Pro Evolution Soccer 2010 - Test, Sport, PC, Xbox 360, PlayStation 3 - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Fußball
Entwickler: Konami
Publisher: Konami
Release:
29.04.2010
06.2010
29.04.2010
29.04.2010
22.10.2009
29.04.2010
19.11.2009
Jetzt kaufen
ab 1,99€
Spielinfo Bilder Videos
Fankulisse aus der Hölle

Obwohl es auf dem Platz heiß hergeht, ernüchtert die Fankulisse: Monotone Schlachtrufe in Endlosschleifen drücken auf die Atmosphäre.
Wo wir bei Geräuschen sind: Grausam! Ich hatte in den Vorschauen noch angemahnt, dass man im akustischen Bereich unbedingt zulegen muss. Aber das, was in der finalen Fassung aus den Boxen schallt, ist unerträglich monoton. Ich rede nicht von den im Vergleich zu FIFA 10 deutlich schlechteren Kommentaren, die man ja abschalten kann. Ich rede von den Fangesängen, die teilweise in nervigen Endlosschleifen einzelne (!) Schlachtrufe wie "Sieg" oder "Barca" metallisch hallend hintereinander abspulen - also 50 mal: Espagna! Espagna! Espagna! Espagna!

Wie soll denn da Stimmung aufkommen? Wie will man denn mit dieser erbärmlichen Akustik so etwas wie Fußballfieber entfachen? Hier liegt Konami nicht nur eine, sondern mindestens drei Klassen hinter einem FIFA 10, wo ich nicht nur authentische Schlachtrufe, sondern auch hitziges Reinrufen oder gar originale Stadiondurchsagen über Rauchverbote & Co hören kann. All das gibt es hier nicht und all das kann man nicht damit entschuldigen, dass man dieses Jahr noch weniger offiziellen Lizenzen deutscher Teams hat - nämlich keine. Weder der FC Bayern noch der VfL Wolfsburg oder irgendein anderer deutscher Club sind vertreten, dafür kann man zum ersten Mal die deutsche Nationalmannschaft mit allen Namen wählen. Allerdings wird man hier von den Werten und dem Kader verwirrt: Wo ist Özil? Warum hat ein Top-Stürmer wie
Konami hat die Zeitlupen endlich ruhiger und ausführlicher gestaltet.
Gomez nur eine 60er-Wertung? Viele Einschätzungen entsprechen nicht der aktuellen Situation, aber lassen sich natürlich manuell anpassen.

Freistöße und Ecken

Auch bei den Standards gehen die Japaner nicht weit genug nach vorne, was die Lebendigkeit angeht: Immer noch stehen die Kicker wie Statisten herum, anstatt mit Positionswechseln oder Gerangel schon vor der Ecke für Unruhe zu sorgen; auch bei Einwürfen stehen sie oft wie angewurzelt auf dem Platz - immerhin kann man den Einwerfenden jetzt wechseln und so auf dessen besondere Weitwurffähigkeit zurückgreifen. Aber während ich in FIFA 10 eigene Varianten und Laufwege für Standards anlegen kann, muss ich hier mit ansehen, wie sich bei einem Freistoß niemand bewegt.

Bei den Freistößen bleibt ansonsten alles beim guten Alten; die Elfmeter wurden allerdings unnötig verkompliziert: Jetzt kommt es noch stärker darauf an, wie lange man den Stick oder Steuerkreuz inklusive Knopf drückt, um die Ballrichtung zu bestimmen - gerade die ersten Elfer versemmelt man angesichts der neuen Anforderung, weil das System sehr sensibel ist; der Torwart ist hier zu Beginn eindeutig im Vorteil, weil das präzise Schießen wesentlich schwieriger ist.       

