Anno History Collection: Überblick über die Anno 1503 History Edition und die Verbesserungen

 
Anno History Collection
Entwickler: Ubisoft Mainz
Publisher: Ubisoft
Release:
25.06.2020
Erhältlich: Digital (Epic Games Store, Steam, UPlay), Einzelhandel
Test: Anno History Collection

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Anno History Collection - Überblick über die Anno 1503 History Edition und die Verbesserungen

Anno History Collection (Taktik & Strategie) von Ubisoft
Anno History Collection (Taktik & Strategie) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Zur Anno History Collection gehört auch die Anno 1503 History Edition. Die überarbeitete Version des Aufbauspiels aus dem Jahr 2002 wird - wie die anderen drei Spiele der Anno History Collection (1602, 1701, 1404) - Bildschirmauflösungen bis zu 4K unterstützen. Die Größe bzw. Skalierung der Benutzeroberfläche soll man via Schieberegler im Menü anpassen können. Der Spielclient wird auf 64-Bit aktualisiert und kann damit mehr als 4 GB RAM nutzen, wodurch es spürbare Verbesserungen in Sachen Performance und Stabilität geben soll - gerade bei größeren Städten.

Anno 1503 umfasste einige Veränderungen im Vergleich zu 1602 und erschien vier Jahre nach dem ersten Teil. Ubisoft: "Zum Beispiel konnten sich Herrscher in Anno 1503 nicht mehr auf die Steuerzahlungen ihrer Untertanen verlassen, um ihre Bauvorhaben zu unterstützen. Stattdessen folgte das Spiel einem eher merkantilistischen Ansatz und ließ die Spielerschaft Marktstände bauen, an denen die Inselbewohner Güter kauften, um so Geld in die Staatskasse zu spülen. (...) Nachhaltigere Änderungen die ihren Weg in die Serie mit Anno 1503 gefunden haben waren verschiedene Kulturen für die KI-Völker sowie permanente eigene Inseln für die zuvor nur per Schiff reisenden (jetzt nicht mehr fliegenden) Händler."

Anno 1503 von Max Design und Sunflowers sollte ursprünglich einen Mehrspieler-Modus bieten. Allerdings bereitete die Umsetzung den Entwicklern so großes Kopfzerbrechen (Stabilität, Management der Datenmengen), dass der Multiplayer in der Release-Fassung nicht verfügbar war. Der Menüpunkt im Hauptmenü war einfach "ausgegraut". Es wurde versprochen, dass der Multiplayer später via Patch/Update nachgereicht werden soll. Auch nach der Erweiterung "Schätze, Monster und Piraten" (ebenfalls in der History Edition enthalten) glänzte der Mehrspieler-Modus durch Abwesenheit. Eineinhalb Jahre später wurde die Entwicklung dann eingestellt, weil die gesetzten Qualitäts- und Stabilitätsstandards nicht erreicht wurden. Die Anno-Community hingegen erweckte ihn in den späteren Jahren mit Fan-Patches und Mods zum Leben.

Die History Edition von Anno 1503 wird einen vollständigen Mehrspieler-Modus umfassen, da die Programmierer bei Ubisoft die Stabilitätsprobleme des alten Quellcodes aus der Welt schaffen konnten. Wie bei den anderen History-Edition-Spielen nutzt der Multiplayer Uplay als Schnittstelle. Neben der ursprünglichen Funktionalität werden ein Quickmatch Modus sowie Desync-Recovery (Wiederherstellung einer Partie bei Synchronisationsproblemen) auf Basis von Anno 1800 geboten. Angaben zum LAN-Modus wurden nicht gemacht. Des Weiteren wurden noch drei neue Mehrspieler-Szenarien erstellt. Insgesamt gibt es fünf Szenarien.


