von Sören Wetterau,

Marvel's Midnight Suns: 2K stampft Version für Nintendo Switch ein

Marvel's Midnight Suns (Taktik & Strategie) von 2K Games
Marvel's Midnight Suns (Taktik & Strategie) von 2K Games - Bildquelle: 2K Games
Das Finale für Marvel's Midnight Suns ist gekommen: In wenigen Tagen erscheint das Strategiespiel auch für die alten Konsolen. Nur die Nintendo Switch geht trotz zuvor anderslautender Ankündigung leer aus.

Dies hat Publisher 2K Games in einer Pressemitteilung verlautbaren lassen – wenn auch nur in einem kleinen Satz. Während Marvel's Midnight Suns wie geplant am 11. Mai 2023 für PlayStation 4 und Xbox One erscheint, schauen Besitzer auf der Nintendo Switch in die Röhre. Die Entwicklung dieser Version wurde ohne die Angabe von Gründen eingestellt.

Marvel's Midnight Suns: Ein letzter DLC, dann ist Schluss



Ob es Marvel's Midnight Suns aufgrund technischer Schwierigkeiten nicht auf die Nintendo Switch schafft, bleibt somit reine Spekulation. Gut möglich aber auch, dass 2K Games lediglich das Kapitel beenden möchte, nachdem Marvel's Midnight Suns die finanziellen Erwartungen bislang nicht erfüllen konnte.

Aus diesem Grund ist der ebenfalls am 11. Mai erscheinende DLC Blood Storm die letzte Inhaltserweiterung für Marvel's Midnight Suns. In dieser gesellt sich dem Namen gerecht die X-Men-Vertreterin Storm zu der Heldentruppe und bringt neue Möglichkeiten aufs Schlachtfeld, sowie neue Story-Missionen.



Wer sich zu dem Zeitpunkt die Version für die PlayStation 4 oder Xbox One ins Haus holt, kann übrigens alle bisher veröffentlichten DLCs direkt am Releasetag zusätzlich erwerben. Dort erwarten euch Deadpool, Venom, Morbius und eben besagte Storm als Neuzugänge inklusive eigenen Storys.

Die Zukunft von Firaxis



Mit Marvel's Midnight Suns ist es damit zu Ende bei Firaxis, aber das Studio hat bereits ein neues Großprojekt in Arbeit: Civilization 7 – oder wie auch immer der finale Name lauten mag. Offiziell gibt es dazu noch keine Details, denn die Entwicklung wurde erst im Februar bestätigt.

Allerdings muss Firaxis ohne zwei große Namen auskommen: Sowohl Jake Solomon, der als Creative Director für Marvel's Midnight Suns und der XCOM-Marke tätig war, als auch Steve Martin haben das Studio ebenfalls im Februar verlassen.
Quelle: 2K, YouTube / Marvel's Midnight Suns

Kommentare

nawarI schrieb am
Ansich wäre genau Zielgruppe gewesen. Ich mag die Filme und Comics. Und ich mag Kartenspiele. Und ich mag Mass Effect. Aber irgendwie hatte ich im Vorfeld immer das Gefühl, dass dies ein MMO wird und das Marketing hat auch nix getan mich für das Spiel zu hypen. Ich bin ja froh, dass es gut geworden ist, aber bei dem wenigen Buzz fällt es leicht auf einen Preisverfall zu warten.
Außerdem hat es zu viel Versionen für meinen Geschmack.
Es gibt eine Enhanced Edition für 75?, dann eine Digital+Edition, die normalerweise 80? kostet und somit aus irgendeinem Grund teurer ist als die Enhanced?? Hä?? Ich mach doch jetzt keine Hausaufgaben was jetzt überhaupt das Grundspiel ist.
Im Moment ist die Digital+Edition übrigens auf 40 ? runtergesetzt.
Jedoch gab es das Guardians of the Galaxy neulich für 20 ?...
Zirpende_Grille schrieb am
Das Spiel interessiert mich eigentlich sehr, nur kaufe ich doch keine Spielversion für 60?, in der vier Helden fehlen. Wenn man schon vorher ankündigt, dass man diese bescheuerte Salami-DLC-Taktik fährt, muss man sich nicht wundern, wenn weniger Leute kaufen. De facto hätte ich das Spiel dann ja mindestens 5(!) mal durchspielen müssen: Einmal ohne und dann jeweils einmal mit den neuen Helden, wer hat so viel Zeit in seinem Leben? Und wem wird es dann nicht irgendwann langweilig? Ich schlage zu, sobald ich alles für ~30? bekomme. Hätte ich zum Release dieses Gesamtpaket auch bekommen, wäre ich durchaus bereit gewesen den Vollpreis zu zahlen. Jetzt ist der Hype aber eben weg und ich kann durchaus noch länger warten.
Der Chris OLED Model Lite Pro schrieb am
Das Spiel war jetzt auch nichts was irgendwie den Opa auf die Oma gebracht hätte, oder? Ich hab irgendwie immer nur so skurriles Zeug davon gehört, dass man Blade daten und zusammen fischen gehen kann und sich das alles aus irgendeinem Grund in der Klosterakademie aus Fire Emblem Three Houses abspielt. War schon verquer genug, aber irgendwie dann doch nicht strulle genug, als dass es mein Interesse nachhaltig geweckt hätte.
Aaron A. Aaronson schrieb am
Schade, dass man seine Zeit mit so einem Projekt verschwendet und nicht an XCOM 3 gearbeitet hat. So kann man aber auch Geld verbrennen.
Resistanc3 schrieb am
Schade drum. Ich hätte gerne einen richtigen Story-DLC gekauft! Das Spiel ist, wie auch im Test dargelegt, in der Kernmechanik super! Das drumherum kam wohl von einem anderen Team...jedenfalls war das im Gegensatz zu den tollen Missionen einfach nur richtig schlecht oder bestenfalls belanglos.
schrieb am
Marvel's Midnight Suns
ab 25,50€ bei