Pokémon: Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli!: Marktforscher: Erste positive Resonanz für den "wichtigsten Verkaufsstart des Jahres" - 4Players.de

 
Rollenspiel
Entwickler:
Publisher: Nintendo
Release:
16.11.2018
Alias: Pokémon: Let's Go , Pikachu! & Pokémon: Let's Go , Evoli!
Test: Pokémon: Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli!
85

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Pokémon: Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli! - Erste positive Resonanz für den wichtigsten Start des Jahres

Pokémon: Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli! (Rollenspiel) von Nintendo
Pokémon: Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli! (Rollenspiel) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Pokémon: Let's Go, Pikachu! und Pokémon: Let's Go, Evoli! für Nintendo Switch scheinen sich etwas besser als erwartet zu verkaufen, zumindest in den USA. Mat Piscatella (Video Games Industry Analyst bei der NPD Group) twitterte, dass die allgemeine Einstellung gegenüber Let's Go, Pikachu! & Let's Go, Evoli! ziemlich positiv sei und viel Optimismus versprüht werde. Auch die Streaming-Zahlen bei Twitch seien überzeugend. Zudem hätten "zusätzliche Metriken" gezeigt, dass sich die beiden Spiele besser behaupten würden, als er es erwartet hatte, wobei er die zusätzlichen Messmethoden nicht weiter ausgeführt hat.

Piscatella: "Aus der Gesamtperspektive des Spielemarktes betrachtet, ist Pokemon: Let's Go ist der wichtigste Start des Jahres. Die erste Resonanz, so positiv wie sie ist, ist eine kleine Erleichterung, um ehrlich zu sein. Wir werden sehen müssen, wie die Verkäufe im Dezember und im neuen Jahr laufen."

Natürlich sei auch der Erfolg von Super Smash Bros. Ultimate wichtig, schrieb er weiter, aber das Spiel würde nicht den Massenmarkt und die Familien so sehr wie Pokémon ansprechen. "Das Wichtigste für Switch ist der Übergang vom Kernsegment der Gamer zum Massenmarkt. Pokémon kann dies besser als jede andere Franchise", meinte Piscatella. Unseren Test von Pokémon: Let's Go, Pikachu! und Pokémon: Let's Go, Evoli! findet ihr übrigens hier.

Ergänzend zur aktuellen Situation und dem bevorstehenden Übergang zur nächsten Konsolen-Generation sagte er: "PS4 und Xbox One genießen eine verlängerte Lebensdauer durch Iterationen [PS4 Pro und Xbox One X], diese Dynamik wird den Einstieg in die nächste Generation verlangsamen. Switch hat eine Brücke zwischen den Generationen geschlagen und die Gesamtausgaben für Konsolen-Hardware und Verkäufe von Vollversionen stabil gehalten, sonst würden wir irgendwann zyklische Rückgänge sehen. Was in Ordnung, aber nicht ideal wäre."


Letztes aktuelles Video: Video-Test

Quelle: Twitter, Resetera, NPD Group

Kommentare

JesusOfCool schrieb am
war eh klar. sollen sie. hater gibts immer, aber auf die sollte man nicht hören.
ich bin auch ein alteingesessener pokemon-spieler und mich lässt das spiel auch kalt. das ist aber noch lange kein grund für mich einen hass auf das spiel zu haben. ich hab im grunde nur 2 große kritikpunkte am spiel, aber ich seh auch einige positive entwicklungen, die sie hoffentlich in das hauptreihenspiel, das nächstes jahr kommen soll, übernehmen.
ronny_83 schrieb am
Zur Zeit wüten verärgerte Stammspieler durchs Internet und bombardieren das Spiel mit Negativbewertungen.
yopparai schrieb am
Also war das ganze Geschimpfe wieder auf die berühmte kleine, laute Minderheit zurückzuführen? Nicht, dass mich das überrascht.
Ich hab?s mir angesehen und für mich wär?s nix. Zu simpel gestrickt, sowohl technisch als auch dem ersten Eindruck nach spielmechanisch. Aber da dass das Spiel nicht auf mich bzw. meine Altersgruppe gemünzt war, finde ich das auch nicht weiter verwunderlich. Rein aus meiner Perspektive ist der Hype ehrlich gesagt völlig unverständlich.
Für Kinder, Junggebliebene und Spieler mit starker Nostalgie für die ganz alten Teile sieht das aber sicher wieder ganz anders aus.
Also Hut ab vor Gamefreak. Die können zwar keine komplexen RPGs mit ansprechender Optik und tiefgründiger Story, kennen ihre Kundschaft aner wohl besser als jeder andere.
schrieb am