Grand Theft Auto 5 - Test, Action, PlayStation 3, Xbox 360 - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Adventure
Entwickler: Rockstar North
Publisher: Rockstar Games
Release:
17.09.2013
14.04.2015
17.09.2013
18.11.2014
18.11.2014
Alias: Grand Theft Auto V , GTA5 , GTAV
Jetzt kaufen
ab 26,99€

ab 20,95€
Spielinfo Bilder Videos
Bei der Mimik kommt man zwar nicht an die Qualität eines Heavy Rain oder L.A. Noire heran, doch die Figuren wirken trotz leichter Defizite in ihrer überzeichneten Welt glaubwürdig und sind ähnlich gelagerten Titeln von Saints Row 3 bis Assassins Creed 3 mindestens eine Nasenlänge voraus.
Vefolgungsjagden mit den Gesetzeshütern stehen an der Tagesordnung, sind aber wie beinahe alle Inhalte zu leicht zu bewältigen.
Verfolgungsjagden mit den Gesetzeshütern stehen an der Tagesordnung, sind aber wie beinahe alle Inhalte zu leicht zu bewältigen.
Allerdings sorgt das Streaming mitunter auch für ähnliche Ärgernisse wie in den letzten GTAs: Parkt man seine Karre, in die man ggf. viel Kohle in Tuning oder Anschaffung investiert hat, entfernt sich dann (sagen wir mal 200 bis 400 Meter, in jedem Fall über die Streaming-Grenze) und kehrt umgehend wieder zurück, ist sie verschwunden - das Streaming hat dafür gesorgt, dass die Umgebung neu eingeladen wurde. Zwar hat man über den Abschlepphof die Möglichkeit, seine stehen gelassenen Karossen für kleines Entgelt wiederzubekommen. Doch der Ärger über den alten "Wie-lasse-ich-mein-Auto-verschwinden"-Zaubertrick bleibt. Und Autos sind nicht das Einzige, was verschwindet: Bei einer Flucht war auf einmal das Motorrad, dem ich folgen sollte nicht mehr zu sehen und in einem Schusswechsel verschwand der Körper eines nieder geschossenen (aber noch nicht getöteten) Feindes. Auf dem Radar war sein "Blip" noch zu sehen und er feuerte auch noch fröhlich auf mich, doch um den finalen Rettungsschuss zu setzen musste ich auf den Schatten an der Wand zielen. Diese Bugs sind glücklicherweise selten, aber dadurch nicht weniger ärgerlich. Genauso wie der meilenweit reichende Blick aus dem Flugzeug, mit dem man über dem Inselstaat Los Santos/Blaine County seine Runden dreht. Zwar kann man deutlich die Erdkrümmung am Horizont erkennen, doch das ist schon alles. Egal wohin der Blick schweift, gibt es nicht einmal ansatzweise weitere Landmassen zu sehen, so dass die Illusion noch ein paar Atmosphäre-Punkte verliert.

Beispielloses Hörvergnügen

Muss man zur GTA-Akustik noch Worte verlieren? Seit Jahr und Tag gehört das, was in den fiktiven Städten aus dem Lautsprecher kommt, zur absoluten Oberklasse - so auch hier: Man bekommt gute bis exzellente englische Sprecher (es gibt nur deutsche Untertitel), dazu fast 250 lizenzierte Songs, die auf den gut 20 Radiosendern mit fantastisch zynischer Werbung sowie klasse DJs laufen - doch das ist für GTA eigentlich schon gehobener Standard. Wie auch die Nachrichteneinblendungen, in denen auf die Resultate der erledigten Missionen eingegangen wird. Dementsprechend wurde hier gar nicht versucht, die Qualität aufzustocken (was ohnehin kaum möglich scheint), sondern an der Quantität geschraubt.
Trevor ist die allgegenwärtig hässliche Fratze der amerikanischen Gesellschaft.
Trevor ist die allgegenwärtig hässliche politisch inkorrekte Fratze der amerikanischen Gesellschaft.
Und Figuren reagieren während der Fahrt auf Kollisionen: Haben sie bislang weiter stur ihren Dialog-Text von sich gegeben, halten sie nun inne, reagieren geschockt, überrascht oder verärgert, bevor sie nach einer kleinen Pause das Gespräch wieder aufnehmen. Das ist ein deutlicher Fortschritt.

