Test zu The Elder Scrolls 5: Skyrim von unserem Leser "Mr. Nero" - 4Players.de

 
3D-Rollenspiel
Entwickler: Bethesda Softworks
Release:
11.11.2011
11.11.2011
11.11.2011
28.10.2016
10.11.2016
17.11.2017
28.10.2016
Jetzt kaufen
ab 13,49€

ab 8,90€
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

76%Gesamt
78%
70%
73%
88%
88%

Alle Lesertests

Lesertest von Mr. Nero

Oh Bethesda!! Was hast du da nur für ein Schmuckstück präsentiert. Sorry Leute, aber ich kann mich direkt im Einstieg dieses Tests zu "The Elder Scrolls V: Skyrim" nicht zurückhalten. Warum das Spiel aber so Sahne ist, erfahrt ihr im Folgenen:

Erstmal....ich habe ca. 70 Stunden gespielt und 112 Quests abgeschlossen. Und ich habe vielleicht ein Viertel oder ein Drittel von dem gesehen, was es wirklich zu sehen gibt.

Das Spiel beginnt...man sitzt in einer Kutsche und wird dem Henker vor zu Füße geworfen. Plötzlich taucht ein Drache auf und attackiert die Stadt. Ihr könnt fliehen. Kam er um euch zu retten oder war das alles nur ein Zufall?
Ganz ehrlich....das ist in diesem Spiel vollkommen Wurscht. Die spannende Hauptstory um das Drachenblut und den Drachen Alduin erstreckt sich über 20 bis 25 Stunden und zeichnet nur einen minimalen Bruchteil des Spiels aus.

Der Rest ist eigentlich das Entscheidene: Nach dem packenden Einstieg erstellt ihr einen eigenen Charakter aus der Wahl von 10 verschiedenen Rassen (die Umgebung reagiert je nach Wahl unterschiedlich auf euch) mit ihren eigenen Vor - und Nachteilen und verpasst ihr/ihm ein eigenes Aussehen. Und dann gehts los...
Schon nach 30 Minuten Spielzeit kann man einfach machen, was einem beliebt. Man muss sich einfach in diese tolle, riesige, grafisch hochwertige Spielewelt verlieben und sich fallenlassen in das Universum Skyrim.

Denn wenn man erstmal Eins mit dem Spiel geworden ist, kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr raus: Riesige Fähigkeitenbäume, über Schmieden, Verzaubern, Zerstörungsmagie, Illusionsmagie, über Blocken, Zweihandfähigkeiten und co.. Man kann seinen Charakter ohne Vorgaben entwickeln und aus ihm Dieb, Krieger, Magier oder alles zusammen machen. Lasst ihn mit dem Schwert angreifen, mit dem Streitkolben, einem Bogen oder Feuer, Blitz und Eis. Macht was ihr wollt.
Die Steuerungsmöglichkeit in jeder Hand einen Zauber, bsw. eine Waffe zu tragen, gefällt mit persönlich sehr gut. So kann man mit dem Schwert zuschlagen und gleichzeitig einen Blitz abfeuern.

Dazu kommt noch die riesige Anzahl an Objekten, Waffen, Büchern und anderen Ausrüstungsgegenständen, die man aufnehmen kann. Einfach alles ist in diesem Spiel riesig.

Vorzeigewürdig sind auch die neuen Gegner im Spiel: Drachen. Große, bestialische und intelligente Kreaturen, die sich mal zufällig mal geplant auf den Spieler stürzen und ihn attackieren. Die Kämpfe sind dramatisch gestaltet und die Drachen greifen aus der Luft, vom Fels, vom Haus oder vom Boden aus an. Spannung pur. Und nach dem Sieg wird man mit einer Drachenseele belohnt.

Drachenseele? Ja genau. Mit diesen Seelen erlangt man vorher auf Steintafeln gefundene Drachenschreie, die das Kampfsystem um eine weitere Komponente erweitern. So stößt man seinen Feind mit einem mächtigen Schrei zurück oder verlangsamt die Zeit.

