Super Smash Bros. Ultimate: Zahlenrekorde, Castlevania-Figuren und Infos aus der Nintendo Direct - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Beat-em up
Publisher: Nintendo
Release:
07.12.2018
Test: Super Smash Bros. Ultimate
87
Jetzt kaufen ab 55,00€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Super Smash Bros. Ultimate: Zahlenrekorde, Castlevania-Figuren und Infos aus der Nintendo Direct

Super Smash Bros. Ultimate (Action) von Nintendo
Super Smash Bros. Ultimate (Action) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
In der heutigen Nintendo Direct ist Entwicklungsleiter Masahiro Sakurai unter anderem darauf eingegangen, welche Echo-Fighter im Prügelspiel Super Smash Bros. Ultimate auftreten, das sich bei Bandai Namco/Sora in der Entwicklung befindet. Chrom und Dark Samus bzw. Simon und Richter Belmont unterscheiden sich nur in Details von ihren Vorbildern.

Simons Peitsche soll sich relativ frei bewegen lassen und macht seine langsame Bedienung offenbar mit einer ordentlichen Reichweite wett. Zudem kommen bei ihm u.a. Axt, Kreuz und Weihwasser zum Einsatz, während sich im Hintergrund Bosse der Serie herumtreiben. Ebenfalls dabei ist King K. Rool aus dem Donkey-Kong-Universum. Neue Rekorde stellt der Umfang auf: So werden 103 Stages geboten (auf Wii U waren es inkl. DLCs noch 56 Stück) und es soll über 800 Musikstücke geben (über 900, wenn man kurze Stücke wie Fanfaren mitzählt). Je nach Stage lässt sich offenbar ein üppiges Programm an Musik aus der jeweiligen Serie aussuchen, wobei die Auswahl freier als früher ablaufen soll. Wer möchte, kann im Musikmenü auch den Bildschirm ausschalten, um die Switch als (wuchtigen) Musikplayer in der Tasche zu nutzen.

Neben den Einstellungsmöglichkeiten der Regelsets (z.B. Sudden Death mit 300% Schaden und schrumpfendem Spielfeld) wurde auch auf Ultra-Smashes eingegangen, die sich über Zeit aufladen. Die gewachsene Zahl an Modi umfasst etwa Squad Smash mit drei gegen drei oder fünf gegen fünf Spielern. Im Turnier für bis zu 32 Teilnehmer lässt sich die Krieger-Auswahl begrenzen, um Spieler zur Wahl unterschiedlicher Figuren zu zwingen - so dass vielseitig begabte Serienfans einen Vorteil bekommen.

Screenshot - Super Smash Bros. Ultimate (Switch)

Screenshot - Super Smash Bros. Ultimate (Switch)

Screenshot - Super Smash Bros. Ultimate (Switch)

Screenshot - Super Smash Bros. Ultimate (Switch)

Screenshot - Super Smash Bros. Ultimate (Switch)

Screenshot - Super Smash Bros. Ultimate (Switch)

Screenshot - Super Smash Bros. Ultimate (Switch)

Screenshot - Super Smash Bros. Ultimate (Switch)

Screenshot - Super Smash Bros. Ultimate (Switch)

Screenshot - Super Smash Bros. Ultimate (Switch)

Screenshot - Super Smash Bros. Ultimate (Switch)

Screenshot - Super Smash Bros. Ultimate (Switch)

Screenshot - Super Smash Bros. Ultimate (Switch)

Screenshot - Super Smash Bros. Ultimate (Switch)

Screenshot - Super Smash Bros. Ultimate (Switch)

Screenshot - Super Smash Bros. Ultimate (Switch)

Screenshot - Super Smash Bros. Ultimate (Switch)

Screenshot - Super Smash Bros. Ultimate (Switch)

Screenshot - Super Smash Bros. Ultimate (Switch)

Screenshot - Super Smash Bros. Ultimate (Switch)

Screenshot - Super Smash Bros. Ultimate (Switch)

Screenshot - Super Smash Bros. Ultimate (Switch)



Das Training (neuerdings mit Anzeige der Flugbahnen bei unterschiedlichen Schadenswerten) sowie der klassische Modus kamen ebenfalls zur Sprache. In Letzterem erwartet jeden Kämpfer eine maßgeschneiderte Kampagne aus Gegnern und Stages. Mittlerweile ist auch Nintendos Pressemitteilung eingetrudelt, welche die Details aus der Direct, erhältliche Editionen und Amiibos ausführlich erläutert:

"Der eine ein legendärer Vampirjäger, der andere ein Bösewicht, den sich zahllose Fans bereits herbeisehnten – die Super Smash Bros. Ultimate-Kämpferriege feiert ihre zwei jüngsten Neuzugänge! Die aktuelle Nintendo Direct-Präsentation rund um den Nintendo Switch-Exklusivtitel enthüllte Simon Belmont, Superstar der Castlevania-Reihe, sowie King K. Rool, Erzschurken der ursprünglichen Donkey Kong Country-Spiele, als spielbare Kämpfer. Zusätzlich wartete die Präsentation mit neuen Echo-Kämpfern, neuen Stages, neuen Spielmodi sowie einer der gewaltigsten Sammlungen an Musikstücken auf: mehr als 900 Kompositionen für 28 Stunden Hörvergnügen. Super Smash Bros. Ultimate ist ab 7. Dezember exklusiv für Nintendo Switch erhältlich.


