';
TeamImpressumDatenschutzAGB

Suche
Galerie
Videos
Inside
4P Network




Spielkultur | Special | 4Sceners

14.05.11, 20:47 Uhr, Bobic

Zwar sind die fetten Jahre für die Amiga-Demoszene vorbei, doch gibt es immer noch genügend Fans und Macher, die dem inzwischen 25 Jahre alten System und seinen Nachfolgemodellen die Treue halten. Dass die Amiga-Szene selbst heute noch die besseren Demos bastelt, Werke erstellt, die so vollgestopft sind mit Liebeserklärungen an Paula, Denise und Agnus, den wichtigsten Chips der "Freundin", bewiesen einmal mehr die Neuerscheinungen auf der Revision 2011 Demo-Party in Saarbrücken. Eine Demo ist hier schöner als die andere. Sie glänzen mit wunderschönem Design, herrlichen Grafiken, innovativen Effekten und kraftvoller, stets passender Musik. Vorhang auf für ein Quartett, das den Zuschauer in einen Rauschzustand seiner Sinne versetzt.

Platz 1: Human Traffic / Ghostown & Loonies

Ganz ganz großes Design, gepaart mit umwerfender Grafikkunst und einem Gitarrensoundtrack inklusive Gesang, das alles bietet die zweite Amiga-Demo der Gruppe Ghostown, die dieses Mal in Zusammenarbeit mit Loonies entstanden ist. Schon ihr Erstlingswerk 'Metropolice' war ein Überflieger, ein perfekt durchgestyltes Werk nach Machart der alten Schule. Dieses Mal toppen sie dieses Erlebenis noch. Dabei sind die Effekte gar nicht mal so neuartig. Herumwirbelnde Torusse oder einen Flat-shaded Tunnel kennen wir alles schon. Die Macht der Doktorengrafiken, der Farbwahl und des an allen Ecken und Enden spührbaren Fluss der Szenen ist es, welche uns hier in den Bann zieht. Meisterhaft!

Downloads: Amiga-Archiv / Video

 

Platz 2: Shake off the Dust / Elude

Elude schütteln mit 'Shake off the Dust' den ganzen tonnenschweren 3D-Bombast aus ihren bisherigen Meisterwerk ab. Dieses Mal zelebrieren sie ein ganz in Orange und Braun getauchtes Partikel- und Flüssigkeitsspiel, wie man es in dieser Form in der Demoszene noch nie gesehen hat. Und auf dem Amiga schon gar nicht, zumal die technische Umsetzung wieder einmal über alle Zweifel erhaben ist. Mit gewohnt faszinierender Musik von Chaser, der dieses Mal die orchestralen Passagen in den Hintergrund rückt und auch schon mal gekonnt den Dubstep-Hammer auspackt, berauschen wir uns an Partikelstaub, glühenden Lichtern im Nebel, Flüssigkeitsdemonstrationen und Killer-Syncro. Und erst wer dieses Technikbrett in Bewegung gesehen hat, wird dessen gesamte Faszination in sich aufsaugen können.

Downloads: Amiga-Archiv / Video

 

Platz 3: Massive / Skarla

Schon immer stand der Name Skarla für beeindruckende 3D-Flüge, die mithilfe der hauseigenen 3D-Engine inszeniert wurden. Massive bildet da keine Ausnahme. Nach Jahren der Abstinenz in der Demoszene haben die Franzosen ihren Grafikantrieb tüchtig aufgemotzt und entlocken dem Amiga hübsch texturierte U-Bahn-Tunnel, in denen immer wieder typische Demo-Objekte auftauchen. Das zeigt uns, dass beim Design keinerlei Änderungen oder Fortschritte erkennbar sind. Dafür versucht sich Musiker Marvin dieses Mal an einem netten Track inklusive Gesang. Doch hätte er auf letzteres besser verzichtet. Nicht nur, dass sein nicht zu überhörender Akzent dem Stück viel Atmosphäre raubt, vor allem gegen Ende übertreibt er es mit der Wiederholung der Aussage 'Skarla is massive' deutlich. Was letztlich bleibt ist die Feststellung, dass Skarla mit ihrer 3D-Engine definitv ganz vorne mit dabei sind im Amiga-Techniklager.

Downloads: Amiga-Archiv / Video

 

Platz 4: Swansong / Dekadence

Wenn Schwäne auch in Wirklichkeit solch wunderbare Gesänge von sich geben würden, dann wären wir die meiste Zeit des Tages in der Nähe der Gewässer zu finden, in welchen sie zu schwimmen pflegen. Mit traumhaft schöner, entspannender Musik von Planet Boelex entführen uns Dekadence in eine Welt, die so klassich anmutet, aber äußerst stimmungsvoll gestaltet ist. Mit abwechslungsreichen, jedoch untexturierten Objekten und Bergwelten berieseln sie uns, werfen uns ein paar Botschaften entgegen, die wir genauso begierig aufsaugen, wie jede einzelne Note der Musik. So locker leicht, mit Wohlfühlatmosphäre, dass man am liebsten für immer und ewig in diesem Himmelsreich verweilen möchte.

Downloads: Amiga-Archiv / Video

 
zurück

 

Kommentare zum Thema
Derzeit sind noch keine Kommentare vorhanden.
Kommentar schreiben