Habe ich eigentlich schon die Quests erwähnt. So findet man in der atmosphärisch hochwertigen (die Weitsicht ist fantastisch; im Detail ist es manchmal verwaschen)hunderte von Quests. Und auch da bieten sich euch tausende Freiheiten. Die Quests sind alle exzellent, so hilft man der Akademie der Magier, der Bruderschaft der Dunkelheit oder den Dieben oder macht einfach ein paar kleine Nebenjobs. Abwechslung pur. Nebenbei erlangt ihr indirekt Quests durch die lebendige Umgebung. Ihr lauft einfach an einem Mann vorbei und erhascht, dass sich irgendwo ein Drache befindet.

Nebenbei ist die Sounduntermalung eine Ohrenweide. Drachenkämpfe werden mit dröhnenden Trommeln untermalt, während idyllische Klänge anklingen, sobei man sich einer wunderbaren Aussicht nähert.

Und auch andere Kleinigkeiten unterstreichen die Kraft dieses Spiels: Fett anzusehende Finisher, unzählige Bücher, jedes läd zum Lesen ein, die Möglichkeit ein Vampir oder Werwolf zu werden, zu heiraten und ein Haus zu kaufen. Läden machen meistens um 8:00 pm zu und Läden haben auch nicht unendlich Geld.

Und HERR GOTT!!! Selbst die Ladescreens sehen interessant aus.

Aber da muss es doch auch was Schlechtes geben fragt ihr euch?
Naja....die gute Synchronisation wird meist durch wiederholende Sprecher versaut. Vor allem, wenn es so prignante Sprecher sind. Mimiken der Charaktere könnten auch besser sein und manche Bugs, wie schwebende Menschen auf Pferden hätte man auch noch ausbessern können. Auch das Nehmen/Stehlen-Verhältnis ist meist etwas zu verschwommen. Da kann man mal eien Trank einfach mitnehmen und da direkt die ganze Auslage, und nichts geschieht. Und woanders darf man nicht einmal einen Krug mitgehen lassen.

Aber ganz ehrlich!!!! Das ist Meckern auf aller höchstem Niveau. Das Spiel muss man einfach gespielt haben, ob nun als RPG oder TES-Nerd oder nicht. Dieses Spiel ist ein Wunderwerk der Freiheiten. Lässt man sich von der Atmosphäre aussaugen steckt man vielleicht 300 Stunden ohne einen einzigen Funken Langeweile in diesem Spielfest.

100%ige Kaufempfehlung.
Pro
  • packender Einstieg
  • 10 wählbare Rassen
  • riesige Fähigkeitenbäume
  • fette Finisher
  • Magier, Dieb, Kreiger oder
  • alles zusammen
  • wunderschöne Weitsicht
  • Drachenschreie
  • unzählige Waffen,
  • Ausrüstungsgegenstände und co.
  • unzählige!!! Quests
  • indirekte Questaufnahme
  • riesige Spielewelt
  • viele Bücher, alle lesbar
  • lebendige Umgebung
  • zufällige, top inszinierte
  • Drachenkämpfe
  • Vampir & Werwolf
  • Läden machen um 8:00 pm zu
  • Läden haben nicht unendlich
  • Geld
  • interessante Ladescreens
  • abwechslungsreiche Quests
  • Umgebung reagiert auf
  • Charakterwahl
  • Hauptquest (ca. 20 bis 25 h)
Kontra
  • Nehmen/ Steheln -Verhältnis
  • im Detail ist die Grafik
  • verwaschen
  • viele Bugs
  • Mimiken der Charaktere zu
  • steif und gleich
  • Wiederholungen bei
  • Synchronsprechern
 

The Elder Scrolls 5: Skyrim

The Elder Scrolls 5: Skyrim
Mr. Nero
Mr. Nero 10.12.2011 360 
95%
4 2

War dieser Bericht hilfreich?