die Treiber des Herstellers. D.h. mein Laptop ist für kein Spiel des vergangenen Jahres wirklich optimiert.
Ok, ist ja auch kein wirklicher Gamer-Laptop (obwohl er die meisten Konsolenports noch packt^^). Es mag Hersteller geben, die bessere Unterstützung liefern bzw. dass Spiele auch mit den alten Treibern laufen, aber wenn nicht, ist man ggf. eben trotz eigentlich passabler Hardware aufgeschmissen..
The Chosen Pessimist schrieb am
Danke für die Beratung, aber ich habe (seit August) keine Laptop mehr ^^ Aber da ich davor eben einen hatte, hätte ich erwartet das schon irgendwo ein Mal gelesen zu haben.
Oldholo schrieb am
The Chosen Pessimist hat geschrieben: Das ist mir schon klar, ich habe aber gefragt, ob das üblich ist, oder eher selten (vielleicht Unisoft exklusiv?) .
Das kommt weniger auf das Spiel (oder gar den Publisher/Entwickler) als vielmehr auf den Laptop an. Das Nadelöhr sind weniger die Grafikkarten selbst als vielmehr die Abwärme im Laptop, bei denen letztlich auch der schnellste Grafikchip Probleme bekommen kann, wenn er für längere Zeit überansprucht wird.
Kurz gesagt: Hast Du einen Gaming-Laptop mit dedizierter Grafikkarte (und dediziertem Grafikspeicher), der nicht mit der schmalsten Bauweise aller Zeiten prahlt, der sich bei anderen grafikintensiven Spielen bisher gut gemacht hat, den Du pfleglich behandelt hast und der sich nicht sonderlich dazu eignet, Spiegeleier zu braten?
Dann wird AC3 - sofern die Mindestanforderungen theoretisch erfüllt sind - vermutlich auch funktionieren.
AC1 lief auf meinem letzten Laptop übrigens gut. Obwohl die Desktop-Variante der verbauten Grafikkarte selbst nur gerade so den Mindestanforderungen entsprach. :wink:
M1L schrieb am
The Chosen Pessimist hat geschrieben:
AtzenMiro hat geschrieben:
The Chosen Pessimist hat geschrieben:Ziemlich hoch, aber es wird sich ja zeigen ob es das wert ist, oder ob es einfach ein schlechter Port ist. Und was soll das mit den nicht unertsützten Laptop Grakas? Davon habe ich ja noch nie gehört.
"Nicht unterstützt" heißt lediglich, dass es keinen Support für solche Fälle gibt. Liegt einfach in der Natur der Notebooks und deren Vertreiber. Laufen können die Spiele trotzdem drauf - können.
Das ist mir schon klar, ich habe aber gefragt, ob das üblich ist, oder eher selten (vielleicht Unisoft exklusiv?) .
Nope, ist meistens so, dass Laptop GraKas keinen offziellen Support bekommen.
Sn@keEater schrieb am
CrimsoNMosH hat geschrieben:Ist doch nix...
Werde ich wohl auf Max spielen können mit DS oder SGSSAA.
PC = FTW
Scheiß auf die Konsolen !!

:roll:
schrieb am

Facebook

Google+