Test zu Assassin's Creed 2 von unserem Leser "Liberty-Snake" - 4Players.de

 
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Release:
11.03.2010
kein Termin
04.03.2010
23.09.2010
Jetzt kaufen
ab 9,99€
Spielinfo Bilder Videos

Durchschnittswertung

85%Gesamt
88%
74%
84%

Alle Lesertests

Lesertest von Liberty-Snake

Assassins Creed 2 (AC2) merzt konsequent viele Fehler des Vorgängers aus: So hat man nun mehr Abwechslung. Die Minispiele sind vielfältiger und sie sind alle rein optional. Während man im Vorgänger alle Attentate vorbereiten musste, kann man nun einfach das Attentat vollführen. Diese sind nun auch etwas besser gemacht und innovativer, abwechslungsreicher. Neben dem Hauptstrang, der euch alleine schon etwa 11 Stunden beschäftigen sollte, könnt ihr aber auch viel machen: Ihr könnt euch an diversen Minispielen versuchen, in welchen ihr untreue Ehemänner verprügeln oder Rennen gegen Diebe gewinnen müsst.

Oder ihr renoviert euren Heimatort. Hier könnt ihr den Tourismus, der euch zusätzlich Geld einbringt, fördern, indem ihr Gebäude in der Stadt renoviert, bei welchen ihr dann auch Prozente bekommt. Nur leider hat man schon nach ca. 2 Stunden viel zu viel Geld, sodass der Reiz verloren geht. Gut allerdings, dass man nun eine lebendigere Stadt vorfindet, als noch im Vorgänger: Hier schieben sich Menschenmassen durch, Marktschreier bestimmen die wunderschöne Kulisse und ihr könnt, um eure Villa zu verschönen, auch Gemälde kaufen. Dabei fällt besonders die Architektur auf: Diese ist schlichtweg atemberaubend und reich an Details. Man kann jedes Gebäude erklettern, was einem jedoch etwas zu einfach gemacht wird: Man muss quasi nur 2 Knöpfe gedrückt lassen, um einen 15om-Turm zu erklimmen. So einfach wie das Klettern ist leider auch das Kämpfen: Zwar sind die Kämpfe schön animiert, jedoch kann man dank der viel zu mächtigen Konterfähigkeit ganze Heerscharen besiegen. Eine (wenn man möchte) leicht taktische Note kommt ins Spiel, wenn man den Gegner entwaffnet oder sich bei Händlern neue Rüstungen kauft oder Schwerter/Dolche ersteht.

Wo man schon bei den Schwächen ist: Das Pop-Up ist ob der makellosen Grafik ein Ärgernis: Teilweise poppen ganze Menschenmengen oder
Gebäude ins Bild. Auch die KI ist zwar solide-lässt sich aber zu schnell und einfach besiegen. Ablenken lassen sie sich mit Kurtisanen oder in die menge geworfenes Geld, neu: Sie durchsuchen auch Heuhaufen und geben atmosphärische(-re) Kommentare ab.

Cool auch die Geheimniskrämerei: Man kann Federn finden, Schätze, 6 geheime Assassinenkammern und hochinteressante Glyphen. Das Tolle daran: Sie alle sind in die Story integriert und man wird belohnt dafür! Ebenfalls toll ist die Story: Zwar werden Einsteiger total überrumpelt, aber das Kennenlernen mit Leonardo Da Vinci, die interessante Story in Verbindung mit den abwechslungsreichen Missionsaufträgen lädt zum Erkunden der spannenden, wunderschön animierten Spielwelt ein. Die Quick-Time-Events jedoch wirken etwas aufgesetzt. Jedoch kann man sagen, dass es die Entwickler geschafft haben, vielfältigere Nebenmissionen zu kreeiren, die Spielzeit zu verlängern und die Fähigkeiten wie z.B. Schwimmen klug auszubauen. Derbes Pop-Up oder manchmal etwas blöde KI stören das Gesamtbild nebst der twas zu komplexen Story nur leicht.
Pro
  • innovative Attentate
  • mehr Nebenmissionen
  • mehr Abwechslung
  • nettes Renovier-Feature
  • grandiose Architektur
  • hochinteressante, in die Story eingebundene Geheimnisse
  • lange Spielzeit
  • charismatische Figuren
  • lebendige Stadt
  • mehr Möglichkeiten (Fahndungslevel sinken lassen etc.)
  • solide KI
  • intelligentes Missionsdesign
  • rigoros choreographierte Kämpfe
  • spannender Alltag
Kontra
  • (für Einsteiger) zu komplexe Story
  • manchmal etwas dumpfbackige KI
  • derbes Pop-Up
  • aufgesetzte Quick-Time-Events
  • zu leichtes Klettern
 

Assassin's Creed 2

Assassin's Creed 2
Liberty-Snake
Liberty-Snake 03.01.2010 360 
88%
7 0

War dieser Bericht hilfreich?