Test zu Warhammer 40.000: Dawn of War 2 von unserem Leser "ceiphren" - 4Players.de

 
Taktik & Strategie
Publisher: THQ
Release:
12.03.2010
Jetzt kaufen
ab 14,99€
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

86%Gesamt
86%

Alle Lesertests

Lesertest von ceiphren

Dawn of War 2 fängt die Atmosphäre von Warhammer 40k hervorragend ein. Die Gefechte sind brachial, die Völker hassen sich bis auf die Knochen und die Möglichkeiten ein Gefecht anzugehen sind vielseitig. Vor allem die Inszenierung kann sich sehen lassen.

Es gibt jedoch einige gravierende Mängel:
- das Chaos des Gefechts macht diese schnell unsteuerbar. Teilweise sterben die Einheiten derart schnell, dass man gar nicht genau weiß, was eigentlich gerade passiert ist
- man kann während der Kampagne den Schwierigkeitsgrad nicht ändern. Das ist vor allem daher ärgerlich, da nach ca. 10 Stunden die Missionen enorm happig werden und man eine Mission nach der anderen verliert, was auch Nachteile im gesamten Kampagnenfortschritt bringt.
- Verteidigungsmissionen sind übertrieben schwer. Während man in den anderen Missionen immer wieder Verschnaufpausen hat und seine Truppen sammeln kann, eskalieren die Verteidigungsmissionen rasend schnell in ein einziges Gemetzel. Das sieht spektakulär aus, nervt aber wahnsinnig schnell (innerhalb von 10 Sekunden die ganze Truppe zu verlieren ist nicht lustig)
- gelegentliche KI-Aussetzer lassen Fernkämpfer in den Nahkampf rennen und Soldaten einfach stehenbleiben. Bei den häufig notwendigen Rückzügen killt einem das schnell den einen oder anderen Trupp.
- Regen. Der Regen ist der Hass, da er derart dicht ist, dass man kaum den Cursor sehen kann. Man braucht für neue Befehle dann genau die 2-3 Sekunden länger, die man im Gefecht einfach nicht hat. Dadurch kann schnell mal ein 45 Minuten Gefecht verloren gehen. Zudem geht der Effekt sehr auf die Augen.

Im großen und ganzen eigentlich ein tolles Spiel, aber der festgeschraubte Schwierigkeitsgrad, dass enorm hohe Chaos und, ganz im speziellen, der nervende Regen machen das Spiel an vielen Stellen enorm schwer.
Pro
  • bombastische Schlachtenatmosphäre
  • großartiger Sound
  • auf Englisch hervorragende Vertonung
  • Motivierende Kampagne durch diverse Upgrades und Items
Kontra
  • Gefechte werden schnell extrem unübersichtlich
  • extrem schneller Kontrollverlust über das Gefecht möglich
  • Schwierigkeitsgrad in der langen Kampagne nicht änderbar
  • sehr häufiges Schlachtfeldrecycling
  • viele uninspirierte Aufträge
  • KI-Aussetzer können die ganze Mission ruinieren
  • Cutszenes sehr lahm
 

Dawn of War 2

Warhammer 40.000: Dawn of War 2
ceiphren
ceiphren 12.12.2012 PC 
78%
0 0

War dieser Bericht hilfreich?