Weitere Verbesserungen der History Edition:
  • Drei optionale Mauszeiger, zusätzlich zum Originallook
  • Rahmenloses Fenster neben Vollbild und Fenstermodus
  • Multi-Platzierung von Gebäuden: Wie in Anno 1800 können per Drag-and-Drop größere Reihen von Wohnhäusern platziert werden.
  • Optionales und sanfteres Scrolling mit der Maus
  • Übersicht mit Tastenbelegungen
  • Behebung eines grafischen Fehlers bei der Darstellung der Küstenlinien. Der Bug kann auch wieder aktiviert werden. 
  • Behebung eines Absturzes, sobald der FIG-Wert ein bestimmtes Limit (>65.000) übersteigt. Der FIG-Wert legte ein festes Limit für die Anzahl der möglichen Einheiten im Spiel fest.
  • Die Speicherstände von Anno 1503 und die Karten sind mit der History Edition kompatibel.

"Allerdings haben wir leider auch ein paar schlechte Nachrichten. Leider werden wir den Anno 1503 Editor nicht als Teil der HE ausliefern können, da Probleme mit dem Quellcode uns davon abhalten, ihn lokalisieren zu können (zuvor war er nur auf Deutsch verfügbar). Allerdings könnt ihr Szenarios, die mit dem alten Editor erstellt wurden, auch in der History Edition spielen. Zudem werden auf Grund von Lizenzproblemen drei alte Stücke aus dem Soundtrack nicht Teil der History Edition sein", schreiben die Entwickler. Besagte Musikstücke sind Cathedral.wav, Highlands.wav und Peaceful.wav. Plagiatsvorwürfe belasteten einen der drei Tracks.

Wie bei den anderen "History Editions" wurden keine Veränderungen am Spielablauf vorgenommen. Die Computerintelligenz wurde im Nachhinein nicht verbessert. Es sollen auch später keine Erweiterungen veröffentlicht werden, die solche Anpassungen vornehmen. "Sinn der History Editions ist es die Spiele auf ein modernes Technik-Niveau zu heben so dass sie komfortabler (und auch noch auf lange Zeit) spielbar sind, aber eben ohne das klassische Gameplay zu verändern", erklären die Entwickler in der Kommentarsektion.

Die Anno 1503 History Edition wird auf Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Niederländisch verfügbar sein.


Die Anno History Collection wird ab dem 25. Juni 2020 in digitaler Form und im Einzelhandel erhältlich sein (Preis: 39,99 Euro). Die digitale Version enthält einige Bonusinhalte, wie Soundtracks und Hintergründe sowie Firmenlogos und ein Ornament für Anno 1800. Die Box-Version enthält neben den digitalen Inhalten auch zwei doppelseitige Produktionsketten-Poster und eine Lithographie mit Goldprägung.

Alle Spiele können auch einzeln in digitaler Form gekauft werden: Anno 1602 History Edition für 9,99 Euro (Uplay), Anno 1503 History Edition für 9,99 Euro (Uplay), Anno 1701 History Edition für 9,99 Euro (Uplay, Epic Games Store) und Anno 1404 History Edition für 14,99 Euro (Uplay, Epic Games Store, Steam).

Ubisoft: "Zu guter Letzt wollen wir Euch allen mit ein paar kleinen Goodies für die jahrelange treue Unterstützung der Anno-Serie danken. Zum einen haben wir unsere langjährigen Partner bei Dynamedion (die Macher des vielgelobten Anno 1800 Soundtracks) gebeten eine neue History Suite die Elemente aller vier Themen kombiniert zu komponieren, die ihr jederzeit in der Playlist im Spiel auswählen könnt. Zudem könnt ihr Euch über einen digitalen Soundtrack von Anno 1602, ein besonderes Wallpaper sowie ein von 1602 inspiriertes Logo für Anno 1800 freuen."

Letztes aktuelles Video: Trailer

Quelle: Ubisoft

Kommentare

4P|Marcel schrieb am
dRaMaTiC hat geschrieben: ?
20.06.2020 20:06
Wird das Bauen der Wege in Anno 1503 denn modernisiert? Das war für mich letzten eines der großeren Mankos.
Gemäß der Angaben von Ubisoft: Nein. Nur die Platzierung von mehreren Wohngebäuden ist neu.
dRaMaTiC schrieb am
Wird das Bauen der Wege in Anno 1503 denn modernisiert? Das war für mich letzten eines der großeren Mankos.
Solon25 schrieb am
Das sie die alten Spielstände kompatibel gemacht haben ist eine feine Sache. Ich habe noch den von meinem 1. Anfang aus März 2003 :)
schrieb am