Mehr noch: Eingefleischte Fans können ab sofort eine besondere Edition des Spiels vorbestellen: Super Smash Bros. Ultimate - Limitierte Edition inklusive Spiel, einem Nintendo GameCube Controller in der Super Smash Bros.-Edition sowie einem Nintendo GameCube Controller-Adapter! Zusätzlich erscheinen amiibo der Super Smash Bros. Collection zu allen fünf neuen Smash-Ikonen: Simon Belmont, Richter Belmont, King K. Rool, Chrom und die Dunkle Samus.

Die Nintendo Direct-Präsentation selbst ist in voller Länge auf der Nintendo Direct-Seite verfügbar – hier eine Auswahl der besonderen Highlights:

  • Simon Belmont: Der Vampirjäger tritt mit seiner unverkennbaren Peitsche auf, und auch seine Spezialattacken stammen fast unverändert aus den Klassikern der Castlevania-Reihe: Axt, Kreuz, Weihwasser und das Große Kreuz, das er als vernichtenden Ultra-Smash einsetzt. Passend zu Simons Auftritt hält auch Schloss Dracula als Stage Einzug – natürlich komplett mit zerstörbaren Kerzenhaltern, die in klassischer Manier Items preisgeben. Alucard, der tragische Held aus Castlevania: Symphony of the Night, steht Spielern als Helfertrophäe mit seiner verwunschenen Klinge zur Seite. Auch Richter Belmont, Simons Nachkomme und Hauptdarsteller weiterer Castlevania-Klassiker, feiert als Echo-Kämpfer seine Super Smash Bros. Ultimate-Premiere!
  • King K. Rool: Der von Fans heiß ersehnte Kroko-Bösewicht der ursprünglichen Donkey Kong Country-Trilogie auf dem Super Nintendo zeigt als spielbarer Kämpfer in Super Smash Bros. Ultimate endlich sein ganzes Arsenal an Schurkentricks – etwa eine Donnerbüchse, die Kanonenkugeln verschießt, oder seine Krone, die wie ein Bumerang geworfen werden kann!
  • Echo-Kämpfer: Ähnliche Moves, neuer Look! Die Echo-Kämpfer von Super Smash Bros. Ultimate spielen sich wie bestehende Kämpfer, haben jedoch einen ganz eigenen Look und Charakter. Neben Richter Belmont sind auch Chrom aus der Fire Emblem-Reihe (als Roys Echo-Kämpfer) sowie die Dunkle Samus aus dem Metroid-Universum (als Echo-Kämpferin von Samus) vertreten. Echo-Kämpfer können in der Kämpferauswahl entweder separat oder mit dem Ursprungskämpfer kombiniert angezeigt werden – in zweitem Falle genügt ein Knopfdruck, um zwischen beiden Kämpfern hin- und her zu schalten.
  • Stages: Der Großteil der Stage-Auswahl in Super Smash Bros. Ultimate besteht aus Klassikern in neuer Grafik-Pracht und mit spielerischem Feintuning. Doch auch brandneue Kampfschauplätze sind dabei, etwa Schloss Dracula aus der Castlevania-Reihe oder das New Donk City-Rathaus aus Super Mario Odyssey. Über 100 Stages sind verfügbar, doch da diesmal sämtliche Stages auch als Schlachtfeld- oder Omega-Version gespielt werden können, beläuft sich die Stage-Auswahl in der Praxis auf über 300 Stück – sofort spielbar und ganz ohne Freischalten! Auf allen Stages sind 8-Spieler-Kämpfe möglich. Besondere Stage-Kniffe wie der Yellow Devil in Wilys Schloss können frei ein- und ausgeschaltet werden. Zum Spielen bestimmter Mehrspielermodi wird ggf. separat erhältliches Zubehör benötigt.
  • Stage-Wandel: Premiere für ein ganz besonderes Super Smash Bros.-Feature! Optional kann diesmal mitten im Kampf der Austragungsort wechseln – wird die entsprechende Einstellung in den Regeln aktiviert, verwandelt sich während der Partie die aktuelle Stage fließend in eine andere.
  • Musik: Für Fans musikalischer Untermalung steht auch diesmal das Musikwahl-Feature zur Verfügung, jedoch mit einer entscheidenden Neuerung: Während bisher eine festgelegte Auswahl an Stücken pro Stage zur Auswahl stand, sind die Musiktitel in Super Smash Bros. Ultimate nach Serien zusammengefasst – so lassen sich etwa auf jeder Stage aus The Legend of Zelda sämtliche Titel der Reihe wählen, einschließlich der noch jungen, aber beliebten Komposition The Legend of Zelda: Breath of the Wild – Main Theme. Zusammen mit Menü-Tracks, Fanfaren und weiteren Stücken stehen etwa 900 verschiedene Werke zur Auswahl – mehr als 28 Stunden Videospiel-Hörgenuss! Dazu kann im Handheld-Modus sogar bei ausgeschaltetem Bildschirm Musik abgespielt werden – so wird die Nintendo Switch-Konsole fast zum tragbaren Musikspieler!