Kommentare

Kralex68 schrieb am
OldSnake hat geschrieben:Ich hab das Spiel jetzt seit Erscheinen ausgiebig gezockt, und ich muss ganz klar sagen, dass es das schlechteste PES ist, das ich je gespielt habe. Und ich dachte, dass PES 2009 extrem schlecht war, aber dazu später.
Vieles wird schon im Test erwähnt, aber was mich zum Wahnsinn treibt ist dieser Delay beim Passen. Da wird dann teilweise erst Sekunden später abgespielt und da man dabei noch mit dem Spieler läuft und zwangsläufig in eine Richtung mit Stick/Steuerkreuz drückt, kommt es oft genug vor, dass total deneben oder der falsche Mann angespielt wird. Auch bei den Pässen in den Lauf hab ich schon extrem oft Situationen gehabt, in denen der Spieler nicht zum total freien Mann, der zum Tor durch kann, passt sondern irgendwo anders hin.
Ein weiterer Kritikpunkt ist die Verteidigung. Persönlich finde ich Grätschen noch viel schwieriger zu timen als in 2009er, aber bei Spielern wie C. Ronaldo, Kaka oder Messi hat man fast keine andere Möglichkeit, wenn diese in vollem Lauf loslegen. Es ist einfach zu leicht, mit einem dieser Spieler mit gedrücktem R1 Knopf durchzulaufen.
Auch die Abwehrspieler leisten sich teils unglaubliche Böcke, dass man sich nur aufregen kann.
Unglaublich ist auch die Ballphysik, teilweise hüpft da der Ball, nachdem er abprallt völlig unrealistisch weg, das gab es so noch nie in einem PES. Ich hab mal aus Jux PES 6 wieder eingelegt, und das war, obwohl PS2 einfach in vielen Belangen meilenweit überlegen.
Im Online Modus wurde zwar insgesamt von der Performance her aufgewerter, die Menüführung ist immer noch extrem unkomfortabel.
Viel schlimmer ist es aber, wenn man Online zockt. In 95% der Fälle spielt man gegen Real Madrid oder Barca, meist irgendwelche Deppen, die einfach nur die üblichen Verdächtigen Messi, Ronaldo oder Kaka utilisieren. Ich hatte mich schon im Thread zu PES 2009 darüber ausgekotzt, und im 2010 ist es wie ich finde noch schlimmer. Ich jedenfalls kann diese Kiddies, die wohl den ganzen Tag nur dahocken...
Zockero schrieb am
Ich muss den Thread auch aus der Versenkung holen, da ich auf eure Hilfe angewiesen bin (besitze die UK-Version).
Ich bin zwar beim Club-Ranking (Meisterliga) seit Anfang Saison die Nummer 1, jedoch wollen keine Superstars zu mir wechseln. Wenn es möglich ist, wechseln nur Spieler mit einem maximalen Overall von 80 zu mir.
Muss man wie beim Fussball Manager eine Art Prestige oder so erreichen? Sorry für die Anfänger-Frage (bin zwar schon seit Pro Evo 3 dabei :oops:), aber ich will mir ein richtiges Dreamteam zusammenbasteln.
Master Chief 1978 schrieb am
Hallo ihr, hoffe das liest noch jemand.
Also ich denke gerade darüber nach mir PES 2010 für die Box zu holen und mein Fifa 10 wegen einer erneuten Abneigung gegen EA zu veräussern. Und ich hätte mal ein paar fragen zu PES.
1. Gibt es noch die Freie Liga die man selber Editieren kann?
2. Wenn ja, können diese Teams diesmal an der Meisterliga Teilnehmen?
3. Wie ist der Editor im allgemeinen so bzw. was kann man alles editieren? (Wappen, Trikots usw.)
4. Wie wird die Xbox Live Cam Unterstüzt, immernoch Trikotwerbung und Gesichter?
5. Wurde an den Schiris noch gedreht per patch?
Ich denke das wär erstmal so das Gröbste, wäre nett wenn mir jemand ein paar Infos zukommen lassen würde. Danke schonmal! :)
mms schrieb am
Ich finde das Spiel trozdem besser als nur 82.
OldSnake schrieb am
Ich hab das Spiel jetzt seit Erscheinen ausgiebig gezockt, und ich muss ganz klar sagen, dass es das schlechteste PES ist, das ich je gespielt habe. Und ich dachte, dass PES 2009 extrem schlecht war, aber dazu später.
Vieles wird schon im Test erwähnt, aber was mich zum Wahnsinn treibt ist dieser Delay beim Passen. Da wird dann teilweise erst Sekunden später abgespielt und da man dabei noch mit dem Spieler läuft und zwangsläufig in eine Richtung mit Stick/Steuerkreuz drückt, kommt es oft genug vor, dass total deneben oder der falsche Mann angespielt wird. Auch bei den Pässen in den Lauf hab ich schon extrem oft Situationen gehabt, in denen der Spieler nicht zum total freien Mann, der zum Tor durch kann, passt sondern irgendwo anders hin.
Ein weiterer Kritikpunkt ist die Verteidigung. Persönlich finde ich Grätschen noch viel schwieriger zu timen als in 2009er, aber bei Spielern wie C. Ronaldo, Kaka oder Messi hat man fast keine andere Möglichkeit, wenn diese in vollem Lauf loslegen. Es ist einfach zu leicht, mit einem dieser Spieler mit gedrücktem R1 Knopf durchzulaufen.
Auch die Abwehrspieler leisten sich teils unglaubliche Böcke, dass man sich nur aufregen kann.
Unglaublich ist auch die Ballphysik, teilweise hüpft da der Ball, nachdem er abprallt völlig unrealistisch weg, das gab es so noch nie in einem PES. Ich hab mal aus Jux PES 6 wieder eingelegt, und das war, obwohl PS2 einfach in vielen Belangen meilenweit überlegen.
Im Online Modus wurde zwar insgesamt von der Performance her aufgewerter, die Menüführung ist immer noch extrem unkomfortabel.
Viel schlimmer ist es aber, wenn man Online zockt. In 95% der Fälle spielt man gegen Real Madrid oder Barca, meist irgendwelche Deppen, die einfach nur die üblichen Verdächtigen Messi, Ronaldo oder Kaka utilisieren. Ich hatte mich schon im Thread zu PES 2009 darüber ausgekotzt, und im 2010 ist es wie ich finde noch schlimmer. Ich jedenfalls kann diese Kiddies, die wohl den ganzen Tag nur dahocken und mit R1 rumdribbeln,...
schrieb am