TeamImpressumDatenschutzAGB

Suche
Galerie
Videos
Inside
4P Network




Demos > 4k Intros
Seiten (36): [1] 2 3 nächste » ... letzte » (Sortieren nach: Titel)

zurück vor
Crystalline Lord, Tifeco, (2017)
Platzierung: 1st at qbParty 2017


anzeigen
Mit dieser 4k Intro hat sich Tifeco endgültig in der Demoszene etabliert. Sein Crystalline Lord hat ein bisschen was von Shadow of Colossus, mit seinem wandelnden Stab-Titanen. Er fängt ihn immer wieder gekonnt mit der Kamera ein um ihn in seiner ganzen Pracht zu zeigen. Ein würdiger Sieger einer sehr guten Competition.
zurück vor
Density, Shift.State, (2017)
Platzierung: 4th at qbParty 2017


anzeigen
Density mag die schwächste 4k Intro im qbparty 2017 4k Intro-Feld sein, hat aber mit der tollen Musik und den interessant gestalteteten, Flat-Shaded Visuals einige Argumente auf der Habenseite. Und es hat Würfel! Bekanntermaßen mit eine Eintrittsgarantie in den Szene-Olymp.
zurück vor
Overflip, Dilemma, (2017)
Platzierung: 2nd at qbParty 2017


anzeigen
Glas und rotierende Platten, ein gelungener Mix der dank guter Schnitte und passender Musik zu keiner Sekunde langweilt.
The specification, Hardread, (2017)
Platzierung: 3rd at qbParty 2017


anzeigen
The Specification zeigt einen der ungewöhnlichsten Shader-Effekte seit langem Es sind keine klaren Konturen ersichtlich. Immer wenn man meint, dass es hässlich wird, dreht Coder Pohar wieder am Schieberegler und lässt neue Formen entstehen, andere miteinander verschmelzen. Das wirkt sehr gut und wird durch die tolle Klangbegleitung noch verstärkt.
zurück vor
28 Years after, Genesis Project, (2017)
Platzierung: 8th at Revision 2017


anzeigen
Genesis Project reizen mit hübschen Glas- und Wasseroberflächen in ihrer 4k Intro, riskieren aber zu wenig. Oft gesehene, zu lang gezeigte Effekte aus dem Raymarching-Generator, Coder Colors und die belanglose Musik lassen nur ein Auge interessiert zugucken, während das andere sich bereits anderweitig umsieht.
zurück vor
Ice & Fire, Hoodlum, (2017)
Platzierung: 7th at Revision 2017


anzeigen
Das titelgebende Konzept wird konsequent verfolgt und zeigt fast durchgängig zwei Naturgegebenheiten, die sich eigentlich nicht mögen, hier aber hervorragend harmonieren. Denn Ice & Fire sorgt mit seinen schroffen Felsformationen, die sich ständig neu formieren, sowie dem hervorragenden Farbkontrast für puren Spaß.
zurück vor
Maintenance, LJ / TBC, (2017)
Platzierung: 5th at Revision 2017


anzeigen
Aufgrund eines Harddisk-Crashs ist Maintenance nicht so geworden, wie LJ es geplant hatte. Wir sind trotzdem begeistert, weil die Visuals grandios und abwechslungsreich ist und im Zusammenspiel mit der Musik eine bedrohliche Atmosphäre erzeugen. Ärgerlich ist nur, dass ein paar wenige Byte fehlen um die Hürde für die 4k-Intro-Compo zu schaffen, weshalb dieses Werk in der 8k-Compo starten musste.
zurück vor
Joia, Collapse, (2017)
Platzierung: 5th at Revision 2017


anzeigen
Wunderschöne Farblichter sorgen in der grauen Tristesse der 4k Intro Joia für den notwendigen Kontrast und zaubern gemeinsam mit den tollen Schattenspielen ein Lächeln ins Gesicht des Betrachters.
zurück vor
Cycle of Nature, Loonies, (2017)
Platzierung: 4th at Revision 2017


anzeigen
Bei Cycle of Nature möchte man sofort 'Oh Tannenbaum' singen. Die Darstellung der Wälder, Blumen und Pflanzen ist atemberaubend schön, besteht sie doch gänzlich aus einzelnen Partikeln. Nur am Drumherum hapert's leider. Die Musik ist tranig und einschläfernd, die Pace viel zu gemächlich um den richtigen Kick auszulösen.
zurück vor
Horizon Machine, Eos / Alcatraz, (2017)
Platzierung: 3rd at Revision 2017


anzeigen
Dank der 4k Intro Horizon Machine benötigen auch Erwachsene wieder ein Lätzchen. Die Renderqualität ist so unglaublich hoch und detailliert, dass man umgehend zu sabbern beginnt. Auch die Musik passt sich mit majestätischen Klängen der ruhigen Inszenierung an. Definitiv ein ganz großes Werk, trotz seiner winzigen 4096 Byte.

Seiten (36): [1] 2 3 nächste » ... letzte » (Sortieren nach: Titel)

4k Intros 1 bis 10, von 355