Spielemarkt Japan: Die meistverkauften Spiele und Konsolen des Jahres 2018 im Überblick - 4Players.de

 
Sonstiges
Entwickler: Diverse
Publisher: Diverse
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Verkaufscharts: Japan - Die meistverkauften Spiele und Konsolen des Jahres 2018 im Überblick

Spielemarkt Japan (Sonstiges) von Diverse
Spielemarkt Japan (Sonstiges) von Diverse - Bildquelle: Diverse
Die Famitsu (via Gematsu) hat den Marktbericht über den japanischen Computer- und Videospielemarkt 2018 veröffentlicht. Im vergangenen Jahr gaben die Verbraucher in Japan mehr Geld für Software als im Vorjahr (2017) aus. Die meistverkaufen Spiele waren Monster Hunter: World auf der PS4 und Super Smash Bros. Ultimate sowie Pokemon: Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli! auf Switch. Bei den Hardware-Ausgaben war die Bilanz leicht rückläufig. Die meistverkaufte Konsole war Nintendo Switch - mit deutlichem Abstand zur PS4.

Umsatz durch Hardware-Verkäufe
  • 2018: 170,09 Milliarden Yen (ca. 1,36 Mrd. Euro)
  • 2017: 202,37 Milliarden Yen (ca. 1,62 Mrd. Euro)

Umsatz durch Software-Verkäufe
  • 2018: 264,21 Milliarden Yen (ca. 2,11 Mrd Euro)
  • 2017: 244,08 Milliarden Yen (ca, 1,95 Mrd. Euro)

Software-Verkäufe im Jahr 2018
Top Ten im Überblick (Spiel, Plattform, Verkäufe; der Digitalabsatz wurde geschätzt)
  1. Monster Hunter: World auf PlayStation 4: 2.859.784 davon 873.898 digital
  2. Super Smash Bros. Ultimate auf Switch: 2.669.884 davon 309.229 digital
  3. Pokemon: Let's Go, Pikachu! und Let's Go, Evoli! auf Switch: 1.361.622 davon 107.945 digital
  4. Splatoon 2 auf Switch: 1.190.954 davon 68.630 digital
  5. Mario Kart 8 Deluxe auf Switch: 1.002.692 davon 76.139 digital
  6. Super Mario Party auf Switch: 827.592 davon 62.739 digital
  7. Kirby: Star Allies auf Switch: 720.919 davon 56.104 digital
  8. Minecraft: Nintendo Switch Edition auf Switch: 691.317 davon 166.272 digital
  9. Call of Duty: Black Ops 4 auf PlayStation 4: 624.969 davon 145.458 digital
  10. Super Mario Odyssey auf Switch: 597.946 davon 22.020 digital

Hardware-Verkäufe im Jahr 2018 (Gesamtverkäufe seit Markteinführung)
  1. Switch: 3.482.388 (6.889.546)
  2. PlayStation 4 inkl. PlayStation 4 Pro: 1.695.227 (7.552.090)
  3. 3DS inkl. 3DS XL, New 3DS, New 3DS XL, 2DS, New 2DS XL: 566.420 (24.304.964)
  4. PS Vita: 181.728 (5.825.354)
  5. Xbox One inkl. Xbox One S und Xbox One X: 15.339 (102.931)
Quelle: Famitsu via Gematsu

Kommentare

Raskir schrieb am
yopparai hat geschrieben: ?
18.02.2019 21:16
Raskir hat geschrieben: ?
18.02.2019 21:12
Biste sicher dass die nintendo zahlen nicht ausgeliefert sind und die der famitsu verkauft?
Das spielt sicher mit rein. Aber es ist nicht anzunehmen, dass die ne halbe Million im Handel haben. In Japan läuft Retail etwas anders als bei uns, auf dem was nicht verkauft wird bleibt der Handel sitzen, deswegen gibt?s kaum Lagerhaltung. Und deswegen sind manchmal überraschend gut laufende Titel wie Octopath wochen bis monatelang ausverkauft, während Titel mit Überangebot direkt auf dem Grabbeltsich landen (FF15). So oder so, die Diskrepanz ist zu gewaltig.
Was natürlich ein Faktor ist bei den Zahlen: Nintendo kennt die Downloadzahlen exakt, Famitsu rät.
Stimmt schon, denke auch nicht dass es eine halbe mio ist, 200k wäre wohl noch realistisch, da ja auch smash im Dezember kam und viele wohl auch bis zum 31. Noch nachbestellt haben. Könnte daher auch 300k sein, ist ja echt nur ein paar wochen nach Release gewesen :)
@rSchreck
Sind keine offiziellen zahlen bei Downloads sondern nur Hochrechnungen durch umfragewerte. Hat schon so eine gewisse Genauigkeit aber es ist eher nur eine etwas bessere Schätzung denn eine realistische Zahl :)
yopparai schrieb am
Wär mal schön wenn alle Anbieter die Downloadzahlen weitergeben würden, aber so weit sind wir noch nicht. In den USA ist?s noch bekloppter. Bei den NPD-Charts sind alle Downloadzahlen drin, nur nicht die von Bethesda und Nintendo. Die fehlen einfach. Kannste dann inzwischen eigentlich auch nix mehr mit anfangen. Na wenigstens kann man Konsolen noch nicht downloaden.
utagai schrieb am
...und wie kommen die auf ihre DigitalDownload-Zahlen?
Wär mir neu, dass die Anbieter damit hausieren gehen.
[e]... "geraten" also. Na Bravo.
yopparai schrieb am
Raskir hat geschrieben: ?
18.02.2019 21:12
Biste sicher dass die nintendo zahlen nicht ausgeliefert sind und die der famitsu verkauft?
Das spielt sicher mit rein. Aber es ist nicht anzunehmen, dass die ne halbe Million im Handel haben. In Japan läuft Retail etwas anders als bei uns, auf dem was nicht verkauft wird bleibt der Handel sitzen, deswegen gibt?s kaum Lagerhaltung. Und deswegen sind manchmal überraschend gut laufende Titel wie Octopath wochen bis monatelang ausverkauft, während Titel mit Überangebot direkt auf dem Grabbeltsich landen (FF15). So oder so, die Diskrepanz ist zu gewaltig.
Was natürlich ein Faktor ist bei den Zahlen: Nintendo kennt die Downloadzahlen exakt, Famitsu rät.
Raskir schrieb am
Biste sicher dass die nintendo zahlen nicht ausgeliefert sind und die der famitsu verkauft?
schrieb am