Test zu The Elder Scrolls 5: Skyrim von unserem Leser "dr elbows" - 4Players.de

 
3D-Rollenspiel
Entwickler: Bethesda Softworks
Release:
11.11.2011
11.11.2011
11.11.2011
28.10.2016
10.11.2016
17.11.2017
28.10.2016
Jetzt kaufen
ab 13,49€

ab 8,90€
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

76%Gesamt
78%
70%
73%
88%
88%

Alle Lesertests

Lesertest von dr_elbows

Da sind wir nun, Anführer der Assassinen, der Gefährten (Kämpfer) und Erlöser von Skyrim und fragen uns, ob wir immer rechtens gehandelt haben; Um alle daedrischen Artefakte zu sammeln, alle Aufträge der dunklen Bruderschaft zu erledigen und jedes Achievement zu holen mussten wir schon mehrmals richtig fiese Dinge anstellen. Aber nur um der rollenspielerischen Korrektheit wegen mit nem neuen Charakter nochmals die 120 Stunden abspulen?
Nein danke. Dabei war es doch so schön, in die urige Nordmythen-Fantasy Atmosphäre einzutauchen, uns stark zu schmieden, Gegner von Klippen zu schreien, nächtliche Polarlichter und häufige Ladebildschirme zu bestaunen und, und, und.
Es gab viel zu tun, und darum packten wir es an und sahen, dass es gut war: Hier die Ausrüstung pflegen, dort die Skillentwicklung und, ja und der Story folgen, die so schlecht nicht ein mal war, wenn auch generisch, und im üblichen Sandkastenbausatz präsentiert. Aber Grafik und Sound versüßten mir die atmosphärischen Winterabende, obwohl ich (UK Version) Max von Sydow gerne öfter, dem generischen Stormcloak Soldier aber lieber seltener gelauscht hatte. Habe mir jedoch sagen lassen, dass die (gefühlten) beiden Synchronsprecher der dt. Version noch mehr Probleme hatten, Skyrim mit verschiedenen Stimmen zu bevölkern.
Ich bin zwar kein Sandkastenfan und musste Oblivion vorzeitig beiseite legen. Dieser hier aber hat mir durchaus gefallen. Weil er sich echt anfühlte, keiner aufdringlich mit mir mitlevelte und ich trotz Durchspielen noch wissen wollte wie es sich anfühlt, Chef der Diebe zu sein. Für mich als Krieger eigentlich ein Sakrileg, aber ein Beweis, dass mich das Spiel zu fesseln wusste.
Pro
  • (engl.) Synchro tolles Kino
  • Ausuferndes Crafting
  • Kampfsystem besser als sein Ruf
  • abwechlungsreiche Questlines
  • Uriges, stimmiges Grafikdesign
  • Freie Charakterentwicklung
  • Spielelemente (Schreie) und
  • Atmosphäre stimmig um Drachen
  • und Nordmythen gestrickt und
  • in tiefe Elder Scrolls Welt
  • eingebettet
  • Sandkasten RPG aus einem Guss!
  • Gekonntes Streamlining des Gameplays ohne zu viel Vercasualisierung
Kontra
  • mit vielen Mehrfachbesetzungen
  • mit Banalceschwächen
  • wenn auch unpräzise
  • viele blasse Charaktere
  • eintönige Dungeonerkundungen
  • Ladezeiten!!!
  • keine spielerischen und
  • erzähltechnischen Innovationen
 

The Elder Scrolls 5: Skyrim

The Elder Scrolls 5: Skyrim
dr_elbows
dr_elbows 24.02.2012 360 
88%
0 0

War dieser Bericht hilfreich?