The Division 2 - Test, Shooter, Xbox One X, PlayStation 4 Pro, PC - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Science Fiction-Shooter
Publisher: Ubisoft
Release:
15.03.2019
15.03.2019
15.03.2019
15.03.2019
15.03.2019
Jetzt kaufen
ab 34,99€
Spielinfo Bilder Videos
Endgame: Das Spiel beginnt

Inzwischen ändert sich natürlich nichts mehr, denn nach etwa 70 Stunden hatte ich die Kampagne beendet und wenig später auch den sehr kurzen Übergang zum eigentlichen Spiel, der Schleife aus Wiederholungen bekannter Aufgaben und dem ständigen Verbessern der Ausrüstung. Und das gewinnt dort erst so richtig an Schwung, weil man dann erst anfängt, nicht nur das jeweils stärkste Teil im Inventar anzulegen, sondern sich dauerhaft für ganz bestimmte Waffen, Rucksäcke, Brustpanzer usw. zu entscheiden.

Die haben nicht nur verschiedene Grundwerte, sondern auch individuelle Boni, welche man über Modifikationen zusätzlich steigern kann. Dazu zählen Reichweite der Waffen, Multiplikatoren für kritische Treffer, ob man bei Treffern einen Teil seiner Gesundheit wiederherstellt und etliche mehr. Noch stärker verleihen sogenannte Talente jedem Ausrüstungsteil besondere Eigenschaften. Damit wird z.B. Rüstung wiederhergestellt, wenn man sich in Deckung befindet, oder man richtet mehr Schaden an, nachdem man einen Feind erledigt hat.

Paradies für Tüftler

Diese Talente sind jedoch nur aktiv, solange bestimmte Grundwerte über- oder unterschritten werden; man muss also genau überlegen, welche Gegenstände man wie kombiniert, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten. Hinzu kommt, dass das Anlegen von Rüstungsteilen bestimmter Hersteller weitere Vorteile gewährt – je mehr Teile, desto mehr Boni –, und man bei jedem Gegenstand eine Eigenschaft aus einem anderen übernehmen darf. In Zukunft soll es außerdem komplette Sets geben und selbstverständlich stellt man Ausrüstung und Modifikationen auch einfach selbst her.

Mir gefiel das grundsätzlich gleiche System im Vorgänger schon und ich finde es nach wie vor klasse! Weil es so viele Besonderheiten gibt, kann man sich in Division 2 ausgesprochen stark individualisieren, wobei Massive die Handhabung der durchaus komplexen Vorgänge deutlich vereinfacht hat. Die starke Personalisierung ist dadurch noch reizvoller geworden.

Viel Grün hilft viel

Und apropos reizvoll: Selbst nach 130 Stunden entdecke ich noch immer ständig etwas Neues in dieser Welt. Wir sind in einen Hinterhalt geraten, als ein paar Halunken überraschend aus ihrem Versteck sprangen, haben kontaminierte Zonen
Auch nach vielen Stunden entdeckt man ständig Neues in der faszinierenden offenen Welt.
Auch nach vielen Stunden entdeckt man ständig Neues in der faszinierenden offenen Welt.
untersucht, die über Sprachnachrichten kleine Geschichten erzählen, und einzigartige Kisten gefunden, in denen besondere Beute lagert. Und obwohl ich wirklich langsam durch die Straßen sowie die erfreulich vielen begehbaren Häuser und Höfe streife, habe ich erst vor kurzem wieder Zivilisten entdeckt, die um Hilfe baten.
 
Ganz wichtig ist dabei die Verschachtelung verschiedener Beschäftigungen. Rettet man Menschen etwa vorm Erschießen, teilen sie vielleicht die Position von Bösewichten mit, auf die ein Kopfgeld ausgesetzt ist. Verbündete könnten auf dem Weg zu einem feindlichen Kontrollpunkt hingegen auf feindliche Patrouillen treffen, denen sie sich erst annehmen müssen – was sie meist übrigens erfreulich kompetent erledigen. Im Kampf ziehen sie Aufmerksamkeit auf sich und räumen Gegner aus dem Weg. Den Großteil der Arbeit macht man freilich selbst! Es ist aber herrlich anzusehen, wie die virtuelle Stadt auch ohne eigenes Zutun ständig in Bewegung ist.

