Test (Wertung) zu Into the Breach (Strategie, PC) - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Test: Into the Breach (Strategie)

von Jörg Luibl



Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


FAZIT



Wahnsinn! Ich komm gar nicht mehr vom Bildschirm weg. Schon FTL: Faster Than Light hat mich über Wochen sehr gut unterhalten, aber Into the Breach schlägt diesen Klassiker in allen Bereichen. Das ist ein magischer Mix aus Advance Wars, Schach und FTL, der voll in mein Rundentaktik-Herz trifft. Ich habe selten so lange vor einem Zug gegrübelt, weil es so viele coole Möglichkeiten gibt - und zwar weit über Feuer frei hinaus! Zwar kann man mit seinen Mechs auch ballern, aber es geht um cleveres Springen, Verschieben, Heranziehen, Blockieren und vor allem die Ausnutzung des Geländes. Auf engstem Raum von acht mal acht Feldern muss man innerhalb von fünf Zügen das Beste aus seiner Truppe bei stets wechselnden Gefahren herausholen. Auch wenn die Bosse etwas unspektakulär sind und die apokalyptische Story nicht mehr als ein Rahmen ist: Es entsteht nicht nur komprimierte Spannung, sondern auch langfristige Motivation aufgrund der vielen Aufrüst- und Freischaltoptionen. Hinzu kommt ein überaus stimmungsvolles minimalistisches Artdesign, Feedback von Kommandeuren sowie Bewohnern sowie ein klasse Chiptunes-Soundtrack - all das sorgt trotz der eher abstrakten Kulisse für eine atmosphärische Verdichtung. Das kleine Team von Subset Games gehört spätestens mit diesem Geniestreich zu den ganz Großen des Spieldesigns.
Strategie
Entwickler: Subset Games
Publisher: Subset Games
Release:
27.02.2018
28.08.2018
Spielinfo Bilder Videos

Vergleichbare Spiele

WERTUNG




PC

„Das ist ein magischer Mix aus Advance Wars, Schach und FTL, der voll in mein Rundentaktik-Herz trifft. ”

Wertung: 92%



Echtgeldtransaktionen

"Wie negativ wirken sich zusätzliche Käufe auf das Spielerlebnis, die Mechanik oder die Wertung aus?"
Gar nicht.
Leicht.
Mittel.
Stark.
Extrem.
  • Es gibt keine Käufe.
  • Dieses Spiel ist komplett echtgeldtransaktionsfrei.

 

Lesertests

Kommentare

Chibiterasu schrieb am
casanoffi hat geschrieben: ?
16.09.2018 00:40
Sorry, dass ich diesen alten Thread raushole - aber derzeit zock ich a8f der Switch nix anderes.
Das Ding erinnert mich so sehr an Advance Wars, einfach genial.
Wundert mich ohnehin, dass das Genre auf der Switch bisher so gar nicht bedient wurde. Aber selbst auf dem 3DS gibt es auch nur die Fire Emblem Serie.
Was ist aus Advance Wars, Shining Force und Final Fantasy Tactics geworden?
Zumindest ein Langrisser Remake kommt (auch für die Switch). Die Frage ist, ob es lokalisiert wird...
casanoffi schrieb am
KaioShinDE hat geschrieben: ?
16.09.2018 14:29
Falls du eine Switch hast kannst du dieses bald erscheinende Spiel mal im Auge behalten:
https://wargroove.com/
Ich dachte übrigens dass das mittlerweile mal released sein müsste, war überrascht dass es das immer noch nicht ist. Hoffentlich kein schlechtes Zeichen.
Wenn es von Chucklefish ist, kann es eigentlich nicht schlecht sein ^^
Und ja, Into the Breach hab ich erst auf der Switch entdeckt. Dass ich es bisher verschmäht hatte, lag daran, dass ich sowas nicht so gerne am PC zocke (verträgt sich nicht mit den Zeiten, die ich damit verbrate ^^).
Sowas geht bei mir nur auf einem Handheld.
KaioShinDE schrieb am
Falls du eine Switch hast kannst du dieses bald erscheinende Spiel mal im Auge behalten:
https://wargroove.com/
Ich dachte übrigens dass das mittlerweile mal released sein müsste, war überrascht dass es das immer noch nicht ist. Hoffentlich kein schlechtes Zeichen.
casanoffi schrieb am
KaioShinDE hat geschrieben: ?
16.09.2018 08:42
Also die Entwickler von AW und SF haben gemerkt dass es wirtschaftlich mehr Sinn macht Waifu Simulatoren (siehe die letzten Fire Emblems und die letzten SF JRPGs) zu produzieren als Taktikspiele.
Der Kernmarkt für diese Spiele war halt schon immer Japan, aber der Spielemarkt in Japan hat sich krass verändert. Die Masse ist zu Smartphones weggewandert, Konsolenspiele kaufen dort wohl nur noch Hardcore Otakus die sich mit irgendwelchen Bodypillows als Freundinersatz ins Bett legen.
Ergo wird die Art Spiele die in Japan um die Jahrtausendwende und davor erfolgreich war nicht mehr produziert.
Danke für diese schonungslose Aufklärung :?
Sehr schade, hätte nicht gedacht, dass der Hauptmarkt dieses Genres in Japan gewesen ist - dann ist es logisch, dass sich aufgrund der Veränderungen dessen das irgendwann verschwindet und man mit Fire Emblem nur noch ein bisschen Fanservice für die Nostalgiker bietet.
Wäre schön, wenn das kommende FE sich ähnlich gut wie Octopath verkaufen würde.
Wobei ich etwas Angst habe, dass das neue FE irgendwie eine grobe Enttäuschung für die alten Fans werden könnte...
Naja, solange mein alter Gameboy Advance SP noch funktioniert und hin und wieder solche Perlen wie Into the Breach erscheinen, bleibt die Hoffnung ^^
KaioShinDE schrieb am
casanoffi hat geschrieben: ?
16.09.2018 00:40
Was ist aus Advance Wars, Shining Force und Final Fantasy Tactics geworden?
Also die Entwickler von AW und SF haben gemerkt dass es wirtschaftlich mehr Sinn macht Waifu Simulatoren (siehe die letzten Fire Emblems und die letzten SF JRPGs) zu produzieren als Taktikspiele.
Der Kernmarkt für diese Spiele war halt schon immer Japan, aber der Spielemarkt in Japan hat sich krass verändert. Die Masse ist zu Smartphones weggewandert, Konsolenspiele kaufen dort wohl nur noch Hardcore Otakus die sich mit irgendwelchen Bodypillows als Freundinersatz ins Bett legen.
Ergo wird die Art Spiele die in Japan um die Jahrtausendwende und davor erfolgreich war nicht mehr produziert.
schrieb am