Ebenfalls neu: Es gibt auch erstmalig einen eigens für und auf das Spiel abgestimmten Soundtrack, u.a. von Tangerine Dream. Meist sehr zurückhaltend komponiert, wird man mittlerweile nicht mehr nur von bekannten Tracks aus Country, Rock, Pop, RnB, Soul oder Hiphop beschallt, sondern auch von Atmosphäre fördernden Instrumentals verwöhnt. Und während die Schussgeräusche zwar nicht die Wucht von z.B. Battlefield 3 oder CoD Black Ops 2 erreichen, liegen sie qualitativ noch ein ganzes Stück vor den Motoren-Geräuschen, die wieder einmal das schwächste Glied in der Hörkette darstellen. Erst mit höheren Tuning-Stufen tönt ein sattes Triebwerks-Schnurren aus den Lautsprechern, bis dahin gibt es viel zu häufig ein Nähmaschinen-Summen. Das ist ein Manko, das Rockstar erst nach und nach in den Griff zu bekommen scheint, das aber letztlich auch stellvertretend für den verhaltenen Fortschritt steht, den die Serie inhaltlich gemacht hat.

Kommentare

PixelMurder schrieb am
Ich bin ein ziemlicher Vielspieler mit einem Flair für das Prinzip GTA und Saints Row. Es tut mir richtig weh, dass mir GTA5 genauso am Arsch vorbei geht, wie Saints Row 3 + 4, die alle eine riesige Lücke hinterlassen. Wenn es generell gute Spiele zum Abwinken gäbe, hätte ich GTA5 nach zwanzig Minuten in die Tonne gekloppt. So ist die Realität aber nicht und eine Mission in GTA5 kann zu einem gegebenen Zeitpunkt eine bessere Beschäftigung für einen Gamer sein, als sich in sonst irgendeinem Scheiss-Game aufzuhalten.
Der Spruch mit den Lemmingen hat vorweg genommen, was ich zum Thema Metacritic-Schnitt denke :) Würde es zwar deutlicher ausdrücken: Scheiss drauf. ;)
DextersKomplize schrieb am
PixelMurder hat geschrieben:Habs jetzt gerade zum zweiten Mal durch, gekauft am Releasetag.
Wer bitte spielt denn bitte ein Spiel dieser Größe zweimal durch, wenn er es nicht toll findet?
Ergibt irgendwie nicht soviel Sinn, also muss es dir ja doch irgendwo Spaß gemacht haben. Ansonsten stelle ich mal die Frage, ob du diese Zeit nicht sinnvoller hättest investieren können... :wink:
FuerstderSchatten schrieb am
Rooobert hat geschrieben:Normalerweise steh ich auf unterirdischen Humor aber friday war so schlecht das er schon nicht mehr gut war. Setzt sich aufs Klo und kackt und es macht lustige Geräusche..... :waah: Keine Ahnung wer sowas witzig findet.
Ich finds besser als GTA, also muss es doch ein brilliantes Meisterwerk sein. Außerdem ist es nicht sozialkritisch, das habe ich immer an GTA so gehasst.
Rooobert schrieb am
Normalerweise steh ich auf unterirdischen Humor aber friday war so schlecht das er schon nicht mehr gut war. Setzt sich aufs Klo und kackt und es macht lustige Geräusche..... :waah: Keine Ahnung wer sowas witzig findet.
FuerstderSchatten schrieb am
Ankh20 hat geschrieben: GTA 5 hat 97 bei Metacritic. Also Ruhe das Spiel ist ein brillantes Meistewerk. Genau wie Saints Row 3 und 4.
Ok, so viele Lemminge könne sich ja nicht irren.
Müssen aber eine enorme Steigerung zu San Andreas und GTA 3 hingelegt haben. Ich fand ja immer Friday tausendmal lustiger und lebensnäher als San Andreas und irgendwie auch nicht so anstrengend und Pseudocool. Mensch wisst ihr was nen brilliantes Meisterwerk ist: Friday, besonders wo der Typ aus 5te Element sich zum scheißen in den Vorgarten setzt. Man das war witzig, warum war San Andreas eigentlich nicht so.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Grand Theft Auto 5
Ab 26.99€
Jetzt kaufen