von Jonas Höger,

Resident Evil Village: Neuer Gameplay-Trailer präsentiert die Schrecken der VR-Version

Resident Evil Village (Action-Adventure) von Capcom
Resident Evil Village (Action-Adventure) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Bereits in einer Woche erscheint die PlayStation VR2 und pünktlich zum Launch dürfen sich Käufer der Brille über eine kostenlose VR-Version vom Horror-Ableger Resident Evil Village freuen.

Passend zum bevorstehenden Release präsentiert sich die schockierende Sause nun nochmal in einem neuen Gameplay-Trailer, in dem ihr die Schrecken des Spiels so hautnah erleben könnt, wie das ohne VR-Brille eben möglich ist. Wie schon beim Original findet der Ausflug nach Osteuropa natürlich aus der Ego-Perspektive statt.

Resident Evil Village: Mit Lady Dimitrescu auf Tuchfühlung



Schon die ersten Sekunden des Trailers lassen dabei erahnen, mit welchen grauenerregenden Kreaturen sich Spieler in der Rolle von Protagonist Ethan Winters konfrontiert sehen – wer Resident Evil Village bereits erlebt hat, weiß, was sich hinter dem gänsehauterzeugenden Babylachen verbirgt. Auch der Rest des Werbevideos hält sich mit solchen Momenten nicht zurück.

Infolgedessen geht es aus der Perspektive von Ethan, der sich auf der Suche nach seiner entführten Tochter Rose befindet, in ein verschneites, verlassenes Dorf, das schaurige Schloss von Lady Dimitrescu und in schummrig beleuchtete Tunnel. Dort warten jede Menge Werwölfe, deren sabbernde Fangzähne in VR nochmal eine ganze Ecke bedrohlicher wirken dürften.



Lady Dimitrescu, ihres Zeichens Vampirdame und Marketing-Maskottchen von Resident Evil Village, tritt gegen Ende des Trailers dann auch persönlich aus den Schatten, um Ethan einen Kopf kürzer zu machen. Ob ihr es angesichts von Virtual Reality schafft, während der Verfolgung durch die Hausherrin ruhig zu bleiben oder die Nerven verliert, könnt ihr dann ab dem 22. Februar selbst herausfinden.

Mit Volldampf Richtung PSVR2-Release



Dann erscheint nämlich nicht nur die VR-Version von Resident Evil Village als kostenlose Erweiterung, sondern auch die dafür benötigte Brille von Sony: PSVR2 steht also fast in den Startlöchern, weshalb wir euch vor dem Launch der Nachfolgerin noch einmal fünf wichtige Fakten nennen, die ihr vor dem Spielen unbedingt wissen solltet.

Vielleicht helfen die ja auch bei der Kaufentscheidung, die angesichts des saftigen Preises von fast 600 Euro sicher keine leichte ist – schließlich ist PSVR2 damit teurer als eine PlayStation 5. Horror-Fans, die sich statt Resident Evil Village lieber mit neuem Futter gruseln wollen, müssen sich übrigens noch etwas gedulden: Der Dark Pictures-Ableger Switchback VR erscheint nach einer Verschiebung nämlich erst am 16. März.

Quelle: YouTube /PlayStation

Kommentare

nawarI schrieb am
Ich hab jetzt auch vor PS VR2 zu holen.
Horizon und Moss und eben Resi 7 sind die SPiele, von denen ich die besten VR Erlebnisse erhoffe. Ich hoffe aber noch, dass Sachen wie Resi 6, hehe Skyrim und Hitman wieder PS VR2 lauffähig gemacht werden.
PanzerGrenadiere schrieb am
macht doch bitte einen auf nintendo und shadowdropt dann beide spiele auch für pc. einfach so, weil ihr es könnt.
str.scrm schrieb am
Resi7 VR - nach Alyx und Lone Echo für mich DAS VR Erlebnis
Pflichttitel wenn ich dann irgendwann eine hole :Hüpf:
schrieb am