Mehr Pool als Strom

Nach Abschluss der kompletten Kampagne ändern sich nämlich entscheidende Vorgänge, was dem Spiel eine zusätzliche Dimension verleiht. Erinnert ihr euch an den Nachschub-Trupp, den ich auf Seite 2 begleitet habe? Solche Gruppen gewinnen an Bedeutung, wenn Kontrollpunkte nach einer kleinen erzählerischen Wende nicht nur erobert, sondern auch verloren werden können. Ich habe oft genug erlebt, wie ich bei gemütlicher Inventarverwaltung plötzlich beschossen wurde, weil eine feindliche Fraktion meinen gerade eingenommenen Kontrollpunkt angriff. Wie effektiv die eigenen Leute ihre Stationen verteidigen, hängt dann tatsächlich davon ab, ob sie Mitstreiter auf Ressourcen-Suche schicken mussten oder ob man ihnen zuvor hat Wasser, Nahrung und Materialien zukommen lassen.

Kommentare

Briany schrieb am
Cadenadelreino hat geschrieben: ?
04.04.2019 09:36
Mindchaos hat geschrieben: ?
03.04.2019 14:19
Hat jemand hier auch das Problem, dass alle Side Missions ab den Welträngen verschwunden sind? Oder übersehe ich da irgendeine Option?
Bei Rang 1 dachte ich noch, das sei normal, aber in Rang 2 ploppten alle blauen Icons der Missionen plötzlich wieder auf. In Rang 3 und 4 sind blieben sie aber wieder verschwunden...
Ja irgendwas ist komisch...
Bei mir was es so: Ich war WR1 dann habe ich EINEN Stützpunkt gemacht und bin durch den Gruppenleiter irgendwie auf WR2 gekommen und alle meine Nebenmissionen waren weg.
Dann war ich durch einen anderen Leiter kurz auf WR3, konnte da auch Zeug kaufen und beim relogg wieder auf 2.
Dann hab ich ungemerkt irgendwann wieder einen WR übersprungen und die Nebenmissionen waren auch wieder alle weg.
Als würde man nicht mehr aus der Sitzung des Gruppenleiter raus kommen.
Das liegt denke ich daran das man tatsächlich nicht automatisch in seine eigene Sitzung zurückgeworfen wird wenn man in einer anderen drin war.
Selbst wenn alle die Gruppe verlassen muss man aktiv "Sitzung verlassen" drücken. So hiess das glaube ich.
Cadenadelreino schrieb am
Mindchaos hat geschrieben: ?
03.04.2019 14:19
Hat jemand hier auch das Problem, dass alle Side Missions ab den Welträngen verschwunden sind? Oder übersehe ich da irgendeine Option?
Bei Rang 1 dachte ich noch, das sei normal, aber in Rang 2 ploppten alle blauen Icons der Missionen plötzlich wieder auf. In Rang 3 und 4 sind blieben sie aber wieder verschwunden...
Ja irgendwas ist komisch...
Bei mir was es so: Ich war WR1 dann habe ich EINEN Stützpunkt gemacht und bin durch den Gruppenleiter irgendwie auf WR2 gekommen und alle meine Nebenmissionen waren weg.
Dann war ich durch einen anderen Leiter kurz auf WR3, konnte da auch Zeug kaufen und beim relogg wieder auf 2.
Dann hab ich ungemerkt irgendwann wieder einen WR übersprungen und die Nebenmissionen waren auch wieder alle weg.
Als würde man nicht mehr aus der Sitzung des Gruppenleiter raus kommen.
Mindchaos schrieb am
Hat jemand hier auch das Problem, dass alle Side Missions ab den Welträngen verschwunden sind? Oder übersehe ich da irgendeine Option?
Bei Rang 1 dachte ich noch, das sei normal, aber in Rang 2 ploppten alle blauen Icons der Missionen plötzlich wieder auf. In Rang 3 und 4 sind blieben sie aber wieder verschwunden...
RVN0516 schrieb am
Briany hat geschrieben: ?
02.04.2019 15:53
Wieder zum Topic: Kam bisher noch garnicht so viel zum zocken leider. Aber ne Frage in die Runde. Isses im späteren Spielverlauf erfahrungsgemäß einfacher spontan Leute zu finden? Bisher hab ich da kein Glück.
Ich habe das Glück das genug aus meiner FL auch das Spiel zocken somit ist das für mich noch nicht nötig gewesen.
Aber ich kann mir echt gut vorstellen das auf schwer es noch wenige gibt die dies im Moment spielen, aber auf normal sollte es mit Randoms eigentlich gehen.
Sarkasmus schrieb am
Briany hat geschrieben: ?
02.04.2019 15:53

Wieder zum Topic: Kam bisher noch garnicht so viel zum zocken leider. Aber ne Frage in die Runde. Isses im späteren Spielverlauf erfahrungsgemäß einfacher spontan Leute zu finden? Bisher hab ich da kein Glück.
Wenn du die Funktion nach Verstärkung zu rufen meinst, würde ich ein ganz klares ja sagen.
Wo ich eher Probleme habe, ist für die Hauptmission auf dem "Schwierig" Schwierigkeitsgrad mit dem Matchmaking Leute zu finden.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.