XIII: Switch-Version auf 2021 verschoben; Waffen- und Gadgetarsenal im Video

 
von ,

XIII: Switch-Version auf 2021 verschoben; Waffen- und Gadgetarsenal im Video

XIII (Shooter) von Microids (Vertrieb: astragon Sales & Services)
XIII (Shooter) von Microids (Vertrieb: astragon Sales & Services) - Bildquelle: Microids (Vertrieb: astragon Sales & Services)
Nach anfänglichen Gerüchten kam jetzt die offizelle Bestätigung seitens Play Magic und Microids: Die Neuauflage der Comic-Shooters XIII (ab 39,99€ bei kaufen) erscheint auf Switch erst im kommenden Jahr. Auf PC, PS4 und Xbox One wird es dagegen beim zuletzt kommunizierten Releasetermin am 10. November bleiben.

Gleichzeitig wirft man im Good Old Weapons Trailer einen Blick auf das Arsenal an Waffen und Gadgets, die dem Spieler im Ego-Shooter zur Verfügung stehen werden. Neben Wummen von der einfachen 9mm-Pistole bis hin zur Bazooka darf man mit Schalldämpfer und Harpune auch leise vorgehen. Mit Greifhaken, Dietrich und Spionage-Mikrofon erhält man außerdem zusätzliche Ausrüstung.

Letztes aktuelles Video: Good Old Weapons Trailer

Quelle: Microids / Twitter

Kommentare

johndoe1732438 schrieb am
Swar hat geschrieben: ?20.10.2020 12:45 Am besten die restlichen Versionen auch verschieben, in den ganzen Next Gen Trouble geht der Titel komplett unter. Sonst wundert sich man dann, warum XIII verkaufstechnisch erneut ein Flop war.
naja, man versucht den Return of Investment früh zu bekommen.
Das Spiel ist auch nicht sonderlich lang. Der Preis schreckt deswegen nicht ab.
Wenn man das Spiel für 20? mitnimmt, dann kann man noch bis zum Release der NextGen damit überbrücken.
Das Spiel wird auch im 2021 schlechter, denn kaufen kann ich es mir auch nächstes Jahr. Vielleicht ist das auch der Plan: Den Preis am Anfang hoch halten und dann später für 20? zu verkaufen, um das ROI zu bekommen.
Der finanzielle Erfolg hängt ja auch von den investierten Mitteln ab. Vielleicht reichen wenige Verkäufe zum Vollpreis auch aus.
Swar schrieb am
Am besten die restlichen Versionen auch verschieben, in den ganzen Next Gen Trouble geht der Titel komplett unter. Sonst wundert sich man dann, warum XIII verkaufstechnisch erneut ein Flop war.
schrieb am