  • Items: Auch in Super Smash Bros. Ultimate sind reichlich Items aus allerlei verschiedenen Videospielereihen vertreten, zum Angriff oder zur Verteidigung! Als kleine Auswahl wurden unter anderem die Bananenkanone, Schnitter, Bombio, Todessense, Stab, gemeiner Laufpilz und die Vergeltungsknarre vorgestellt.
  • Pokémon: Zahlreiche bekannte und neue Pokémon können mithilfe des Pokéballs im Kampf herbeigerufen werden – unter anderen Abra, Solgaleo, Lunala, Mimigma oder das turmhohe Alola-Kokowei.
  • Helfertrophäen: Neue Gesichter bei den praktischen Kampfhelfern in Super Smash Bros. Ultimate: Zero aus der Mega Man X-Reihe, Knuckles aus Sonic The Hedgehog, Krystal aus Star Fox Adventures, Rathalos aus der Monster Hunter-Franchise, Shovel Knight aus, erraten, Shovel Knight und der gruselige Mond aus The Legend of Zelda: Majora’s Mask geben sich ein Stelldichein.
  • Klassischer Modus: Auch in Super Smash Bros. Ultimate können sich Spieler wieder ins Solo-Vergnügen stürzen: Der Klassische Modus bietet eine maßgeschneiderte Kampagne aus Gegnern und Stages für jeden Kämpfer.
  • Ausdauer-Smash: Neben Kämpfen auf Zeit und Versuche-Kämpfen gehören in Super Smash Bros. Ultimate nun auch Ausdauer-Kämpfe zu den Standardmodi. Hier zählt nur eines: Die Kraftreserven der Gegenspieler auf 0 zu senken und die Partie als Letzter zu überstehen!
  • Ultra-Leiste: Neben dem gewohnten Ultra-Smash nach Zerschmettern des Smash-Balls steht nun auch optional eine Ultra-Smash-Aufladeleiste zur Verfügung: Diese füllt sich im Kampfverlauf, bis schließlich ein weniger starker Ultra-Smash eingesetzt werden kann.
  • Squad-Smash: In diesem Spielmodus treten Squads aus je 3 bzw. 5 Kämpfern gegeneinander an – Spieler führen ihre Kämpfer nacheinander ins Feld, bis der Sieger feststeht.
  • Turniermodus: Turnierwettbewerbe mit bis zu 32 Teilnehmern – der ideale Spielmodus für Partys oder große Smash-Events. Mit Nintendo Switch kennt Spielen keine Grenzen mehr – Smash-Turniere an allen erdenklichen Orten sind vorprogrammiert!
  • Smash für alle: Schnappen, kämpfen, gewinnen! Hier fällt jeder eingesetzte Kämpfer für den Rest der Partie weg, und nach jeder Runde muss neu gewählt werden. Wer mit besonders vielen Kämpfern umgehen kann, wird hier belohnt – alle anderen erhalten hier den Ansporn, auch mal neue Figuren kennenzulernen.
  • Training: Der rundum verbesserte Super Smash Bros. Ultimate-Trainingsmodus bietet eine exklusive Stage im Raster-Look, der Entfernungen, Angriffsreichweiten sowie Kämpfer-Flugbahnen besonders klar anzeigt."



Letztes aktuelles Video: E3 2018 Charaktere


Quelle: Nintendo Direct 8.8.2018
Super Smash Bros. Ultimate
ab 55,00€ bei

Kommentare

Suppenkeks schrieb am
Nun.
Die Leaks von vor ein paar Wochen scheinen ja dann doch legitim gewesen zu sein.
Wollten wir ja alle nicht glauben, aber jetzt haben wir immerhin unsere Bestätigung, dass Simon Belmont auch an Bord ist.
Hooray for Captain N!
Noseman4ever schrieb am
Uff werd wird wohl nen bundle holen wenn ich eins bekomme.
magandi schrieb am
richter neuer main. rondo of blood war das beste castlevania.
just_Edu schrieb am
Ach verdammtes KONAMI.. ich wünschte IGA hätte Miriam, Gebell und Zangetsu in die Liga der außergewöhnlichen Krieger eingeschleust, für David Hayter (früher mal Solid Snake nun Zangetsu) wäre es dann der zweite Auftritt bei Smash.. denn Bloodstained is the new Castlevania.
SethSteiner schrieb am
So wie das aussah auch nur ein Helfer.
schrieb am