Test zu Uncharted 2: Among Thieves von unserem Leser "1Herjer" - 4Players.de

 
Action-Adventure
Entwickler: Naughty Dog
Publisher: Sony
Release:
10.03.2009
Jetzt kaufen
ab 11,99€
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

86%Gesamt
86%

Alle Lesertests

Lesertest von 1Herjer

So nun ist es endlich wieder soweit. Nachdem man die Geheimnisse um den
alten Haudegen Sir Francis Drake hintersich gebracht hat, bittet
Naughty Dog (Entwickler) erneut zum Tanz: Mit Uncharted 2: Among Thieves soll
alles größer, schöner und besser werden. Zumindestens bei zwei Punkten kann man dieses Versprechen einhalten.

Bevor wir uns näher mit dem eingentlichen Herz eines Spiels befassen, nämlich dem Gameplay, muss natürlich ersteinmal die Hülle erwähnt werden: Und die blitzt, funkelt und strahlt. In diesem Punkt stimme ich einfach mal in den monotonen Lobesgesang eines jelgichen Tests ein, den ich bis jetzt gelesen habe.
U2 (Uncharted 2) sieht einfach fantastisch aus. Egal ob Kulisse, Charaktere oder deren Bewegungen, Mimik und Gestik, hier wird nur das Feinste vom Feinsten geboten. Die Texturen wirken plastisch, die Protagonisten lebendig und summa sumarum erscheint die ganze Welt galubhaft.

Dazu trägt auch der fantastische Sound bei. Egal ob Waffengeräusche, Explosionen oder Fauna und Flora es gibt nichts auszusetzen. Ein besonderes Lob muss die Synchronisation erhalten. Ich habe das Spiel ausschließlich auf Englisch gespielt und muss sagen jeder Dialog, Monolog oder einfach nur Stöhner, Fluch und Seufzer ist ein Genuss anzuhören. Einfach der Wahnsinn!

Nachdem das offensichtliche abgehandelt wurde, betrachten wir uns die Spielmechanik. U2 besteht immer noch aus einer Mischung bestehend aus Klettern, Rätseln und vorallem Ballern. Während die Rätsel leider viel zu kurz kommen werden die Feuergefechte zu einer echten Qual. Das Klettern ist im Übrigen immer noch spaßig. Alles geht (schon etwas zu) einfach von der Hand und wird nur von ein paar wenigen Trial & Error Szenen überschattet.
Wie gerade schon erwähnt ist man die meiste Zeit des Spiels damit beschäftigt, Charon eine Menge an Passagieren zu besorgen.

Anfangs halten sich die Schusssequenzen zwar noch in Grenzen, gegen Ende hin nehmen diese aber in einer so penetranten Häufigkeit zu, dass sie schlitweg nur noch nerven. Es wiederholt sich immer dass selbe Schema: Man kommt in ein etwas weitläufigeres Areal und prompt spawnen Gegner in großen Mengen. Deckung suchen, alle erschießen und auf die nächste Welle warten. Zu gewissen Zeiten fühle ich mich eher wie in einem Tower Defense als in einem Action-Adventure.
Naughty Dog versprach zwar die Schusswechsel "kürzer und intensiver" zu gestalten, davon ist aber beim besten Willen nichts zu bemerken. Ein weiterer nerviger Faktor dabei sind eure Begleiter: Sie scheißen zwar auf eure Gegner aber die Treffer ziehen nichts ab. Das endet darin, dass die bösen Jungs zwar getroffen zusammenzucken, aber keinen Schaden nehmen und euch durch das Herumgehampel das Zielen erschweren. Zusammengefasst ist das der größte Kritikpunkt des Spiels und keinesfalls zu verachten. Ich war zum Schluss hin so entnervt von diesem System, dass ich froh war als endlich die Credits kamen.

Die Story ist im Übrigen eine gute Mischung aus Romanze, Action, Verrat und Witz.
Pro
  • sensationelle Präsentation
  • exzellenter Sound
  • fantastische Sprachausgabe
  • spannende Story
  • sympathische Charaktere
  • bombastische Actioneinlagen
  • kolossale Architektur
  • ein einziges Naturpanorama
  • spaßige Rätseleinlagen
  • länger als der erste Teil
  • viele Boni freizuspielen
  • wiedereinmal interresant designte
  • Schätze
Kontra
  • ermüdende, langweilige, stupide,
  • sich ewig wiederholende
  • Feuergefechte
  • gute aber leider zu wenig Rätsel
  • einige Trial&Error Passagen
  • auf Gelegenheitsspieler
  • zurechtgetrimmtes Klettern
  • nutzlose und störende Partner im
  • Kampf
 

Uncharted 2

Uncharted 2: Among Thieves
1Herjer
1Herjer 02.11.2009 PS3 
80%
20 25

War dieser Bericht hilfreich?